Tesla wird Europa-Modell in Berlin entwickeln und mehr Akkus fertigen

Von Christian Kahle am 25.11.2020 11:21 Uhr
2 Kommentare
Der Elektroauto-Hersteller Tesla hat in Berlin und Umgebung mehr vor, als bisher bekannt war. So soll hier ein eigenständiges Modell entwickelt werden und auch in Sachen Batterie-Fertigung sind die Planungen inzwischen ziemlich groß geworden.

Im Fokus der Aufmerksamkeit steht bisher vor allem das im Berliner Umland entstehende Tesla-Werk. Allerdings soll mitten in der Bundeshauptstadt auch ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen. Laut Tesla-Chef Elon Musk gibt es am Standort eine Menge hochtalentierter Designer und Ingenieure, die natürlich auch ihre eigene Arbeit umsetzen wollen. "Sie wollen nicht einfach eine europäische Version dessen umsetzen, was in Kalifornien entwickelt wurde", erklärte Musk.

Daher wird das Berliner Team zukünftig an einem eigenen Tesla-Modell arbeiten, das vorrangig für den europäischen Markt konzipiert ist. "Es wäre sinnvoll, dass es dabei um ein kompaktes Auto geht", so der Tesla-Chef weiter. Denn in Europa würden wesentlich kleinere Fahrzeuge als in den USA bevorzugt. Und damit habe Musk schon selbst Erfahrungen gemacht. So berichtet er von Problemen, in Berlin einen Parkplatz mit einem Tesla Model X zu finden, der für US-Maßstäbe gebaut wurde.

Deutlich mehr Akku-Produktion

Einen Zeitrahmen nannte Musk für die Entwicklung des neuen Modells noch nicht. Allerdings wird es bis zu dessen Markteinführung mindestens noch einige Jahre dauern. Immerhin soll im neuen Werk in Grünheide erst einmal die Fertigung des Model Y voll anlaufen. Und es ist noch nicht einmal eine Entscheidung getroffen, in welche konkrete Richtung ein komplett neues Modell gehen könnte. Es gibt hier also noch eine Menge zu tun.

Darüber hinaus hat Musk die Planungen für die Batterie-Produktion in Grünheide deutlich ausgeweitet. Die Kapazitäten könnten hier gegenüber dem aktuellen Konzept weit mehr als verdoppelt werden. denn das Unternehmen benötigt für seine Fahrzeuge sehr viel mehr Stromspeicher, als bisher verfügbar sind. Insbesondere die kommenden LKW benötigen deutlich mehr Kapazität als die normalen Elektroautos und werden somit einen signifikanten Anteil der Produktion im US-Akkuwerk beanspruchen.

Siehe auch:

2 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Tesla Elon Musk
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies