PS5: Sony hat wohl deutlich weniger Stück der Digital Edition produziert

Von Witold Pryjda am 21.09.2020 12:21 Uhr
21 Kommentare
Sony hat vergangene Woche den Preis der beiden PS5-Varianten enthüllt und auch die Vorbestellungen gestartet. Das hat aber in absolutem Chaos geendet, da die wenigsten Interesssenten zum Zug gekommen sind. Sony versprach Besserung, doch es ist unklar, ob man das schafft.

Der Vorbestellungsstart der PlayStation 5 kann getrost als Debakel bezeichnet werden, das viele Fans enttäuscht zurückließ. Der japanische Hersteller will das ansprechen, allerdings wird sich erst zeigen, ob das gelingt. Denn bereits im Vorfeld des Events vergangene Woche gab es Berichte, dass geringe Stückzahlen ein Problem seien. Sony dementierte zwar umgehend, doch der verpatzte Vorbestellungsstart lässt darauf schließen, dass doch etwas dran sein könnte.

Bei den jüngsten "Nostra culpa"- und "Wir geloben Besserung"-Aussagen von Sony versprach das Unternehmen, dass man im Verlauf der nächsten Tage, Wochen und Monate konstant weitere Stückzahlen freischalten wird. Doch das ist laut einem Bericht von Ars Technica womöglich nur die halbe Wahrheit.

PlayStation 5: Erster Werbespot zur PS5-Konsole ist aufgetaucht
videoplayer

Vor allem das 500-Euro-Modell "verfügbar"

Denn es scheint so, als würden vor allem die 100 Dollar/Euro günstigeren Digital Editions der PlayStation 5 fehlen. Ars Technica hat sich bei insgesamt neun GameStop-Filialen umgehört und hat herausgefunden, dass man dort im Schnitt nur rund ein Viertel (24 Prozent) PS5 Digital Edition auf zur Vorbestellung verfügbar hat(te).

Das bedeutet konkret: Sony könnte deutlich weniger Konsolen ohne Laufwerk produziert haben, entsprechend schwer ist es, eine solche zu bekommen. Ob das Unternehmen gedacht hat, dass die Nachfrage nach den günstigen PS5-Modellen kleiner ist oder ob Kalkül dahintersteckt, ist nicht klar. Eine andere Möglichkeit ist freilich auch, dass GameStop will, dass Kunden Geräte mit Laufwerk kaufen, um sie als Käufer von Disks zu behalten.

PlayStation-Chef Jim Ryan wurde von AV Watch auf die Verfügbarkeitsverhältnis der beiden Modelle angesprochen. Er wich der Frage jedoch weiträumig aus und meinte, dass man so etwas noch nie getan habe und deshalb auch nicht wisse, wie das richtige Verhältnis lautet.

Sony PlayStation 5 jetzt vorbestellen
PlayStation 5
Für 499,99 Euro im Vorverkauf
PlayStation 5 Digital
Für 399,99 Euro im Vorverkauf

Bei Saturn bestellen

Bei Saturn bestellen

Bei MediaMarkt bestellen

Bei MediaMarkt bestellen

Bei Amazon bestellen

Bei Amazon bestellen

Bei Otto bestellen

Bei Otto bestellen

Siehe auch:
21 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
PlayStation 5
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies