Insider Preview: Microsoft testet neue Windows 10-Ersteinrichtung

Von Stefan Trunzik am 08.10.2020 07:55 Uhr
1 Kommentare
Mit dem neuen Insider Preview-Build 20231 zeigt Microsoft eine ver­bes­ser­te Ersteinrichtung von Windows 10. Nutzer sollen PCs so noch besser auf ihre Ansprüche optimieren können. Zudem erhalten Un­ternehmen mehr Einfluss auf die Standardprogramme ihrer Mitarbeiter.

Über den früher als Fast- und Skip-Ahead-Ring bekannten Dev Channel können Windows In­si­der jetzt das aktualisierte Windows 10 Preview-Build 20231 herunterladen, welches aus­ge­wähl­ten Testern zwei neue Funktionen zur Verfügung stellt. Für Privatkunden dürfte vor al­lem die überarbeitete Ersteinrichtung interessant sein, die Microsoft zukünftig noch weiter aus­bau­en möchte. In einem ersten Schritt soll jetzt definiert werden, für welche Ein­satz­zwe­cke der Windows 10-PC genutzt wird - zum Beispiel Gaming, Unterhaltung, Schularbeiten, Familie, Kreativität oder für das eigene Business.

Windows 10 Insider Preview Build 20231
Windows-Einrichtung: Microsoft will mehr über den Einsatzzweck des PCs erfahren

Microsoft gibt an, dass bei einer Übermittlung der Verwendungsart der weiterführende Pro­zess des Windows-Setup (OOBE) angepasst und mit "Vorschlägen für passende Tools und Diens­te" bestückt wird. Bisher wird diese neue Funktion jedoch nur für eine Untergruppe an Windows-Insider bereitgestellt. Gleiches gilt für eine weitere Option, die es Firmenkunden ermöglicht, die Standardprogramme ihrer Mitarbeiter vorzudefinieren, die beim Öffnen be­stimm­ter Dateitypen herangezogen werden. IT-Admins haben somit die Möglichkeit zum Beispiel die Auswahl des Browsers, der PDF-App oder von Office-Tools über Grup­pen­richt­li­nien einzuschränken.

Build 20231: Weitere Änderungen und Verbesserungen


Zusätzliche Fehlerbehebungen und bekannte Probleme können im jüngsten Blog-Beitrag zum Windows 10 Insider Preview-Build 20231 nachgelesen werden. Ebenso stellt Microsoft ein neues Installationsabbild in Form einer ISO-Datei zum Download bereit, die für eine Neuinstallation des Betriebssystem-Builds genutzt werden kann.

Siehe auch:
1 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies