Xbox Series X Teardown: Gut zerlegbar aber SSD-Austausch schwer

Von John Woll am 12.11.2020 16:54 Uhr
4 Kommentare
Nach dem Teardown der Xbox Series X bescheinigt iFixit der neuen Microsoft-Konsole eine durchaus gute Reparierbarkeit - mit Abstrichen. Die SSD ist zwar ein Standardbauteil, der Austausch setzt aber Ehrgeiz beim Zerlegen voraus, darüber hinaus erschwert Software Reparaturen.

Erstmal ist der Zugang zur Xbox Series X recht einfach

Microsoft hatte schon vor Wochen einen Blick in das Innere der Xbox Series X gewährt, jetzt gibt es mit dem Teardown von iFixit von unabhängiger Stelle eine ausgiebige Analyse des Innenlebens der Next-Gen-Konsole. Den Anfang nimmt jeder Reparaturversuch dabei auf der Rückseite der Konsole. Hier hat Microsoft den Zugang mit zwei knallgrünen T8 Schrauben gesichert, die unter Klappen und Stickern versteckt sind. Einmal gelöst, öffnet sich die Rückseite der Konsole. Erster Pluspunkt: So ist direkt der 130 mm Lüfter zu erreichen, eine Reinigung sollte hier also ohne viel Zerlege-Aufwand gelingen.

iFixit Xbox Series X Teardown
Gut zu zerlegen, Reparierbarkeit mit Abzügen

Ebenfalls leicht zu erreichen ist das optische Laufwerk. iFixit stellt fest, dass es sich hierbei um dasselbe Bauteil wie bei der Xbox One S und der Xbox One X handelt - bis hin zur Modellnummer. Ein Austausch wird hier allerdings durch die enge Kopplung mit dem Motherboard erschwert, hier ist ohne Entlöten nichts zu machen.

Im nächsten Schritt wartet auf Reparatur-Willige dann der Rest der Hardware in einer riesigen Baugruppe, die vollständig aus dem Gehäuse entnommen werden kann. iFixit betont, dass Microsoft mit Beschriftungen wie "Mittelrahmen", "Netzteil" und "Kabelführung für die Wechselstromleitung" für mehr Übersicht sorgt, "aber richtige Reparaturan­leitungen sind das nicht", so die Experten. Nach Abbau des Netzteils, dem man hochwertige Bauteile bescheinigt, liegt vor den profess­ionellen Zerlegern das "Platinen-Sandwich".

SDD-Reparatur schwierig

Unter dem Mittelrahmen aus Aluminium - nicht zu entfernen ohne eine Ablösung der mintfarbenen Wärmeleitpaste - findet sich dann der Slot für den SSD-Speicher. Microsoft verbaut hier eine "m.2 2230 NVMe SSD, und zwar eine eigens hergestellte 1 TB SN530 von Western Digital". Sie bietet zwar einen Standard-Formfaktor, iFixit rechnet aber damit, dass neben des komplexen Ausbaus auch Software-Barrieren den eigenhändigen Austausch erschweren werden.



Xbox Series X | S jetzt bestellen
Xbox Series X
499,99 Euro
Xbox Series S
299,99 Euro
Bei MediaMarkt bestellen Bei MediaMarkt bestellen
Bei Saturn bestellen Bei Saturn bestellen
Bei Microsoft bestellen Bei Microsoft bestellen
Bei Otto bestellen Bei Otto bestellen
Bei Amazon bestellen Bei Amazon bestellen
4 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Xbox Series X Solid-State-Drive
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies