Windows 10 Oktober 2020 Update: Alles was du jetzt wissen musst

Von Stefan Trunzik am 21.10.2020 08:38 Uhr
33 Kommentare
Jetzt verfügbar: Mit dem Windows 10 "Ok­to­ber 2020"-Update (20H2) verteilt Microsoft eine weitere Aktualisierung, die zahlreiche interessante Neuerungen bereithält. Unser Überblick verrät euch die wichtigsten neu­en Funktionen, auf die sich Windows-Nutzer freuen können.

Das Oktober 2020 Update gilt als zweite größere Aktualisierung, die Microsoft seinem Be­triebs­sys­tem Windows 10 in diesem Jahr spendiert. In Hinsicht auf neue Funktionen zeigt sich dabei zwar nur eine Art Service Pack-Charakter, doch an einigen Stellschrauben haben die Redmonder deutlich gedreht. So trifft man unter anderem auf ein leicht aufpoliertes Startmenü, weitere Multitasking-Optionen für den Edge-Browser auf Chromium-Basis und zusätzliche Einstellungen, die aus der klassischen Systemsteuerung übernommen werden.

Windows 10 Oktober 2020 Update: Die wichtigsten Neuerungen
Windows 10 Oktober 2020 Update: Die Neuerungen (Klicken zum Erweitern)

Während wir uns in diesem Artikel mit den mehr oder weniger neuen Features beschäftigen, erklären wir euch an einer anderen Stelle, wie ihr das Windows 10 20H2-Update her­un­ter­la­den und installieren könnt, auch wenn euch Microsoft den Download (noch) nicht im Bereich "Nach Updates suchen" anbietet. Wer bereits die Version 2004 (20H1) installiert hat, wird die Aktualisierung innerhalb weniger Minuten durchführen können. Bei älteren Installationen ist ein längeres Betriebssystem-Update erforderlich.

Neues Startmenü mit leichten optischen Änderungen

Am deutlichsten ist das Oktober 2020-Update am Windows 10-Startmenü zu erkennen. Wur­den die bekannten Kacheln früher in der voreingestellten Akzentfarbe dargestellt, entschied sich Microsoft jetzt für einen einheitlichen, wenn auch unauffälligen Look. Je nach Hell- oder Dunkelmodus setzen die Redmonder hier ab sofort auf ein halbtransparentes Grau, das neben den hauseigenen App-Kacheln (Office, Store & Co.) auch auf denen von Drittanbieter-Programmen zum Einsatz kommt. Allgemein handelt es sich hier jedoch nur um einen ge­ring­fü­gi­gen Feinschliff.

Windows 10-Startmenü 2020
Das alte Startmenü...


Windows 10-Startmenü 2020
...jetzt im neuen Look

Microsoft Edge-Browser erhält besseres Alt-Tab-Multitasking

Der auf Chromium-Basis weiterentwickelte Edge-Browser nimmt mit dem Oktober 2020-Update einen höheren Stellenwert unter Windows 10 ein. Geöffnete Tabs können jetzt direkt in der Multitasking-Ansicht des Betriebssystems angezeigt werden. Somit behalten Nutzer nicht nur eine Übersicht über alle aktiven Programme, sondern auch über die aufgerufenen Webseiten. Bei vielen geöffneten Tabs kann sich diese Ansicht jedoch schnell füllen und überladen wirken, weshalb die Option wahlweise auch deaktiviert werden kann (Ein­stel­lun­gen - System - Multitasking - Alt + Tab).

Video zeigt Kurzüberblick aller Neuheiten von Windows 10 20H2
videoplayer

Zusätzliche Einstellungen aus der alten Systemsteuerung

Bereits vor Jahren wurde der Umzug vieler Windows 10-Optionen von der klassischen Systemsteuerung in die neue Einstellungen-App angestoßen. Auch das 20H2-Update bringt einige nützliche neue Menüpunkte in dieser unter. Zum Beispiel können Nutzer jetzt direkt über die Bildwiederholrate der angeschlossenen Monitore entscheiden, ohne die Programme der jeweiligen Grafikkarten-Hersteller (z.B. Nvidia und AMD) oder die mitt­ler­wei­le al­ter­tüm­li­chen Windows-Adapter­eigen­schaf­ten zu nutzen.

Ebenso können auf Knopfdruck Geräte- und Windows-Spezifikationen kopiert und bei meh­re­ren GPUs Energiesparmechanismen aktiviert werden. Letztere Option ist beispielsweise für Notebooks mit zwei Grafikeinheiten interessant, die man App-spezifisch zuordnen kann. Die­se Trennung ist jedoch bereits seit Jahren auch in diversen Grafikkarten-Treibern möglich.

Windows 10 20H2
Einfache Anpassung der Hz-Zahl


Windows 10 20H2
Kopieren von Geräteinformationen

Weitere kleinere Änderungen unter Windows 10 20H2

Das Oktober 2020-Update führt weiterhin weniger markante, dafür aber nützliche Funk­tio­nen ein. So wird zum Beispiel bei 2-in-1-Geräten automatisch der Tablet-Modus von Windows 10 aktiviert, sobald man die Tastatur von diesen entfernt. Die Benachrichtigungen zeigen ab sofort zudem die Logos der entsprechenden Apps an und die Windows-Taskleiste wird auf Wunsch dynamisch je nach Nutzungsart mit bestimmten Programmen bestückt.

Koppelt der Nutzer ein Android-Smartphone, taucht hier zum Beispiel automatisch die Ihr Smartphone-App auf, verbindet man ein Xbox Live-Konto, trifft man auf die Xbox-App usw. Zusätzliche Änderungen führt Microsoft für IT-Administratoren ein, für die man einen spe­ziel­len Changelog im Windows IT Pro Blog bereitstellt.

Lasst uns gerne in den Kommentaren wissen, welche Funktionen des Windows 10 Oktober 2020-Updates (20H2) euch besonders gefallen, ob ihr die Installation be­reits durchgeführt habt oder warum ihr lieber noch einige Wochen damit wartet.

Windows 10 ISO Direkt-Download Download via Media Creation Tool

Interessante Artikel und Links rund um das Windows 10 Herbst-Update 20H2:
33 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies