Support-Ende: Google Pixel 2 (XL) erhält im Dezember letztes Update

Von Stefan Trunzik am 06.10.2020 16:15 Uhr
5 Kommentare
Nach fast genau drei Jahren schiebt Google das Pixel 2 (XL) auf das Sup­port-Abstellgleis. Mit dem Update auf Android 11 und einem ab­schlie­ßen­den Sicherheitspatch im Dezember beendet man die kurze Ära der beiden Smartphones, die bis 2019 von HTC und LG produziert wurden.

Wie Google gegenüber den Kollegen von Android Police bestätigt haben soll, wird der Sup­port für die Modelle Pixel 2 und Pixel 2 XL minimal über das ursprüngliche Enddatum hinaus verlängert. Laut den aktuellen Dokumenten für "Garantierte Updates und Support" wäre für die beiden Smartphones spätestens Ende Oktober 2020 Schluss gewesen. Nachdem Google seine im Oktober 2017 vorgestellten Pixel-Geräte erst kürzlich mit einem Update auf Android 11 versorgt hat, soll der letzte Patch - voraussichtlich ein Sicherheitsupdate mit diversen Be­he­bun­gen kritischer Fehler - im Dezember 2020 erfolgen.

Google Pixel 4a: Das wohl beste Mittelklasse-Smartphone ausprobiert
videoplayer

Google hält sein Update-Versprechen ein, liefert sogar mehr

Ein November-Update soll für das Pixel 2 (XL) bislang nicht angedacht sein. Zum Launch der beiden Smartphones kündigte Google Aktualisierungen für mindestens zwei Jahre an und ver­län­ger­te sein Versprechen bis hin zum aktuellen Android-Betriebssystem. Grund dafür sind Googles eigene Richtlinien, die Sicherheitsupdates mindestens für 18 Monate ab der letzten Verfügbarkeit im hauseigenen Store versprechen. Beendet wurde die Produktion des Pixel 2 und Pixel 2 XL erst im April 2019. Im gleichen Atemzug versorgt Konkurrent Apple seine iPhone-Familie deutlich länger mit iOS-Updates, mittlerweile über fünf Jahr hinweg.

Technisch dürfte das Google Pixel 2 (XL) vor­aus­sicht­lich dazu in der Lage sein, weitere An­dro­id-Updates zu unterstützen. Die beiden Mo­del­le wurden einst mit dem Qualcomm Snap­dra­gon 835-Prozessor, vier Gigabyte Ar­beits­spei­cher (RAM) und bis zu 6 Zoll großen OLED-Display mit FullHD+-Auflösungen ausgestattet. Die markante, zweigeteilte Metallrückseite samt Hybridbeschichtung wurde mit der Pixel 3-Reihe noch übernommen, findet sich in den aktuellen Smartphones Pixel 4(a) und Pixel 5 jedoch nicht wieder. Preislich schlugen die Modelle mit 799 Euro respektive 939 Euro zu Buche.

Siehe auch:
5 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies