Amazon: Wenn Mario und Luigi die Xbox Series X und PS5 ausliefern

Von Stefan Trunzik am 03.11.2020 15:47 Uhr
7 Kommentare
Pünktlich zum Start der Next-Gen-Konsolen spielt im November auch Nintendo eine Rolle. Nicht mit der eigenen Switch, dafür aber mit li­mi­tier­ten Super Mario-Kartons. Die könnten in den USA nämlich unter anderem zur Aus­lie­fe­rung der Xbox Series X und PlayStation 5 genutzt werden.

Zum 35. Geburtstag von Super Mario Bros. geht Nintendo in den Vereinigten Staaten eine Kooperation mit dem Versandhändler Amazon ein. Nach dem Zufallsprinzip werden Kunden im November nicht mehr nur mit den klassischen, braunen Kartons des Online-Shops be­lie­fert, sondern erhalten mit etwas Glück eine limitierte Box im Mario- und Luigi-Design. Das japanische Unternehmen selbst gibt auf seiner Missions-Webseite jedoch an, dass die Chance auf die zeitlich und in Stückzahlen begrenzte Umverpackung nicht durch den Kauf von Nintendo-Produkten gesteigert werden kann.

New Super Mario Bros. U Deluxe
In Deutschland nicht anzutreffen: Die Mario-Kartons von Amazon

Gamer werden sich freuen, Diebe wahrscheinlich auch

Ein Schelm wer Böses dabei denkt, dass Nintendo den gut geplanten Marketing-Coup in Ko­operation mit Amazon genau im Release-Monat der beiden Next-Gen-Konsolen Xbox Series X und PlayStation 5 startet. Ob man dabei gezielt US-amerikanische Vorbesteller der Microsoft- und Sony-Systeme anvisiert, ist bisher nicht bekannt. Frühestens in der nächsten Woche wer­den diese mit ihren Konsolen beliefert, die auch bei Amazon innerhalb weniger Stunden aus­ver­kauft waren. Ein Mario-Karton dürfte bei dem einen oder anderen Xbox- bzw. PS5-Gamer in jedem Fall für Lacher sorgen.

In der Gaming-Community freut man sich zwar über die Nintendo-Aktion, erkennt aber auch die mögliche Schattenseite. Schließlich kann sich die limitierte und durchaus auffällige Pappe sowie deren mehr oder weniger wertvoller Inhalt kaum vor Diebstahl schützen. In den USA und auch hierzulande ist es bei Amazon-Auslieferungen oft der Fall, dass Pakete im Flur oder Vorgarten von Häusern platziert werden, um eine kontaktfreie Lieferung zu er­mög­li­chen. Ein Grund, warum Amazon die Verpackungen voraussichtlich nach dem Zufallsprinzip verteilt. Langfinger können anhand dieser somit nicht auf die Produkte im Inneren - zum Beispiel eine Nintendo Switch - schließen.

Siehe auch:

Nintendo Switch bei Media Markt kaufen Die hybride Konsole sinkt im Preis
7 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Amazon Xbox Series X PlayStation 5 Nintendo Switch
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies