CEO: Microsoft wird sich wieder auf Windows 10 und PC konzentrieren

Von Witold Pryjda am 30.10.2020 11:11 Uhr
6 Kommentare
In den vergangenen Monaten und Jahren kannte der Redmonder Konzern fast nur ein Thema: Cloud, Cloud und nachmals Cloud. Fast schien es so, als wäre Windows, Microsofts jahrzehntelanges Prunkstück, ein un­ge­lieb­tes An­häng­sel. Doch das wird sich wieder ändern, so der CEO.

Die Veröffentlichung von Windows 10 liegt inzwischen gute fünf Jahre zurück und der Redmonder Konzern hat sein Betriebssystem in vergangener Zeit zwar gepflegt, aber nicht gerade mit neuen Features überschwemmt. MSPowerUser verweist hier auf den Umstand, dass es zuletzt immer wieder die Bekanntgaben von Microsoft-Quartalszahlen gegeben hat, bei denen das Thema Windows nicht oder allenfalls nur am Rande erwähnt wurde.

Doch die vergangenen Corona-Monate haben Nutzern (im Homeoffice) wie dem Konzern gezeigt, welchen Wert das Betriebssystem und welche Rolle die Plattform in Bezug auf das Thema Produktivität haben. Das meinte auch Konzernchef Satya Nadella im Anschluss an die Bekanntgabe der aktuellen Geschäftszahlen.

Fan-Konzept: So könnte die Zukunft von Windows 10 aussehen
videoplayer

Windows und PC sind "geschäftskritisch"

Nadella: "Wenn überhaupt, dann haben die letzten neun Monate oder so wieder einmal bewiesen, dass Windows und PCs geschäftskritisch sind. Denn wenn es um Remote-Lernen und -Arbeiten sowie jede Art von Aktivität und Produktivität geht, hängt alles von PCs und Anwendungen auf diesen PCs ab. Deshalb werden wir unsere Anstrengungen hier verdoppeln (Anmerkung: im Sinne von intensivieren)."

Konkret bedeutet das laut Nadella folgendes: "Das heißt, dass die Innovation in Windows und Microsoft 365 der beste Weg ist, um zu konzeptualisieren, wie wir überhaupt über Windows denken. Denn das ist ein Bereich, in dem wir den besten Nutzen für Produktivität, Kommunikation, Zusammenarbeit und Geschäftsprozesse bereitstellen wollen."

Schließlich versprach Nadella auch, dass man sich auch um Innovationen bei Form und Funktion kümmern will. Man will kleine und große Bildschirme anbieten, mobile Lösungen, unterschiedliche Chiparchitekturen, um Windows-Geräte für möglichst viele Menschen attraktiv zu machen. Konkret will Nadella auch einen erneuten Blick auf "Mobile-only"-Länder werfen und so neue bzw. zusätzliche Zielgruppen erschließen.

Siehe auch:

6 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10 Satya Nadella Microsoft Corporation Cloud
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies