Google Stadia: Neuer iOS-Browser bringt Cloud-Gaming auf iPhones

Von Stefan Trunzik am 29.09.2020 08:57 Uhr
3 Kommentare
Ein neuer Browser für iOS 14 und iPadOS 14 sorgt dafür, dass Spieler jetzt den Cloud-Gaming-Dienst Google Stadia auch auf ihren iPhones und iPads nutzen können. Bisher verhinderten strikte Apple-Richtlinien den Start von Spiele-Streaming-Plattformen im App Store.

Knapp 10 Monate nach dem weltweiten Launch von Stadia ist es möglich, Spiele des Google-Dienstes auch auf Apple-Geräte zu streamen. Für den Vorstoß sorgt jedoch nicht der Such­maschinen-Konzern selbst, sondern die Stadia-Community. Mit dem so genannten Full-Screen-Browser Stadium stellt der Entwickler Zachary Knox eine Software im App Store bereit, die in der Lage ist, auf die Bibliothek von Google Stadia zuzugreifen, Games wie­der­zu­geben und diese auch mit optionalen Controllern zu steuern.

Stadia Pro: Google kündigt sechs kostenlose Spiele für September an
videoplayer
Knox verspricht einen kostenlosen Browser, der gänzlich auf Werbung und Tracking-Codes verzichtet. Obwohl das Programm von Apple für den Download im App Store geprüft wurde, sollten Interessenten dieses jedoch mit einem gesunden Maß an Skepsis betrachten. Zum Starten von Google Stadia benötigt es zudem einige simple Einstellungen, die im Vorfeld über den Stadium-Browser getroffen werden müssen.

Vorgehensweise für Google Stadia in Stadium
  1. Setzt die primäre URL auf: https://stadia.google.com/home
  2. Setzt den User-Agent auf: Mozilla/5.0 (Macintosh; Intel Mac OS X 10_15_5) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/85.0.4183.83 Safari/537.36
  3. Wählt im "…"-Menü den Punkt "Authenticate" aus und besucht https://accounts.google.com/
  4. Nachdem ihr euch mit eurem Google-Account eingeloggt habt, bestätigt mit "Done". In einigen Fällen muss anschließend über das "..."-Menü der Punkt "Go Home" ausgewählt werden.

Apple App Store für Spiele-Streaming in der Kritik

Die vergleichsweise strengen Regeln im App Store erlauben es bisher nicht, dass bekannte Cloud-Gaming-Dienste wie Google Stadia, Microsoft xCloud oder Nvidia GeForce Now einen offiziellen Weg auf iPhone und iPads finden. Zwar öffnete sich Apple den Plattformen mit ei­ner Regeländerung Mitte September, zeigt sich jedoch weiterhin mit strengen Auflagen. Pau­schal werden Spiele-Streaming-Dienste nicht mehr ausgeschlossen, doch jeder Titel müss­te als eigenständige App dem Store hinzugefügt werden.

Microsoft schließt die Teilnahme bisher weiterhin aus, da es laut Unternehmen zu einem schlechten Nutzererlebnis führt, wenn Spiele, die eigentlich aus der Cloud gestreamt werden sollen, vorab als App heruntergeladen werden müssen.

Siehe auch:
3 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Google Stadia iPad Cloud Apple iOS
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies