DiskUsage: Microsoft bringt tolle Speicherübersicht auf Kommandozeile

Von Christian Kahle am 31.12.2020 08:40 Uhr
21 Kommentare
Wer an seinem Rechner den entscheidenden Schritt weitergehen will, muss runter auf die Kommandozeile. Das ist nicht nur immer noch, sondern wieder in wachsendem Maße auch bei Windows der Fall. Demnächst kommt hier ein neues Tool dazu.

Microsofts Entwickler arbeiten derzeit an dem neuen Kommandozeilen-Tool DiskUsage, berichten die Kollegen von BleepingComputer. Dieses soll Nutzern schnell einen Überblick darüber geben, wohin ihr Speicherplatz auf den lokalen Datenträgern verschwunden ist. Bisher ist dies mit Bordmitteln kaum möglich und erforderte den Einsatz zusätzlich heruntergeladener Programme, die zwar meist mit hübschen Visualisierungen arbeiten, aber auch nicht gerade schnell sind.

DiskUsage wird hingegen einen zügigen Überblick liefern und kann dabei mit vielfältigen Optionen aufwarten, die dafür sorgen, dass der Nutzer genau das bekommt, was er will. So ist es beispielsweise kein Problem, sich nur im eigenen User-Verzeichnis jene Ordner anzeigen zu lassen, in denen besonders große Dateien gespeichert sind:

Windows 10: DiskUsage

Ebenso gut ist es möglich, nach den größten Dateien in einem bestimmten Bereich zu fahnden und sich diese als wohlsortierte Liste ausgeben zu lassen.

Windows 10: DiskUsage

Tests schon möglich

Mit dem neuen Tool wird man schnell einen Überblick erhalten, welche Ordner besonders viel Platz in Anspruch nehmen. Auch die Größe von Systemdateien und des reservierten Speicherplatzes lässt sich anzeigen. DiskUsage bietet darüber hinaus diverse Sortier- und Auswahl-Optionen, mit denen sich die Informationen übersichtlich aufbereiten lassen. Letztlich ist ein grafisches Tool hier zwar oft hübscher anzuschauen, kann aber kaum eine solch umfassende und flexible Auskunft geben.

Mitglieder des Windows Insider-Programms können die Fähigkeiten des neuen Kommandozeilen-Tools bereits ausprobieren. Microsoft hat DiskUsage bereits in die Builds 20277 und 21277 eingefügt, die kürzlich bereitgestellt wurden. Wann genau es in einer finalen Fassung zu allen Nutzern kommt, ist zur Zeit noch nicht bekannt.

Windows 10: DiskUsage
21 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies