Microsoft: Support für Mac-Versionen von Office 2010 & 2016 eingestellt

Von Tobias Rduch am 14.10.2020 11:33 Uhr
11 Kommentare
Microsoft hat den Support für die Mac-Versionen von zwei Office-Paketen eingestellt. Ab sofort werden keine Sicherheits-Updates für Office 2010 und 2016 mehr zur Verfügung gestellt. Natürlich haben Mac-Nutzer auch weiterhin die Möglichkeit, die enthaltenen Programme zu verwenden.

Das hat Microsoft in einem offiziellen Blog-Eintrag (via ZDNet) bekanntgegeben. Da es zukünftig keine Aktualisierungen für die beiden Office-Versionen mehr geben wird, werden auch keine Bugs oder Schwachstellen mehr behoben. Für die Einstellung ist der geplante Support-Lebenszyklus von Microsoft verantwortlich. Da Office 2016 bereits 2015 angekündigt wurde und die Redmonder lediglich eine Unterstützung über fünf Jahre versprechen, wurde der Support jetzt beendet. Die Windows-Version ist hiervon allerdings nicht betroffen.

Microsoft 365 - Neue Abo-Modelle für Office angekündigt
videoplayer

Wechsel zu Office 2019 oder Microsoft 365

Alle Mac-Nutzer, die Office weiterhin verwenden möchten und auf Sicherheits-Updates sowie neue Funktionen angewiesen sind, haben na­tür­lich die Möglichkeit, zu den neueren Ver­sio­nen der Bürosoftware zu wechseln. Neben dem aktuellen Office 2019-Paket bieten die Red­mon­der mit Microsoft 365 einen Abo-Dienst an, der die jeweils neuesten Versionen der Office-Pro­duk­te enthält. Während für Office 2019 ein ein­ma­li­ger Betrag fällig wird, schlägt eine Mi­cro­soft 365-Mitgliedschaft mit einem mo­nat­li­chen Preis von min­des­tens sieben Euro zu Buche.

Wer ein Upgrade auf Office 2019 oder Microsoft 365 durchführen möchte, sollte beachten, dass die neuen Office-Versionen bestimmte Anforderungen mit sich bringen. Aktuell un­ter­stüt­zen Office 2019 und Microsoft 365 die MacOS-Versionen 10.13, 10.14 sowie 10.15. Weitere Informationen lassen sich auf dieser Seite des Redmonder Unternehmens finden.

Erst vor kurzem hatte Microsoft Aktualisierungen für die iOS-Versionen der Office-Apps ve­röf­fent­licht. Um die neuesten Updates installieren zu können, wird mindestens iOS 13 oder iPadOS 13 vorausgesetzt. Damit ist Office nicht mehr für ältere iPhones und iPads verfügbar.

Siehe auch:
11 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Office Apple
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies