ISS-Drama: Leck, Teebeutel und ausfallende Sauerstoffversorgung

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Brassel am 17.10. 15:30
+2 -1
Na, dann hoffen wir mal das es der ISS nicht so ergeht wie damals der MIR.
Die MIR hatte zuletzt so viele Probleme gehabt, das nur noch die Verschrottung übrig blieb.

Warum wird eigentlich die Raumstation nicht vergößert ? Klar kostet das Geld, aber möglich ist es doch ohne weiteres. Zudem könnten auf diese Weise alternative Module genutzt werden im Falle einer Fehlfunktion und es könnten mehr Wissenschaftler oben arbeiten.
[re:1] Speggn am 17.10. 15:50
+2 -1
@Brassel: Solange das Starship oder das SLS nicht fertig sind, gibt es zur Zeit keine Trägerrakete die ISS Module transportieren könnte. Die Dinger sind einfach zu groß für die Falcon oder Soyuz.

Die Falcon Heavy könnte sie zwar tragen, die Fairings sind aber zu klein.

Die Delta IV Heavy könnte man auch nehmen, aber auch da ist massive Entwicklungsarbeit notwendig um die entsprechenden Module tragen zu können.

Darüber hinaus gibt es einfach keine Module die man zur Zeit noch anbringen könnte, und afaik sind auch keine in Planung.

Mein Vorschlag: Aufs Starship warten, und für die Kosten eines Moduls mit dem Spaceshuttle 20 Starts mit aufblasbaren Modulen die eine im Vergleich gigantische Station bilden können, und die ISS schmeißt man in den Pazifik. Oder in die Wüste oder was weiß ich wohin.

Altes muss neuem platz machen, damit man voran schreiten kann.
[re:1] c[A]rm[A] am 18.10. 15:28
+ -
@Speggn: Soweit mir bekannt wie es erst nicht so ganz sicher war ob/wie es mit der ISS weitergeht, planen die Russen inzwischen ein weiteres Modul hochzuschießen.
[re:1] Speggn am 18.10. 15:49
+ -1
@c[A]rm[A]: die Russen haben alleine kein Möglichkeit ein Standartmodul hochzuschießen. Die einzige Rakete die dazu von der Tragkraft und den Ausmaßen des Fairings in der Lage wäre, ist die Delta IV Heavy. Aber ein LEO Einschuss ist für dieses Monster ziemliche Verschwendung, ist sie doch für ganz andere Aufgaben konzipiert.

Die Ariana könnte vom Volumen her mithalten, aber ich glaube auch da ist die Nutzlastkapazität relativ grenzwertig. Das Shuttle konnte nun mal bis zu 25 tonnen ins LEO bringen. Die Ariane 5 in ihrer aktuellen Version nur 16, ist sie doch wie die Delta für GTOs gebaut...
[o2] Bobbob am 18.10. 14:42
+ -
Wenn Konservendosen Kratzer haben kommt da meistens nichts raus. Bei Joghurtbecheraludeckeln schon.

Und was verursacht da oben eigentlich Kratzer? Vielleicht frei rumfliegende Teebeutel?
[re:1] rallef am 18.10. 15:01
+3 -
@Bobbob: Weltraumschrott, natürliches interplanetarisches Material, simple Materialermüdung, herumschwebende Keksdosen... Murphys law: Was immer schief gehen kann, wird irgendwann schief gehen. Shit happens.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies