Intel startet Grafiktreiber-Update mit Windows 10 20H2-Unterstützung

Von Nadine Juliana Dressler am 22.10.2020 21:36 Uhr
2 Kommentare
Nach der Freigabe des Windows 10 Oktober 2020 Updates alias Windows 10 20H2 starten jetzt auch Microsofts Partner mit wichtigen Updates. Dazu gehört ein Intel Treiber-Update, das jetzt erstmals auch das neue Windows 10 20H2-Update unterstützt.

Intel hat jetzt eine neue Version seines Grafiktreibers für Windows 10 veröffentlicht, die erstmals offiziell das neue Windows 10 Oktober Update aka Version 20H2 unterstützt. Die neue Versions­nummer lautet 27.20.100.8853. Intel hat schon in einer der letzten Updates die Unterstützung angedeutet, nun ist mit dem Startschuss für das neue Windows 10 Feature-Update die Unterstützung ganz offiziell gestartet.

Windows 10 Oktober 2020 Update: Die wichtigsten Neuerungen
Infografik Windows 10 Oktober 2020 Update: Die wichtigsten Neuerungen

Treiber-Updates jetzt Windows 10 1709 bis 20H2

Die Systemanforderungen für Windows 10 Intel-GPU-Treiber haben sich nicht geändert. Laut Intel werden alle Prozessoren ab der 6. Generation oder neuer unterstützt. Wer die Treiber laden möchte, muss mindestens Windows 10 Version 1709 installiert haben. Intel bietet die Treiber über die im Windows Store erhältliche App "Intel Grafik-Kontrollraum" und auf der Intel-Webseite zum Download an.

Dort findet man auch die Release-Notes für die neue Version. Alternativ haben wir die Treiberupdates bereits im WinFuture-Downladcenter. Der Link zum Treiberupdate ist am Ende des Beitrags noch einmal mit angefügt. Der Treiber erhält neben der Unterstützung für das neue Betriebssystem nun eine Reihe von Verbesserungen für Spiele, sowie diverse Fehlerbehebungen und Optimierungen.

Bekannte Probleme

Es gibt aber auch noch einige bekannte Probleme, darunter ein Fehler bei der Videowiedergabe von Amazon und Netflix. Dabei kann es dazu kommen, dass der PC einfriert, oder auch nur ein leerer Bildschirm angezeigt wird. Das Problem tritt in Zusammenhang mit dem Edge-Browser auf Chromium-Basis auf. Der Treiber setzt mindestens Windows 10 Version 1709 aka Fall Creators Update voraus, sowie Intel Core Prozessoren der sechsten Generation oder neuer. Unterstützt werden auch die Intel Xeon sowie Celeron und Pentium Prozessoren mit Intel HD Graphics.

Download Intel Treiberaktualisierungs-Software - Treiber-Updates finden
Windows 10 ISO Direkt-Download Download via Media Creation Tool

Interessante Artikel und Links rund um das Windows 10 Oktober Update:
2 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10 Intel
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies