Smartphones: Xiaomi überholt erstmals Apple, Samsung & Huawei vorn

Von Roland Quandt am 30.10.2020 10:50 Uhr
6 Kommentare
Der Smartphone-Markt hat sich im dritten Quartal des Jahres aufgrund einer vorübergehenden Abflachung der Coronavirus-Infektionen erholt. Samsung eroberte dabei seinen Spitzenplatz wieder von Huawei zurück, während Xiaomi Apple Platz drei streitig machen konnte.

Wie aus Analysen der Marktbeobachter von IDC, CounterPoint Research und Canalys glei­cher­maßen hervorgeht, konnte Samsung in der Zeit von Juli bis September weltweit fast 80 Mil­li­o­nen Smartphones verkaufen und damit rund 22 Prozent des Marktes für sich beanspruchen.

Smartphone-Verkäufe Q3 2020
Smartphone-Verkäufe laut Canalys

Samsungs erneuter Aufstieg war angesichts von Huaweis Problemen mit den verschärften US-Sanktionen zwar absehbar, doch dass Xiaomi dem Konkurrenten Apple den dritten Platz in der Liste der weltgrößten Smartphone-Anbieter nach Stückzahlen abnehmen würde, kam dann wohl doch eher unerwartet. Zwar unterscheiden sich die genauen Zahlen der Marktbeobachter leicht, die Reihenfolge der Top 4 der Hersteller ist jedoch identisch.

Smartphone-Verkäufe Q3 2020
Smartphone-Verkäufe laut Counterpoint Research

Xiaomi brachte es laut CounterPoint auf 46,2 Millionen Einheiten und damit 13 Prozent Marktanteil, während IDC 46,5 Millionen Xiaomi-Geräte und 13,1 Prozent Marktanteil für den chinesischen Hersteller meldet und Canalys von 47,1 Millionen verkauften Einheiten und 13,5 Prozent Markanteil spricht. Apples Marktanteil soll sich bei 41,6 bis 43,2 Millionen verkauften iPhones auf rund 11 bis 12,4 Prozent belaufen.

Smartphone-Verkäufe Q3 2020
Smartphone-Verkäufe laut IDC

Führende profitieren vom US-Embargo

Die drei jetzt führenden Hersteller profitierten vor allem von den Problemen, die Huawei aufgrund des US-Embargos hat. Weil der chinesische Gigant dadurch kaum noch Geräte mit aktuellem Betriebssystem und neuester Technik verkaufen kann, sinkt der Marktanteil außerhalb Chinas stetig. So konnte Huawei zwar rund 50 Millionen Geräte absetzen, die Lieferzahlen gingen aber gegenüber dem dritten Quartal 2019 um rund 23 Prozent zurück.

Samsung legte hingegen leicht zu, während Apple im Jahresvergleich wegen der Covid-19-Pandemie in den USA leichte Verluste hinnehmen musste. Vor allem Xiaomi legte aber im Vorjahresvergleich enorm zu. Die Marktbeobachter bescheinigten dem chinesischen Hersteller ein Wachstum seiner Smartphone-Stückzahlen um jeweils rund 45 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2019.
6 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Samsung Electronics
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies