Microsoft setzt auf Dolby: Vision und Atmos für Xbox Series X & S

Von Stefan Trunzik am 11.09.2020 15:31 Uhr
6 Kommentare
Wie Microsoft und Dolby bestätigen, werden die Next-Gen-Konsolen Xbox Series X und Series S sowohl die HDR-Technologie Dolby Vision, als auch Surround-Sound via Dolby Atmos unterstützen. Mit der PlayStation 5 wird Sony hingegen einen anderen Weg einschlagen.

Via Twitter verkündet unter anderem Xbox-Marketing-Chef Aaron Greenberg, dass die bei­den Konsolen Xbox Series X und Xbox Series S in Kooperation mit Dolby sowohl den Vision-, als auch den Atmos-Standard unterstützen werden. Dem aktuellen Stand nach, wird sich Sony mit der neuen PS5 auf die HDR10-Technologie konzentrieren und in Hinsicht auf Audio-Features die eigens entwickelte Tempest-Technik für einen 3D-Sound verwenden. Dem von Samsung, Panasonic und 20th Century Fox initiierten Standard HDR10+ steht Sony hingegen kritisch gegenüber.

Next-Gen-Konsole: Microsoft stellt die Xbox Series S ausführlich vor
videoplayer

Die Vorteile der beiden HDR- und Surround-Sound-Technologien

Währenddessen stellt Dolby seinen Gaming-Fokus auf einer neu geschalteten Website in den Mittelpunkt. Demnach wird Dolby Atmos bereits zum Start der beiden Microsoft-Konsolen zur Verfügung stehen, während Dolby Vision im nächsten Jahr Einzug in die Xbox Series X und Series S hält. Die kontraststeigernde HDR-Adaption (High Dynamic Range) soll laut Ent­wick­ler im Vergleich zu klassischen SDR-Inhalten mit einer bis zu 40-fach gesteigerten Hel­lig­keit und einer 10-fachen Erhöhung von tiefen Schwarzwerten punkten. Zudem ist eine Farbtiefe bei Fernsehern oder Monitoren mit bis zu 12-bit möglich.

Dolby Atmos hingegen soll für einen im­mer­si­ven Surround-Sound sorgen, für den - ebenso wie bei Dolby Vision - kompatible Hardware be­nö­tigt wird. Dazu zählen beispielsweise Heim­kino-Systeme mit mehreren Lautsprechern, Atmos-zertifizierte Soundbars oder Headsets. Letztere beiden werden vorrangig mit einem virtuellen Rundumklang betrieben. Gleiches gilt für interne Smart-TV-Lautsprecher, wie sie zum Beispiel in ausgewählten LG OLED-Fern­se­hern verbaut werden. Dolby Atmos-Speaker findet man unter anderem ab 200 Euro im WinFuture-Preisvergleich.

Aus Marketingsicht hat Microsoft mit Dolby einen starken Partner ins Boot geholt. Ob man den Vorteil im Kampf Xbox Series X gegen PlayStation 5 jedoch auch in der Praxis ausspielen kann, bleibt abzuwarten. Die neuen Xbox-Konsolen starten am 10. November zum Preis von 299 Euro (Series S) und 499 Euro (Series X). Sony hat sich bisher noch nicht offiziell zu den Kosten und der Verfügbarkeit geäußert.

Siehe auch:
6 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Xbox Series X PlayStation 5
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies