Nano Adblocker & Defender: Add-On sendet Daten an Remote-Server

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] xxMSIxx am 16.10. 19:33
+4 -
>Wer die Chromium-Version von Nano Adblocker & Defender verwendet, sollte also mög­li­cher­wei­se über einen Wechsel zu einem anderen Werbeblocker nachdenken.

Mal ne ernste Frage: Was soll diese weiche Formulierung? Nichts "sollte" oder "mög­li­cher­wei­se". Hier gehört eine klare Löschaufforderung in die News. Die neue connect.js, die hinzugefügt wurde und ausgehende Requests protokolliert und weitergibt, kam nicht aus dem GIT. Die Software wurde still und heimlich zu Spyware gemacht.

Schmeißt den Mist runter Leute.
[o2] stf am 16.10. 20:51
+2 -
die Server adresse direkt im RasPi zum blocken eingetragen und die Software deinstalliert.

danke für den Hinweis
[o3] DRMfan^^ am 17.10. 03:24
+1 -
Welchen Vorteil hat(te) die Erweiterung gegenüber UBlock?
[re:1] hjo am 17.10. 12:19
+ -1
@DRMfan^^: arbeitet(e) nahtlos mit dem defender.. defender kann man auch bei ublick einsetzen... ich glaub, der soll adblocker gegenüber seiten verstecken.. hatte es mal so verstanden, aber funktionierte nicht.. nutz keine nanos mehr, eh jetzt egal
[re:2] hiccups am 20.10. 12:49
+ -
@DRMfan^^: Jetzt hat sie gar keine Vorteile mehr. xD
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies