PlayStation 5: Geringe Stückzahlen torpedieren den Release (Update)

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] sunrunner am 15.09. 08:16
Ach ja, der Release der PS5 steht aktuell unter keinem guten Stern.
XBox hat bereits Preise veröffentlicht und die sind eine gute Kampfansage. Warum Sony immer noch keine Preise kundgegeben hat? Vemrutlich weil deren Konsole weit über dem der XBox liegt und die Vorstände gerade gehörig ins Schwitzen kommen.
Dann jetzt noch die Produktionsprobleme....
Ich bin mal gespannt, wie gut sich Sony beim neuen Konsolenrelease anstellen und schlagen wird. Aktuell ist die XBox mit ihrer Abwärts kompatibilität und dem GamePass für PC & Konsole einfach wesentlich attraktiver.
[re:1] ger_brian am 15.09. 08:50
@sunrunner: findest du? Für mich gar nicht. Ich habe einen PC, der alles, was die Xbox macht, besser kann. Auf der Playstation und Switch gibt es noch Titel, die den Kauf der Konsole rechtfertigen, aber die Xbox werde ich dieses Mal wohl überspringen.
[re:1] FatEric am 15.09. 09:52
@ger_brian: Kann man so sehen. Nur, die Konsole läuft einfach, kostet weniger (wenn man nicht schon einen guten PC hat) und am Sofa Zocken ist für mich inzwischen bequemer. Ich gehörte früher auch zur PC Fraktion, aber Konsole ist inzwischen einfach bequemer. Insofern stimmt es auch nicht, dass der PC alles besser macht. Er macht vieles besser, aber eben nicht alles.
[re:1] ger_brian am 15.09. 09:58
+1 -
@FatEric: Ja, sie kostet weniger, liefert dafür aber auch deutlich weniger. Zumal Spiele am PC auch günstiger sind, was den Kostenunterschied wieder etwas geringer macht. Ich warte mal ein Jahr oder so ab und werde mir dann für excklusives eine ps5 holen denke ich, der rest geht bei mir gut über den PC, auch auf der couch.
[re:1] bigspid am 15.09. 10:31
+3 -1
@ger_brian: 500€ Konsole vs 1.000€ PC...ich versteh deine Aussage nicht, dass sie weniger leisten soll. Wir sprechen hier doch noch über primär Gaminggerät?!

Wer sich heute einen 1.000€ PC mit der Leistung einer XSX kauft und sowieso nur dran zockt....ich weiß ja nicht. (Abgesehen von den persönlichen Präferenzen. Gibt ja Leute die nur am PC spielen wollen, aber die sind ja dann keine Zielgruppe und fallen slmit aus dem Vergleich).
[re:2] ger_brian am 15.09. 10:41
+6 -
@bigspid: Du musst aber auch die Langzeitkosten berücksichtigen. Sagen wir eine Konsole hält 5 Jahre. Um online zu spielen brauchst du XBL Gold (günstigster Preis aktuell 45€/Jahr). Damit bist du schonmal direkt bei 225€ extrakosten. Dazu kommt, dass Spiele auf dem PC deutlich günstiger sind als auf der Konsole und vor allem weitaus schneller im Preis fallen. Wenn du also eine nicht geringe Menge an Spielen in der Zeit spielst, wirst du mit einem PC günstiger kommen als mit der Konsole, hast bessere Leistung und ein Gerät, dass noch weitaus mehr kann.
[re:3] bigspid am 15.09. 10:54
+2 -2
@ger_brian: Kommt stark aufs Nutzungsverhalten an. Außerdem gibt es noch viel mehr Faktoren wie zB Cheater am PC online usw.

Angenommen wir bauen jetzt einen PC zusammen, der der Leistung einer XSX entsprecht, dann landet man bei etwa 1.000€ (neue Nvidia Kartenpreise berücksichtigt). Dann sind das 500€ Extra. Mit dem GamePass Ultimate der aktuell für 3J bei etwa 150€ liegt und anschließendem Normalpreis gerechnet (156€ pro Jahr) landet man beim 5-Jahresvergleich auf 500+150+2*156 = 962€, während man dafür noch nicht mal den PC fertig gebaut hat.

Aber das ist echt sehr von der Einzelperson abhängig. Bei einem ist der PC kaputt und muss ersetzt werden, dann ist die Kombi aus Office-PC + Konsole auch wieder teurer...der andere hat noch einen Office-PC/Notebook und will nicht in der Freizeit am PC hängen (so wie fast alle bei mir im Büro^^), dann ist die Konsole wieder eine gute Wahl.
Wieder jemand anders will auch eine moderne VR Brille, dann wäre die Konsole echt nur ein Zusatz.

Die Frage PC oder Konsole lässt sich nicht aufgrund der Hardware oder Kosten beantworten, die entscheidenden Faktoren liegen meist außerhalb.
[re:4] Ryou-sama am 15.09. 11:25
+ -
@bigspid: Wo bekommt man den GP Ultimate für 3 Jahre für 150€?
[re:5] bigspid am 15.09. 11:28
+2 -
@Ryou-sama: 3x 12 Monate Prepaidkarte für Xbox Gold kaufen und aktivieren (aktuell zwischen 40-45€ pro 12 Monate), dann bei MS das GamePass Ultimate Testding für 1€ ausprobieren. Damit wird die Gesamte Dauer Gold in GP Ultimate gewandelt. Nachdem das Ganze seit über einem Jahr schon funktioniert, gibt's mittlerweile sogar ein paar Artikel dazu :D

Siehe zB auf Mein-MMO von letzter Woche für ne Detailbeschreibung.
[re:6] Ryou-sama am 15.09. 11:31
+ -
@bigspid: Ja, aber das 1€ Angebot gibts nur für Neukunden. Ich hab so ein Angebot nicht mehr. Hatte das 2 mal und seitdem nicht mehr.
[re:7] bigspid am 15.09. 11:36
+ -
@Ryou-sama: Mein Bruder konnte es auch zwei Mal nutzen. Ja das ist dann blöd, möglich dass es jetzt nicht mehr geht, wenn die Option schon mal genutzt wurde. Die günstigste Alternative sind dann Monats-Codes für 7,21 € im Preisvergleich. Aber im teuersten Fall kommt man mit Prepaid auf etwa 100€/Jahr. Mein Tipp in dem Fall: Kauf 10 Monatscodes und aktiviere sie immer dann, wenn du was zum Zocken darin findest. So würd ichs jetzt sonst machen...bzw. mach ichs ab Juli 2021^^ Bis dahin geht mein GP Ult. noch.
[re:8] FatEric am 15.09. 11:52
+1 -
@ger_brian: Aber wo kaufst du denn deine Spiele fürn PC? Steam und Co.? Es ist schon so, dass du weniger für die Spiele dort bezahlst, aber verkaufen kannst du die nicht immer bzw. nur deutlich günstiger. Physische Versionen von Konsolenspielen kann ich sehr wohl wieder verkaufen. Das krasseste Beispiel ist da wohl die Switch. Zelda gebraucht für 45€ gekauft. 200 Stunden in einem Jahr gezockt. Erst jetzt wieder für 40€ verkauft. Und selbst meine 3 Jahre alte Switch, bekomme ich noch für 200€ verkauft. Was die Kosten angeht, wird erst hinterher abgerechnet.
[re:9] ger_brian am 15.09. 12:02
+ -
@FatEric: Ja die Switch ist da auch die absolute Ausnahme. Ich kaufe meine Spiele immer da, wo es am günstigsten ist normalerweise. Das war in letzter Zeit auch oft Epic.
[re:10] Ryou-sama am 15.09. 12:03
+ -
@bigspid: Und kann man diesen Trick auch dann nochmal anwenden wenn man das schon mal gemacht hat? Meinem Bruder wurden schon mal ein paar Monate Gold 1:1 zu Ultimate umgewandelt. Jetzt kann er auch nur für 12,99€ Upgraden. Ob der Trick nochmal funktioniert?
[re:11] bigspid am 15.09. 12:24
+1 -
@Ryou-sama: Bei meinem gings, der hatte seine letzten 2 oder 3 Monate upgegradet, weil er das nicht kannte und danach wieder normal Gold aktiviert. Es gab wohl einen "Reset" irgendwann danach, dass er es nochmal annehmen konnte. Ich weiß nicht ob es sich hier lohnt das auszuprobieren. Evtl. würde es für 13€ dann die Restdauer auf Ultimate hoch ziehen, was ja auch noch echt gut wäre. Aber sicher sagen kann ich es leider nicht.
[re:12] Ryou-sama am 15.09. 12:50
+1 -
@bigspid: Wir haben das jetzt ausprobiert und es funktioniert, trotz der 12,99€. :D
Hätte mein Bruder gewusst dass es wieder geht, hätte er sich noch weitere 24 Monate dazugekauft. So hat er ihn jetzt nur für ca. 1 Jahr. Aber immerhin.

Jetzt werde ich mir auch noch 36 Monate Gold kaufen und es machen. Ich hoffe bei mir funktioniert es auch.

Danke für den Tipp. :)
[re:13] bigspid am 15.09. 13:14
+ -
@Ryou-sama: Gut zu wissen, danke :) Cool dass das auch geht!
[re:14] DerLars86 am 16.09. 08:27
+1 -
@bigspid: Ich Spiele an dem PC zum Groß Teil... Warum mache ich das, ganz einfach weil die Konsolen meistens Schlechtere Grafik haben, diese Konsolen mit Ihren Controller oder das Game (Kann ich nicht genau sagen) ein großes Delay haben. Als Beispiel Spielt mal rocket league auf einem PC (ca. 2 Wochen) und setz dich dann an eine Console. Dann merkt man den riesen unterscheid. Gefühlt muss ich 1-2 sec eher drücken bevor der befehl umgesetzt wird. Das haben mittlerweile sehr viele aus meinem Umfeld ebenfalls gemerkt und bestätigt.
[re:15] bigspid am 16.09. 08:57
+ -
@DerLars86: Ich verstehe das Problem, deswegen nutze ich auch einen Elite Controller V1 und hab die Beschleunigungskurven für die Sticks selbst eingestellt. Für Rocket League musst du ein sehr aggresives Profil wählen, das quasi bei kleiner Bewegung von 0 auf 100 ausschlägt. Das ist nur eine Konfigurationssache. Ich hab zB ein Standardprofil für Shooter, das sehr gut funktioniert...aber wehe das Spiel lässt mich den grottigen AutoAim nicht abschalten, dann kann ichs ergessen damit zu spielen.
[re:2] starchildx am 15.09. 10:34
+1 -2
@FatEric: Wo ist den eine Konsole bequemer? Es gibt super Funk Tastaturen und Mäuse, du kannst jeden Gamepad an einem PC anschließen, mit ITX Boards kann man sich wirklich kompakte PCs bauen und auf der Konsole hast du auch haufenweise Patches für System und Spiel. Die Zeiten von Spiel rein und entspannt zocken hast du nur noch bei alten Konsolen bzw. wenn dir die Online Features egal sind, aber das geht beim PC genauso.
EDIT: Das bezieht sich nur auf den Vergleich PC und Xbox Series S/X. Bei anderen Konsolen gibt es Exklusivtitel die den Kauf rechtfertigen können.
[re:1] FatEric am 15.09. 11:58
+1 -1
@starchildx: Wenn man schon erklären muss, wo eine Konsole bequemer ist, fehlt einem wohl der Vergleich. Der Unterschied ist zwar nicht groß, aber ich mag mich einfach nicht mehr um Einstellungen und möglichen Inkompatibilitäten rumschlagen. Ich weiß, das Spiel wird laufen und zwar schneller, als aufm PC. Ich war früher auch PC Spieler und kenne die Vorzüge sehr genau, zumal es Spiele gibt, die nur am PC richtig Spaß machen.
[re:2] ger_brian am 15.09. 12:03
+1 -2
@FatEric: Wieso sollte es denn schneller laufen? Hast du einen PC in letzter Zeit mal benutzt? Du kaufst das Spiel, wartest bis der Download fertig ist und drückst auf Start. Das ist genau das selbe wie an einer Konsole, nur die Ui sieht etwas anders aus (was einem als xbox user aber nicht stören sollte, dort ändert sich ja auch alle paar monate die UI).
[re:3] bigspid am 15.09. 13:18
+ -1
@ger_brian: Nicht bei Steam, da klickst du erst den Download an und wartest bis er seinen "Speicherplatz reserviert" hat...in der Zeit ist mein PC mit SSD zu nichts anderem zu gebrauchen und es dauert ne Weile. Und in der Zeit kann ich such kein anderes Spiel zum Download anwählen.

Wenn der Schritt fertig ist, dann läuft der Download.

Beim ersten Starten werden noch ein paar Sachen installiert, was auch nochmal wenige Minuten dauert.

DANN bin ich im Spiel und stelle erstmal die Grafik ein, bzw. prüfe ob alles hoch gestellt ist. Dazu am besten den Benchmark durchführen (falls vorhanden) oder eine fps Anzeige aktivieren und das Spiel starten. Ggf nochmal Grafikeinstellungen nachjustieren bis stabile 60fps (oder einfach >50) angezeigt werden.

Fps Anzeige abschalten und gemütlich los zocken. Das geht an der Konsole echt einfacher :D
[re:4] ger_brian am 15.09. 13:30
+ -
@bigspid: Trotz der Wartezeit bei Steam ist das immer noch weitaus schneller als etwas auf einer Konsole zu installieren (zumindest bei mir im Vergleich zu meiner ps4pro und one x). Ich kann auch während des Reservierens meinen PC normal nutzen.
[re:5] starchildx am 15.09. 13:44
+3 -
@bigspid: Zitat "in der Zeit ist mein PC mit SSD zu nichts anderem zu gebrauchen und es dauert ne Weile...".....I'm sorry, is this some sort of peasant joke that I'm too rich to understand? :D
[re:6] bigspid am 15.09. 14:01
+ -1
@ger_brian: Bei mir nicht und an der HW liegts auch nicht (R5 2600X, GTX1080 OC, X370 Chipset, SSD@>400MB/s write).

Den Direktvergleich kann ich nicht machen, weil ich sonst zwei Inet-Leitungen bräuchte, aber tendenziell lädt die Xbox langsamer runter. Das spür ich aber nicht, da ich meist per App den Download starte, bevor ich an die Konsole zum Spielen komme und bis dahin ist es dann längst fertig und spielbereit ;)
[re:7] bigspid am 15.09. 14:03
+ -
@starchildx: Schnauze :D Werd das System mal mit ner neuen SSD neu aufsetzen, aber grad ists mir das nicht Wert^^ Das nächste Spiel das ich laden muss kommt im Nov #XSX #ACValhalla :P
[re:8] ger_brian am 15.09. 15:30
+ -
@bigspid: Okay, daran mag es vll liegen. Ich hab nen 3900X, (noch) eine 1080 und eine gen 4 und eine gen 3 nvme ssd, die ne ganze ecke schneller sind. Möglich, dass es auf normalen SSDs problematischer ist.
[re:9] FatEric am 15.09. 15:57
+ -
@ger_brian: Also PC einschalten, anmelden, Launcher starten, Spiel starten... ja das dauert länger, als auf dem Switch Controller eine Taste zu drücken und nach 2 Sekunden das entsprechende Spiel auszuwählen. Praktischerweise geht der Fernseher nämlich auch gleich automatisch an. Wir reden hier über Kleinigkeiten. Der PC ist flexibler und bietet mehr Möglichkeiten, die Konsole ist einfacher und schneller dafür eben nicht so flexibel.
[re:10] ger_brian am 15.09. 18:17
+ -
@FatEric: Das holt der PC aber dann mit den weitaus geringeren Ladezeiten locker wieder rein. Das stört mich an meiner Switch am meisten, alles lädt einfach ewig lang.
[re:3] Bautz am 15.09. 12:26
+ -
@FatEric: Sofa-Zocken ist ja auch möglich am PC.
Bei mir ist der Spiele-PC im Keller, und von dort gehen die entsprechenden 3 Meter Kabel (HDMI Wohnzimmer/DP Arbeitszimmer) nach oben ins Wohnzimmer und Arbeitszimmer. Oben dann je ein USB-Hub an dem die Peripherie hängt, z.b. ein Xbox-Controller.
[re:1] FatEric am 15.09. 13:28
+ -
@Bautz: Ich sag ja, es ist aufwändiger ^^ Natürlich alles kein Problem. Die Konsole kann ich halt auch einfach zu meinen Neffen mitnehmen 2 Kabel einstecken und eine Runde Fifa zocken. Geht natürlich auch mit einem PC, aber ist halt aufwändiger. Ich verstehe aber jeden, der weiterhin am PC daddeln möchte.
[re:2] Bautz am 15.09. 13:29
+ -
@FatEric: Das geht am PC genauso. Beim Laptop spare ich ggfs sogar das Stromkabel.
[re:4] NightStorm1000 am 15.09. 21:52
+ -
@FatEric: Die Aussage das die Konsole einfach läuft und der PC nicht ist auch nicht mehr Zeitgemäs. Hatte schon seit Jahren beim PC nie Probleme. Wobei ich aber sagen muss das mir hin und wieder mal PS4 Spiele gecrashed sind.
[re:5] Fettman am 16.09. 00:58
+ -
@FatEric: Darum geht es: bequemer^^
[re:2] starchildx am 15.09. 09:27
+4 -6
@sunrunner: Und der Start der Xbox steht unter einem besseren Stern? Mit der Verschiebung des Systemsellers wird das ein lustiger Start.
[re:1] bigspid am 15.09. 10:39
+3 -
@starchildx: Naja...GamePass + EA Play, volle Abwärtskompatibilität usw ;) Wer bisher noch keine Xbox hat kann davon stark profitieren und die Zeit bis zu den Systemseller überbrücken....oder einfach später kaufen. Mit ner One X daheim werden die Argumente schon echt dünn für ein baldiges Upgrade.
Bei der PS5 sprechen nur wenige Titel für den Kauf der Konsole und dass Sony sich bei vielen Architekturfragen bedeckt hält und die Virtual Surround Option (3D Audio, also was schon die Xbox One 2013 gebracht hat) so stark bewirbt, zeugt nicht grad davon, dass noch positive Überraschungen folgen :P

Wenn ich mir nur ein Gaminggerät leisten kann, würde ich definitiv zur Xbox SX und GamePass greifen. Mit nem Gaming-PC daheim dann eher die PS5 zum Budgetpreis, wenns genug Titel gibt, die den Kauf rechtfertigen. Aber ein abgedrehter Plattformer ist nicht für jeden was (abgesehen davon dass der auch erst nach Release der Konsole irgendwann kommt) und von Horizon kennen wir auch noch kein Releasedatum...

Fanboys kaufen eh die Lieblingskonsole, da brauchts keine Argumente :D
Und so Leute wie ich, eh alle^^
[re:1] starchildx am 15.09. 10:44
+ -
@bigspid: Ja das ist es. Beide Konsolen werden einen echt schwachen Start hinlegen. Es fehlen einfach die starken Kaufargumente. Wer eine Xbox One X oder einen Gaming PC hat und kein Fanboy ist, der wird warten. Microsoft hätte echt Halo Xbox Only machen sollen und halt am besten als Release Spiel und Sony ein God of War zum Release bringen sollen (plus dann beide jeweils 2-3 weitere Spiele). Das wäre ein geiler Start gewesen.
[re:1] bigspid am 15.09. 11:02
+ -
@starchildx: Joa das wäre für die Konsole gesprochen das beste, aber widerspricht dem ganzen Konzept von MS...immerhin kannst du ab Nov auch jedes Halo am Smartphone spielen dank xCloud :D
[re:3] Wuusah am 15.09. 11:03
+ -
@sunrunner: ich finde momentan stellen sich beide Konsolen nicht besonders gut an. Abwärtskompatibilität ist ein schönes extra, aber man kauft sich doch nicht die neueste Konsole um alte Spiele zu spielen. Gamepass ist da ähnlich. Viele Spiele zum geringen Preis, aber eben alles alte Spiele. Es ist ein super deal um die neuesten Spiele von MS kostengünstig zu spielen, aber da ist das Problem, welches MS und Sony beide haben:
Es gibt keine interessanten Spiele die zum Release der Konsolen auch spielbar sind.
[re:1] sunrunner am 15.09. 12:09
+ -
@Wuusah: Ich hatte früher mal ne XBox, dann zum PC gewechselt. Für mich ist die Abwärtskompatibilität ein massives PLUS, da ich halt die Alten Spiele total feier.
Natürlich ist das jetzt ein Einzelfall, aber aus meiner Sicht hat da die XBX halt die Nase vorn.

Global betrachtet denke ich auch, wird die ZEit zeigen, wer die besseren Deals bekommt. Sony hat mit Ratched & Clank ein massives Schlachtschiff, was mich zur PS leiten könnte. Aber für ein Spiel eine Konsole kaufen...naja... hab ich schon bei Kingdom Hearts nicht gemacht.
[re:4] Al13 am 15.09. 20:09
+ -
@sunrunner: allein schon die beiden exklusiven Titel GTA und Gran Turismo machen die PS5 soviel attraktiver
[re:1] sunrunner am 16.09. 09:50
+ -
@Al13: Also GTA ist absolut kein Kaufgrund, das gibts auch für PC :D
GTA 6 ist noch nicht angekündigt wird aber auch einen PC-Release bekommen.
Grand Turismo ist mitlerweile auch eig imemr auf PC erschienen, wenn auch etwas später.
Aber wenn es für dich ein Kaufgrund ist, dann ist das doch super, dass du schon 2 Titel hast.
Es ist halt absolute Geschmackssache und es gibt kein richtig oder falsch.
[o2] Da Malesch am 15.09. 08:45
+ -3
Wenn es Probleme beim Soc von AMD gibt, sollte Microsoft doch ebenfalls betroffen sein?!
[re:1] ger_brian am 15.09. 08:51
+9 -
@Da Malesch: man munkelt dass Sony nicht genug Chips finden, die gut genug für den hohen Takt sind. Das ist das Resultat, wenn man an CUs spart und das mit hohem Takt kompensieren möchte.
[re:1] Da Malesch am 15.09. 09:14
+1 -3
@ger_brian: Wo munkelt man denn sowas, bei MS? ;) Wenn ich mir die Taktraten bei den AMD Chips anschaue, dann dürfte allein der Takt sicherlich nicht Schuld sein. Immerhin takten bestehende AMD Chips teils deutlich höher
[re:1] ger_brian am 15.09. 09:36
+3 -
@Da Malesch: Bestehende chips sind aber nicht genau dieser SoC. Je nachdem wie das Chip-Layout ist und wie die CPU auf dem die mit reinspielt sind die Taktraten nicht so direkt vergleichbar. MS wird hier auf jeden fall ein leichteres Spiel mit yields haben.
[re:1] barnetta am 15.09. 09:49
+2 -2
@ger_brian: MS kann die "schlechten" Chips mit weniger Leistung auch in die Series S packen. Sinnvolle Resteverwertung sozusagen ^^
[re:2] FatEric am 15.09. 09:55
+ -
@ger_brian: Klingt auf jeden Fall nach einer plausiblen Erklärung. Wenn das stimmt, verstehe ich aber Sonys Weg nicht ganz. Vermutlich wollte man Kosten sparen, indem man kleinere Chips verwendet, aber wenn man die hälfte dann wegschmeißen muss, weil diese nicht funktionieren, hat man hinterher doch nichts gespart.
[re:1] ger_brian am 15.09. 09:57
+3 -
@FatEric: Naja, zum Zeitpunkt des Designs kannst du sowas noch nicht vorhersehen. Außerdem vermute ich, dass Sony solche Taktraten nie geplant hat und von dem hohen CU count von Microsoft überrascht war und das nun mit dem Takt etwas kompensiert.
[re:2] bigspid am 15.09. 10:43
+2 -1
@Da Malesch: Die PS5 basiert auf einer RDNA Gen1 mit ein paar Features von RDNA Gen2. Daher auch oft als RDNA Gen1.5 bezeichnet. Das ist ein eigenes spezielles Design und somit ausschließlich bei der PS5 im Einsatz. Die XSX basiert aber voll auf der RDNA Gen2, die AMD auch bei den neuen GraKas einsetzt. Somit gibt es hier deutlich mehr Erfahrungswerte bei der Produktion, da nicht nur MS solche Chips erhält, sondern AMD sie selbst auch für sich baut. (Natürlich sind die XSX Einheiten auch Custom Build, aber die zugrundeliegende Architektur ist die gleiche, somit bei der Produktion fast gleich und nur die Bestückung anders). Könnte mir das als entscheidenden Unterschied vorstellen.
[re:1] fatherswatch am 15.09. 23:57
+ -
@bigspid: Woher hast du die Info?
[re:1] bigspid am 16.09. 00:04
+ -
@fatherswatch: Am besten mal RDNA 1.5 PS5 googeln, da gibts einige Treffer. Laut Spekulationen (die entsprechend begründet werden) hat Sony wohl nachdem MS die volle RDNA2 Unterstützung angekündigt hat, schnell noch versucht etwas nach zu schieben. Wer weiß ob die PS5 sonst überhaupt mit Raytracing vorgestellt hätte^^
Könnte mir gut vorstellen, dass eine PS5 Pro sehr schnell (2022) folgen könnte, um die Defizite auszugleichen. Von der Hardware her hat Sony alles andere als ein Glanzstück vorgestellt.

https://techbriefly.com/2020/07/24/ps5-does-not-use-rdna-2-architecture-is-sony-wrong/
[o3] joggie1980 am 15.09. 09:17
+9 -1
Ist nicht schlimm ich finde das MS sowieso ein durchdachteres System hat und exklusiv Titel hin oder her.
[re:1] FuzzyLogic am 15.09. 09:37
+3 -3
@joggie1980: finde die Xbox One rein von der Hatdware auch besser, aber von der Spieleauswahl her würde ich eher zu Sony tendieren
[o4] gucki51 am 15.09. 09:24
+2 -1
Gut für Microsoft
[re:1] FatEric am 15.09. 09:58
+4 -
@gucki51: Stimmt zwar irgendwie, aber wenn jemand nur deswegen einen Vorteil hat, weil der andere Schaden genommen hat, ist das jetzt nicht sonderlich toll. Man sollte halt mit Leistung überzeugen. Und hier kann man zumindest dennoch sagen, dass Microsoft bei der Xbox scheinbar sehr viel richtig gemacht hat. Sollte ich mir eine next Gen Konsole kaufen, würde ich mich zumindest für die XBox entscheiden, alleine schon wegen des Gamepasses.
[o5] Edelasos am 15.09. 09:27
+4 -
"Aus diesem Grund dürfte die erste Auflage der PlayStation 5 von geplanten 15 Millionen Konsolen auf eine Stückzahl von elf Millionen gesenkt werden, die bis Ende März 2021 vom Band laufen sollen."

Als ob Sony jemals innerhalb von 5 Monaten 11 Millionen Konsolen Verkaufen würde. Klar kann es so zu Verzögerungen kommen. Aber das wird Sony langfristig nicht schaden.

Die Playstation 4 brauchte knapp 1 Jahr um sich 13,5 Millionen mal zu Verkaufen.
[re:1] FatEric am 15.09. 10:07
+2 -
@Edelasos: Es sind aber inzwischen andere Zeiten. Es gibt mehr Gamer. Die Nintendo Switch wurde im ersten Jahr 17 Millionen mal verkauft, es wären womöglich mehr gewesen, wenn sie ständig lieferbar gewesen wäre. Alleine von September 19 - Dezember 19 wurden 11 Millionen Einheiten verkauft. Ich halte es also nicht für abwegig, dass Sony im Vorweihnachtsgeschäft knapp 10 Millionen Einheiten absetzen könnte, sofern verfügbar.
[re:1] Edelasos am 15.09. 11:06
+ -
@FatEric:
Ja es sind andere Zeiten. Durch die Corona Krise wird auch die Gaming Industrie Einbrüche erleiden, da je längers je mehr das Geld knapp wird. Und der Grosse knall wird erst noch kommen. Was wir bisher erlebt haben war noch nichts. Sobald die Staatlichen Hilfsprogramme auslaufen werden, werden die Arbeitslosenzahlen erneut extrem steigen.

Bedeutet schlussendlich: Man überlegt sich 2 mal ob man sich jetzt sofort eine neue Konsole kauft oder ob die alte noch reicht, da die alten ja noch mit Spielen versorgt werden.

Und Sorry. Nintendo und Sony kann man nicht vergleichen. :)
Nintendo kam mit einigen Krachern um die Ecke, welche irgendwie jeder wollte. Bei Sony ist aktuell nichts solches in der Pipeline. (Nicht in dem Ausmass)
[re:1] FatEric am 15.09. 11:44
+ -
@Edelasos: Sony und Nintendo sind schon vergleichbar, was den Absatz angeht. Und welche Kracher wollte man den unbedingt haben im ersten Jahr? Einzig und alleine Super Mario Odyssey war wirklich exklusiv für die Switch zu haben und ein Kracher. Zelda erschien auch für die Wii U und Mario Kart 8 gab es schon längst auf der Wii U.

Und es gibt aktuell keine sicheren Anzeichen, dass es demnächst richtig bergab geht mit der Wirtschaft. Ja, kann passieren, die Richtung geht aber erstmal wieder steil nach oben. Und selbst wenn? Was macht man dann den ganzen Tag daheim? Sich sicher nicht langweilen. Netflix und Switch haben in der Coronazeit einen regelrechten Boom erlebt.
[re:1] Edelasos am 15.09. 14:25
+ -
@FatEric: Die Wii U war aber ein Flop. Das ist nun wirklich kein Geheimnis ;)

Super Mario war DER TITEL. (Ich verstehs nicht, konnte aber nie was mit Mario anfangen).

Wer behauptet es gibt keine Anzeichen liest wohl nicht die richtigen Zeitungen. Beispiel Schweiz: Seit 1980 gabs keinen so grossen BIP Einbruch mehr. Das sieht in Europa überall ähnlich aus.
Und wie gesagt: Die Firmen stellen viele Leute noch nicht auf die Strasse, weil aktuell der Staat noch Kurzarbeitentschädigung (oder wie es auch immer in Deutschland heisst) bezahlt. Bricht der und die Subventionen weg und das werden Sie. Dann wirds lustig. Denn eben: Herbst = Grippe = Coronaboom da ja dann plötzlich jeder Corona hat auch wenns nur eine 0815 Grippe sein sollte.
Ganze Branchen stehen noch immer Still. (Tourismus, Eventbranche usw.) Ahja die Deutsche Autoindustrie liegt ja auch schon fast auf dem Sterbebett.

"Steil nach oben" also von 0 auf 1. Krass ;)

Ja im Frühling war das ein Reflex der Leute einfach mal einzukaufen damit man zuhause was zu tun hat. Damals war aber vielen wohl noch nicht klar, dass Sie ihre Jobs bald los sind. Oder plötzlich 10-20% weniger verdienen und das über einen längeren Zeitraum ;)

Aber eben. Wir werden sehen.

Fakt ist: Die Gamingbranche wird auch leiden. Der Hardcoregamer kauft weiterhin. Der durchschnittspieler aber eben dann vielleicht nicht mehr.
[re:2] FatEric am 15.09. 15:49
+ -
@Edelasos: Wie oft lag die deutsche Autoindustrie in den letzten 30 Jahren schon im Sterben? 3 mal? 2009 war eine Abwrackprämie notwendig und ein paar Jahre später haben die deutschen Hersteller Rekorde um Rekorde gebrochen.

Aktuell zeigen die meisten Indikatoren nach oben. Corona wird
Normalität werden und verpasstes wollen die Leute aufholen. Wer also 2020 nicht im Urlaub war es aber vorhatte, wird es 2021 ganz sicher nachholen.

Und natürlich war der BIP Einbruch extrem, aber war das jetzt eine Überraschung nach dem Lockdown? Man könnte fast sagen, er wurde gezielt herbeigeführt. Und wenn die Geschichte in den letzten 100 Jahren eines gezeigt hat, nach jedem Einbruch, kommt die Erholung. Nach deiner Aussage sind wir ja schon bei 0 angekommen, es kann also nicht weiter bergab gehen, sondern nur noch bergauf.
[re:3] Edelasos am 15.09. 18:01
+ -
@FatEric: Diese Krise hier kann aber eben nicht dirch Geld abgewendet werden wie die, welche man bisher grösstenteils kannte. Auch ist hier nicht nur 1 branche vorwiegend betroffen, sondern praktisch alle ausser die Nahrungsmittel und Pharmaindustrie. Sogar das XXXGewerbe steht still ;)

Ich habe nicht gesagt das keine erholung kommt. Nur, das die Talsohle noch nicht erreicht ist. Die Investitionen werden jetzt nach und nach zurückgefahren sofern sie nicht schon im Lockdown zurückgefahren wurde. Das wird die Firmen jetzt langsam nach und nach treffen.

Wir waren bei 0 weil alles still stand. Aber das wurde kurzzeitig durch staatliche Hilfe ein wenig aufgefangen.
Jetzt kommt bald der schock.

2 Billionen Dollar fehlen allein in der Tourismus und Eventbranche. Das sind Millionen von Jobs die wegfallen werden oder schon sind.

Daher: wir sind langsam in der Rezzession. Der Wirtschaftliche Tiefstand kommt erst noch.
[o6] John D. am 15.09. 11:49
+1 -4
Vorteile von Konsolen:

Disk rein, installieren und zocken. Keine Treiber runterladen, oder alle paar Jahre eine neue Grafikkarte kaufen um neue Spiele spielen zu können. Alleine der Preis einer Grafikkarte kostet locker den Preis einer neuen Konsole jedes mal! Und ganz zu schweigen das ein Moderner PC, der genug Power hat für aktuelle Spiele locker ab 1500 Euro losgeht! Das sind komplett andere Dimensionen!
Weniger Stromkosten! Ein Power PC verbraucht locker das 3 bis 4 Fache an Strom!
Die meisten spielen lieber an einem großen Fernseher 55 bis 75 Zoll, als auf einen kleinen Monitor! Was wiederum auch viel bequemer ist auf dem Sofa!
Die Spiele Auswahl ist viel Interessanter auf den Konsolen als auf dem PC! Gerade Sony hat sehr gute exklusiv Titel und traut sich auch immer wieder was neues zu Produzieren! Was man vom Microsoft kaum sagen kann. Was haben die den außer Halo, Gear Of War, Forza als Exklusiv Titel, die immer wieder nur Updates bekommen? Da fällt mir kaum was ein. Sony bringt immer wieder neue Titel-Lizenzen raus und traut sich was!
Neue Spiele kommen auf dem PC gar nicht mehr als Physisches Medium raus. Nur noch als Download. Und wenn man Pech hat, kann man sogar 18er ungeschnittene Titel am PC gar nicht online in Deutschland zocken, da der eine oder andere einen Riegel davor stellt bei Indizierten Spielen. Das spielt bei einer Konsole keine Rolle!
Alleine wenn man Spiele Gebraucht kaufen oder verkaufen möchte, kann man das mit Digitale Downloads vergessen! Des weiteren kommen die Spiele auf Blu-Rays raus, was wenn es überhaupt auf Disk im PC Bereich erscheint, nur auf einen Haufen DVDs raus kommt!
Als Sammler hat man bei Konsolen wenigsten auch was in der Hand und kann auch so Speicherplatz sparen, statt jedes mal als PC User wenn man nicht genug Platz hat, alles von vorne runterladen muss, sollte man ein Spiel wieder zocken wollen nach dem man es irgendwann mal gelöscht hat.
Und wer weiß, wie lange die Spiele Online runtergeladen werden können? Ein Lebenlang bestimmt nicht! Auf Disk habe ich es wenigsten selber in der Hand!

Für mich bringt der PC zum zocken nur was bei Strategie Spiele wo man eine Maus und Tastatur braucht, so wie früher Command & Conquer. Shooter Spiele spielen sich zwar schneller am PC aber dadurch das auch sehr oft gecheatet wird, macht das keinen Spaß gegen andere zu zocken am PC. Das ist bei Konsolen besser geregelt. Natürlich sind im PC Bereich Mods ganz cool und ermöglicht andere Erfahrungen, aber das wars auch schon. Zwar kann man eine bessere Grafik mit dem PC erreichen, aber es macht bei Aktuellen Konsolen den Spielspaß nicht kaputt.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies