Samsung Galaxy Tab Active 3 vorgestellt: Rugged-Tablet für alle Fälle

Von Roland Quandt am 28.09.2020 14:32 Uhr
3 Kommentare
Samsung hat mit dem Galaxy Tab Active 3 eine neue Generation seines Rugged-Tablets für den Outdoor-Einsatz vorgestellt, das mit einer neuen, stärkeren CPU und besseren Kameras ausgerüstet ist. Anders als bei prak­tisch allen anderen Tablets, kann man hier sogar den Akku tauschen.

Das Samsung Galaxy Tab Active 3 ist wieder mit einem 8-Zoll-Display im 16:10-Format ausgestattet, das mit 1920x1200 Pixeln eine sehr hohe Auflösung bietet und mit Gorilla Glass vor Schlägen und Kratzern geschützt wird. Wie üblich bei den Active-Tablets gibt es ein aus dickem Kunststoff gefertigtes Gehäuse, das nach IP68 und dem US-Militärstandard 810H zertifiziert ist.

Samsung Galaxy Tab Active 3
Samsung Galaxy Tab Active 3: Gerüstet...


Samsung Galaxy Tab Active 3
...für die anspruchvollsten Umgebungen

Im Inneren ackert der Samsung Exynos 9810 Octacore-SoC, der mit seinen acht Kernen maximale Taktraten von bis zu 2,7 Gigahertz erreicht und früher zum Beispiel im Galaxy S10-Smartphone zu finden war. Hinzu kommen vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 GB interner Flash-Speicher mit der Option zur Erweiterung per MicroSD-Kartenslot.

Samsung Galaxy Tab Active 3

Verbesserte Kameras im Vergleich zum Vorgänger

Die Kameras des Galaxy Tab Active 3 wurden ebenfalls verbessert. Der Hauptsensor auf der Rückseite löst mit 13 Megapixeln auf und bietet eine F/1.9-Blende bei einer Pixelkantenlänge von 1,12 Mikrometern. Insgesamt dürfte es sich somit um eine der besseren Kameras im Tablet-Markt handeln. Auf der Front sitzt eine recht einfache 5-Megapixel-Kamera mit F/2.2-Blende, die sogar ebenfalls einen Autofokus mitbringt.

Die Energieversorgung übernimmt hier ein austauschbarer 5050mAh-Akku, der per Fast-Charging über den USB Type-C-Port geladen werden kann. Gefunkt wird natürlich auf Wunsch per LTE, ax-WLAN, Bluetooth und NFC und es gibt obendrein auch noch einen 3,5-mm-Klinkenanschluss für Kopfhörer. Übrigens wird das hier verwendete Android 10 auch wieder Samsung DeX unterstützen, mit dem bei Anschluss eines externen Displays eine PC-ähnliche Oberfläche geboten wird.

Samsung verpasst dem Galaxy Tab Active 3 unter anderem auch wieder einen S-Pen-Stylus, wobei dieser ebenfalls nach IP68 zertifiziert und somit gegen Wasser und Staub gefeit ist. Für Firmenkunden bietet man außerdem wieder eine Vielzahl von Add-Ons an, mit denen das Gerät Barcodes erfassen oder andere Nischenaufgaben erfüllen kann.
3 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies