Windows 10 20H2-Update: Microsoft informiert über bekannte Probleme

Von Nadine Juliana Dressler am 21.10.2020 20:49 Uhr
3 Kommentare
Microsoft hat zu dem neu freigegebenen Windows 10 Ok­to­ber 2020-Update alias Version 20H2 nun auch eine Liste der bekannten Probleme nachgereicht. Aktuell sind das noch wirklich wenige Fehler - was einmal ein positiver Update-Start wäre.

Microsoft hat nach der Freigabe des neuen Windows 10-Feature-Updates nun auch in den Support-Dokumenten die Liste der bekannten Probleme nachgereicht. Bei bekannten Problemen blockiert Microsoft die Auslieferung des Updates an betroffene Rechner, wenn es sich dabei um ein grundlegendes Problem eines Treibers oder der Kompatibilität zu Hard- oder Software handelt. Aktuell sind es laut Microsoft übrigens nur zwei Probleme, die das Windows-10-Entwickler-Team untersucht. Zwei weitere Bugs wurden bereits bereinigt.

Windows 10 20H2
Neuerungen im Überblick

Nur zwei bekannte Fehler

Die beiden noch aktuellen Probleme dürften dabei nur einen geringen Nutzeranteil betreffen. Beide Male geht es um Probleme im Zusammenhang mit Conexant oder Synaptics Audio-Treibern. Bei dem ersten Bug kann es zu einem Stopp-Fehler kommen oder der Rechner stürzt ab und zeigt den berüchtigten Blue Screen of Death. Microsoft arbeitet mit Synaptics an einer Lösung, heißt es in den Support-Dokumenten. Beim zweiten Fehler handelt es sich um einen Bug mit den Conexant ISST Audio-Treibern, die sich mit ähnlichen Problemen auswirken. Das Problem betrifft übrigens nicht nur Nutzer, die gern auf 20H2 aktualisieren möchten, sondern auch all jene, die bereits die Windows 10 Version 2004 installiert haben. Zu den abgeschlossenen Fehlern gehört ein weiterer Treiber-Bug.

Geklärte Probleme

Dabei waren aber die Treiber durch eine falsche Formatierung der Auslöser des Problems, was schnell behoben wurde. Der letzte, ebenfalls aber geklärte Fehler, betraf nur Nutzer der Microsoft Eingabemethode für Japan oder China.

Feedback der Nutzer erwartet

Die Liste der bekannten Probleme für Windows 10 20H2 wird sicherlich in den kommenden Tagen erweitert. Wir werden über aufgetauchte Probleme informieren und ebenso, wenn es dazu eine Lösung - zum Beispiel in Form eines Updates oder eines Workarounds - gibt. Da sich das Windows 10 20H2-Update eine Code-Basis mit dem im Frühjahr erschienenen Windows 10 Mai 2020 Update teilt, ist es jedoch nicht verwunderlich, dass es jetzt kaum bekannte Probleme gibt.

Windows 10 ISO Direkt-Download Download via Media Creation Tool

Interessante Artikel und Links rund um das Windows 10 Oktober Update:
3 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies