Surface Pro X: Microsoft plant neue Version, will "App-Problem" lösen

Von Witold Pryjda am 16.09.2020 17:43 Uhr
4 Kommentare
Das Surface Pro X wurde vor einem Jahr vorgestellt, es war in vielerlei Hinsicht neuartig. Denn es war das erste Microsoft-Tablet, das mit einer ARM-CPU daherkommt. Wirklich überzeugend war es aber nicht, Micro­soft will es beim nun kolportierten Nachfolger sicher besser machen.

Das Surface Pro X wollte die für ARM-Chips optimierte Windows 10-Version etablieren bzw. eine neue Klasse an Geräten schaffen. Im ersten Anlauf gelang das allerdings nicht besonders gut, im Gegenteil. Windows Central berichtet nun aber, dass Microsoft einen Refresh vorbereitet.

Kernstück dieser aktualisierten Variante ist der Microsoft SQ2-Chip. Dieser basiert aller Wahrscheinlichkeit nach auf einem Snapdragon 8cx Gen 2 5G von Qualcomm. Der über­ar­bei­tete Prozessor wird natürlich mehr Leistung bieten, es ist allerdings nicht klar, ob die 5G-Unterstützung tatsächlich an Bord sein wird.

Surface Pro X im Test - Warum das Tablet nicht für jeden geeignet ist
videoplayer
Das neue Surface Pro X soll auch in einer neuen Farbvariante kommen, und zwar Platin. Damit würde das Surface Pro X in derselben Farbe kommen wie die Intel-basierten Surface Pro-Geräte. Bisher zeichnete sich das ARM-Surface auch dadurch aus, dass es in Schwarz erhältlich war. Mit Ausnahme der Informationen zum Microsoft SQ2-Chip stehen keinen Neuigkeiten zum Thema Hardware bereit, es ist auch nicht bekannt, ob es signifikante Änderungen am Design geben wird.

Das "App-Problem"

Die wohl wichtigste Frage bei einem zweiten Surface Pro X ist ohnehin, ob Microsoft die Emulation von Apps verbessern kann. Das war und ist das größte Problem bei der ersten Version und der Redmonder Konzern muss es ansprechen, wenn man das ARM-Experiment zu einem erfolgreichen Abschluss bringen will.

Hierzu schreibt Windows Central, dass Microsoft eine 64-Bit-App-Emulation vorbereitet, damit will man das "App-Problem lösen. Denn einige Anwendungen unterstützen nur 64-Bit, Windows 10 für ARM kann aber lediglich 32-Bit-Apps emulieren.
4 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Microsoft Surface Qualcomm
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies