UK-Händler: Größe der PS5 ist schuld an den Lieferschwierigkeiten

Von Witold Pryjda am 20.11.2020 10:33 Uhr
9 Kommentare
Die PS5 ist nun in Europa verfügbar und die ersten Glücklichen spie­len seit gestern auf der nächsten PlayStation. "Glücklich" ist übrigens ab­so­lut zutreffend, denn es war und ist nicht einfach, eine PlayStation 5 zu bekommen. Aus bestimmten Gründen, so ein großer Händler.

Sowohl Microsoft als auch Sony hatten und haben große Schwierigkeiten, die Nachfrage nach Konsolen zum Start von Xbox Series X und PlayStation 5 war und bleibt riesig. Über die Gründe wurde in den vergangenen Tagen und Wochen bereits viel spekuliert. So wurde unter anderem angenommen, dass die Coronakrise für Probleme bei der Herstellung und auch in den Lieferketten gesorgt hat. Andere Berichte meinten hingegen, dass sich Sony teilweise verrechnet hat und die Nachfrage nach der Nur-Digital-Variante stark unterschätzt hat.

Betroffen sind von der Knappheit alle Regionen und Märkte und so mancher Händler muss seine Kunden enttäuschen, weil er geringere Stückzahlen bekommen hat als versprochen oder erhofft. Der größte britische Spielehändler Game hat sich nun an seine Kunden gewandt und sie in einem Statement über die Gründe für Verzögerungen aufgeklärt (via The Verge).

Xbox Series X & S und Playstation 5: Die neuen Konsolen im Unboxing
videoplayer

"Größe des Produkts" ist schuld

Und das Statement ist durchaus bemerkenswert. Denn Game schreibt an betroffene Kunden und noch wartende Vorbesteller: "Aufgrund des Volumens (Stückzahlen) von PlayStation 5 auf dem britischen Markt und der Größe des Produkts hat die Markteinführung für alle Einzelhändler und Kurierdienste in ganz Großbritannien zu Problemen bei der Auslieferung geführt."

Ob diese Begründung glaubhaft ist, sei einmal dahingestellt: Denn die PlayStation 5 ist zwar ohne Zweifel die größte Konsole der modernen Spielegeschichte, das Versandpaket ist aber in der Regel nicht ungewöhnlich groß (auch im Vergleich zur Xbox Series X).

Game hat auch mit dem Finger auf Yodel gezeigt und dem britischen Logistik-Partner die Schuld für Verzögerungen gegeben. Dort weist man die Schuld aber von sich und meint, dass man von Anfang an klar kommuniziert hat, welche Stückzahlen man ausliefern kann.

Siehe auch:
9 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
PlayStation 5
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies