Lenovo stellt modernes "Netbook" vor, das zur PC-Spielkonsole mutiert

Von Roland Quandt am 07.01.2021 18:33 Uhr
1 Kommentare
Lenovo bzw. seine japanische Tochter NEC haben hat mit dem Lavie Mini ein neues Kleinst-Notebook im Format eines "Netbooks" vorgestellt, das möglichst kompakt, gleichzeitig aber auf Wunsch eine Art Spielkonsole sein soll. Noch handelt es sich um ein Konzept-Gerät.

Das Lenovo NEC Lavie Mini ist vor allem klein. Das Gerät ist als 2-in-1-Laptop konzipiert, wobei das Entwickler-Team von NEC aus Japan mal wieder zeigt, wie man höchst interessante und ungewöhnliche Elektronikprodukte baut. In dem Gerät steckt modernste Technik, gleichzeitig strebt man nach dem alten Ideal eines möglichst kleinen, tragbaren PCs. Allerdings ist das Lavie Mini bisher nur ein Konzept.

Lenovo NEC Lavie Mini
Das NEC Lavie Mini ist nur auf den ersten Blick ein kleines Notebook mit komischer Tastatur

Das Kleinst-Laptop hat ein acht Zoll großes Touch-Display mit Stift-Unterstützung und einer Full-HD-Auflösung von 1920x1200 Pixeln im 16:10-Format. Allerdings hat das Panel hier einen relativ breiten Rand, so dass man sich sicher fragen kann, ob nicht auch ein 10-Zoll-Bildschirm in das Gehäuse gepasst hätte.

Modernste Intel-Technik im Inneren

Unter der Haube will NEC einen Intel Core i7-1180G7 Quadcore-SoC einsetzen, der mit seinen vier Rechenkernen bei 15 Watt Verlustleistung mit 2,2 Gigahertz Basistakt und bis zu 4,6 GHz Turbo-Frequenz arbeiten kann. Der Chip wird hier mit 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und einer 256-GB-SSD kombiniert, so dass das Lavie Mini eine ähnlich hohe Leistung bieten dürfte, wie man sie von größeren Ultrabooks gewohnt ist.

Lenovo NEC Lavie Mini

Es gibt außerdem zwei USB Type-C-Ports. NEC will darüber hinaus die Möglichkeit bieten, dass der Nutzer zwei als Zubehörprodukte vorgesehene Controller anstecken kann. Mit ihnen mutiert das kleine Notebook mit umgelegtem Display zur PC-basierten mobilen Spielkonsole.

Um den extrem kompakten Formfaktor zu ermöglichen, will Lenovo bzw. NEC ungewöhnliche Wege gehen. So wird die Tastatur mit weitestgehend runden Tasten daherkommen, die kleiner gestaltet werden können als eckige Tasten auf einem normalen Keyboard. Dadurch soll ein relativ komfortables Tippen möglich sein, wobei sich natürlich erst noch zeigen müsste, ob dieser Ansatz überhaupt für produktive Arbeit geeignet ist.

Lenovo und NEC haben noch keine Angaben darüber gemacht, ob und wann das Lavie Mini Concept jemals als kommerzielles Produkt auf den Markt kommt. Auch zur Preisgestaltung machte man natürlich noch keine Angaben. Sonderlich günstig dürfte das Gerät aufgrund seiner Herkunft und der bisher bekannten Ausstattung aber natürlich nicht sein.
1 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Lenovo Steam CES
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies