Kampfpreis erwartet: PlayStation 5 soll bereits ab 399 Euro starten

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Da Malesch am 11.09. 10:00
Wo genau ist hier der Kampfpreis? Diese Spekulationen gibt es doch bereits seit Monaten
[re:1] Matico am 11.09. 10:21
+6 -
@Da Malesch: Ja, es hat sich nur die Begründung geändert. Alles sucht jeden Tag nach PS5 News. Da würde ich die Kuh auch weiter melken.
[re:2] Xeroxxx am 11.09. 17:41
+2 -
@Da Malesch: Damit wäre die "AllDigital" Xbox immer noch 100€ günstiger und die Laufwerksvariante auf gleichem Niveau. Sehe auch den "Kampfpreis" nicht.
[re:1] Cratter13 am 11.09. 17:44
+3 -3
@Xeroxxx: also die ps5 Digital ist dann aber die Konsole mit dem besten P/L Verhältnis finde ich. Die Hardware der Series s ist im Vergleich schon abgespeckt. Denke ohne Microsofts Preise hätte Sony dann 500/600€ ausgerufen.
[re:1] Xeroxxx am 11.09. 17:55
+1 -1
@Cratter13: Good Point.
[re:2] gucki51 am 12.09. 17:21
+1 -
@Cratter13: finde ich garnicht so.. Die ps5 normal und digital unterscheiden sich nur durch das Laufwerk. Da sind 100 Euro zuviel. Da das Laufwerk keine 100 Euro wert ist.
Aber bei der Series s reden wir von einer komplett anderen Konsole. Und für alle die kein 4k brauchen ne hammer Konsole. Und es gibt noch genug Leute die keinen 4k tv haben.
Denen bringt eine series x oder ps5 nichts.
Noch dazu gehe ich davon aus das series s Spiele vom Speicher her viel weniger festplatte benötigen werden da ja kein 4k.. Also könnten die um min die Hälfte weniger Festplatte benötigen.
Und 299 ist ein Hammer..
[re:1] Cratter13 am 12.09. 21:20
+ -1
@gucki51: also ich kann nur von der One S vs OneX sprechen und da spart man zwischen one s und dem 4K Update der verbesserten One x Version nicht viel ein. Lassen wir es 10-15gb pro Spiel sein.

Klar 299€ ist Hammer. Aber wenn man 100€ mehr bezahlen würde und dafür die ps5 Digital bekommen würde, hat die mMn ein besseres P/L Verhältnis. Größere SSD und mehr Leistung. Klar, wer auch in Zukunft auf 1080/1440p bleiben will, dem sollte die Series s reichen. Mal sehen wie die Unterschiede in Zukunft zwischen Series S und X sein werden. Denke die S wird dann tendenziell in den nächsten Jahren auf 1080p fokussiert sein, da die Grafikkarte und RAM schon merklich schlechter als bei der X sind.
[re:3] gucki51 am 12.09. 14:33
+ -
@Da Malesch: kampfpreis **g**.... 399 und 499 sind die 2 erwarteten Preise.. Da ist eher die series s mit 299 ein kampfpreis
[o2] Accolade am 11.09. 10:05
Bin echt froh das die XBoX noch da ist sonst würde Sony die Preisschraube richtig anziehen. Egal wie es kommt, ich warte erstmal ein paar Monate. Die Vergangenheit hat gezeigt das dies einfach schlauer ist. ;)
[re:1] OGP-4-L1F3 am 11.09. 15:07
@Accolade: richtig so! Sei weiterhin "froh" dass zu Gunsten eines "niedrigen Preises" in den Konsolen nie wirklich Leistung gesteckt werden kann! -.-
//
Mir wäre lieber eine Power-Konsole mit einen Preis von >1000.-€, wo ich dafür Hardware bekommen würde, für die ich individuell gesehen in der PC-Branche weitaus mehr als 4K oder gar 5K .-€ hinblättern müsste...
//
Aber ja... Hauptsache (vermeintlich) "gut" ...aber immerhin günstig. Ähnlich wie wenn jemand "Premium-Fleisch" vom Lidl sich holt :D ...
Super ...Otto!
//
[re:1] fatherswatch am 11.09. 17:18
+10 -
@OGP-4-L1F3: Eine Konsole die niemand kauft ist bestimmt eine gute Konsole.
[re:2] Cratter13 am 11.09. 17:45
+2 -
@OGP-4-L1F3: wer so etwas will, kann ja zum pc greifen. Konsole ist für die Masse.
[re:3] criore am 11.09. 23:24
+ -
@OGP-4-L1F3:

Träumen darfst du ja aber du solltest nicht zu sehr abheben ^^
[re:4] skrApy am 12.09. 08:40
+ -
@OGP-4-L1F3: verstehe auch nicht warum sie nicht einfach eine premium edition rausbringen die dann wesentlich bessere leistungswerte hat...der kunde soll dann einfach wählen....das darauf noch keiner kam bislang....
[re:5] Sterneneisen am 12.09. 10:32
+ -
@OGP-4-L1F3: Ist ja nicht so, als ob man sich genau für diesen Fall einen PC holen könnte? Die XBox Spiele gibt es meistens auch auf dem PC. Sony hatte ja auch angekündigtin Zukunftmehr PS4 exklusive Titel für den PC zu bringen.

Dank der neuen NVIDIA 3000er Serie dürften leistungsstarke PCs auch wieder erschwinglicher werden.
[o3] Runaway-Fan am 11.09. 10:19
+8 -
Kampfpreis wäre es, wenn Sony die kleine Konsole für 299 EUR und die große für 399 EUR anbieten würde.
[re:1] Motverge am 11.09. 10:39
+1 -
@Runaway-Fan: Da würde selbst ich zuerst nach ner PS greifen. 100Euro sind nicht zu verachten und nen Jahr komme ich auch noch mit mein X aus.
[re:1] Sterneneisen am 12.09. 10:39
+1 -
@Motverge: Ich verstehe nicht, warum man so auf den Konsolen Preis achtet. Das teure an diesem Hobby sind doch eh die Spiele und die werden sich preislich nicht unterscheiden. Allerdings hat Microsoft einen extrem guten Game Pass, der in Zukunft noch weiter ausgebaut wird.

Aber abgesehen davon wird es zu Weihnachten doch eh Bundles geben, wo man dann nochmal schauen kann, wer das bessere Angebot hat. Mir persönlich wären 50 - 100 Euro Preisunterschied ja egal, wenn ich weiß, dass ich die Konsole die nächsten 5 Jahre nutze.
[re:1] Motverge am 12.09. 11:18
+ -1
@Sterneneisen: Für mich ist zocken mein Hobby. Entsprechend habe ich auch einen brauchbaren Rechner, ne Switch, Xbox, Xbox 360, Xbox One sowie X, PS3 und PS4 (keine Pro) im Besitz. Es ist aber ein sehr teures Hobby und deswegen mache ich mir schon Gedanken was ich als erstes kaufe
[re:1] Sterneneisen am 12.09. 11:54
+1 -
@Motverge: Wenn man sich eh alles anschafft, dann macht das natürlich einen Unterschied.
[o4] bigfraggle am 11.09. 10:21
+3 -6
Ich verstehe Sony in Sachen Digital Edition immer noch nicht. Mit dem fehlenden Laufwerk spart man in der Herstellung vielleicht 5 Euro und muss zudem noch extra Geld fürs Marketing aufbringen. Dass man mit Konsolenverkäufen kein Geld verdient, ist ja schon immer so. Aber die PS5 DE wird da noch eins draufsetzen. Dabei wäre die Lösung doch simpel: Nur die normale PS5 und diese dann für $449 anbieten. Das würde den Ertrag doch deutlich steigern, denn mit Sicherheit werden so viele zur günstigeren PS5 DE greifen.
[re:1] jann0r am 11.09. 10:26
+4 -1
@bigfraggle: das Blu Ray Laufwerk kostet sicher deutlich mehr als 5€... Es ist sicher eines der teureren Hardware Komponenten.
[re:1] Ryou-sama am 11.09. 10:37
+7 -
@jann0r: Nein, das Laufwerk kostet große Abnehmer mittlerweile so gut wie gar nichts mehr. Mit 5€ rechne ich zwar auch nicht, schätze aber mit ca. 15€-20€. Die teuerste Komponente ist immer noch die SSD.
[re:1] Edelasos am 11.09. 11:13
+3 -1
@Ryou-sama: allem Voran muss Sony keine Lizenzgebühren bezahlen, weil Sie ja "Mitentwickler" der Blu-Ray sind und das Laufwerk selbst herstellen.

MS muss sowohl Lizenzgebühren bezahlen als auch einkaufen.
[re:1] Ryou-sama am 11.09. 12:39
+2 -
@Edelasos: So ist es.
[re:2] flatsch am 12.09. 06:56
+ -1
@Edelasos: das stimmt so nicht, Lizenzgebühren muss auch Sony ans Bluraykonsortium zahlen, jedoch bekommt Sony von den Gesamteinnahmen was ab, also quasi einen Teil ab
[re:2] bear7 am 11.09. 13:03
+3 -
@jann0r: lass das Laufwerk 20€ kosten...
aber 2 Produktionsstraßen (bzw. einen abzweig), unterschiedliche Gehäuseteile <- haben auch Ihren Preis

und das ist das was bigfraggle meint, die Einsparung ohne Laufwerk ist nicht realistisch gegeben.
Aber das ist wie beim iPhone-Speicher ... Man kann eben was günstiges anbieten und niemand kann sich beschweren, und somit sind die Kunden gewillt mehr auszugeben.

Ich gehe davon aus, dass die Marketingstrategie schon aufgeht, ansonsten würde Sony es ja nicht machen.
[re:2] ++KoMa++ am 11.09. 10:32
+10 -
@bigfraggle: Die Spieler kaufen bei der Digital Edition ihre Spiele größtenteils im PlayStation-Store. Hier ist der Wettbewerb und Preisverfall nicht so groß wie bei physischen Datenträgern. Zudem wird Sony da vllt. auch ne andere Marge dran haben. Kurz gesagt, Sony subventioniert die Digital Edition deutlich mehr, da sie hier dann bei den Spielen im Nachhinein deutlich mehr einnehmen können.
[re:3] Runaway-Fan am 11.09. 10:36
+3 -
@bigfraggle: Also ein UHD-BluRay-Laufwerk dürfte selbst bei großen Bestellmengen immer noch deutlich mehr als 5 EUR kosten. Ich würde so grob 30 EUR schätzen. Zudem dürften dann evtl. noch Lizenzgebühren für das Abspielen von Medien dazukommen.
[re:1] Edelasos am 11.09. 11:17
+1 -
@Runaway-Fan: Also das Laufwerk kostet 30€ und Sony Verkauft ganze Blu-Ray Player für unter 30 €?

https://geizhals.eu/sony-bdp-s1100-schwarz-a897425.html?hloc=uk&hloc=at&hloc=de

Die bezahlen höchsten 10-15€ pro Laufwerk. Lizenzgebühren fallen "weg", da Sony ja selbst das Format Blu-Ray mitentwickelt hat ;)
[re:1] Runaway-Fan am 11.09. 11:39
+1 -1
@Edelasos: Das Modell ist 7 Jahre alt und längst nicht mehr auf dem Markt. Das irgendein Händler das für 30 EUR listet ist nett, aber fern ab von der Realität. Die günstigsten lieferbaren BD-Player starten bei so 70 EUR.
[re:2] Breaker am 11.09. 11:41
+4 -1
@Edelasos: Klick mal den Link an und schau genauer auf das, was da wirklich verkauft wird:
Remote Control for Sony BDP-S1100 Blu-ray Player
[re:4] Insanic am 11.09. 11:05
+ -1
@bigfraggle: Ich denke es geht darum den Verkauf von Gebrauchtspielen einzudämmen. Außerdem sind die Produktionskosten/Lagerkosten/Versandkosten deutlich höher bei physischen Datenträgern als wenn alles digital vorliegt.
[re:5] Matico am 11.09. 11:07
+1 -
@bigfraggle: Die Hersteller von Konsolen haben großes Interesse daran, dass du deine Spiele digital kaufst. Daher diese Version.
[re:6] RuhM-79 am 11.09. 13:24
+6 -
@bigfraggle: Das ist ganz Einfach.
Wenn du kein Laufwerk hast kannst du keine gebrauchten Spiele mehr kaufen.
Du kannst die selbst gekauften spiele auch nicht mehr verkaufen.
Und du kannst Spiele nur bei Sony im Shop kaufen.

Für mich ist es ganz klar das Sony und Microsoft so viel "All-Digital"-Konsolen wie möglich verkaufen möchten. Die bringen auf lange sicht einfach mehr geld.
[re:7] blgblade am 11.09. 15:29
+1 -
@bigfraggle: sony kassiert dafür aktiv an dem onlineshop mit, und da das die einzige möglichkeit bei der DE ist wird das wohl gegengerechnet, Retail Spiele sind ja in den meisten Fällen billiger als im PSN (zumindest nach einigen Wochen/monaten) Angebote mal ausgenommen.
Kauf dir 5 oder 6 AAA Titel im laufe der Zeit direkt bei Release im Store und die sind bei +-0 (im gegensatz zur normalen)
[re:8] Romed am 11.09. 21:09
+ -1
@bigfraggle: Sony möchte aber auch das möglichst viele die Konsole kaufen. Den Gewinn macht Sony dann mit Zubehör und Spielen.
[re:9] qwertz1234 am 11.09. 22:23
+1 -
@bigfraggle: Weil Spiele dann nur noch über den integrierten Store erworben werden können. Und weil Sony hier mehr am Spiel verdient, wollen sie so das Geld wieder reinholen.
[o5] Farbrausch2003 am 11.09. 10:24
+4 -
Und wieso hatte man seitens Sony den Kunden vorsichtig auf einen hohen Preis vorbereiten wollen? Wenn der Preis wirklich stimmt, wird es für MS wieder fast unmöglich sein die PS5 zu schlagen, auch wenn MS eigentlich das bessere Gesamtpaket hat.
[re:1] FuzzyLogic am 11.09. 11:07
+4 -
@Farbrausch2003: ich glaube bei Konsolen ist die Hardware weniger entscheidend als die Spiele. Und da ist Sony halt bisher deutlich besser aufgestellt gewesen. Mal sehen ob Microsoft es schafft für diese Generation mehr und bessere Exclusives anzubieten.
[re:1] Kiergard am 11.09. 13:39
+1 -
@FuzzyLogic: Werden sie nicht deswegen ist ihre Taktik eine andere.
EIGENTLICH wollen die nämlich den Gamepass verkaufen.
Spiel wo du willst wie du willst.
35 Dollar im Monat für Xbox X + EA Play + Spiele Streaming + PC Spielepass. Anderes Konzept und ich finds sehr geil.

Dagegen steht eine Ps5 mit Exklusivtiteln. Auch cool aber halt anders :)
[re:1] Cratter13 am 11.09. 17:48
+ -
@Kiergard: aber first party Studios haben sie mittlerweile auch immer mehr. Und das was dieses Jahr herauskam ist finde ich wirklich top: Flight Simulator, grounded, wastelands 3, Tell me why, Minecraft dungeons, Ori 2, gears tactics. Alles im gamepass ab den ersten Tag :D Aber ich hoffe auch das sie an Sony Titel wie uncharted oder horizon herankommen.
[re:1] Kiergard am 12.09. 07:40
+ -
@Cratter13: Das stimmt.
Ich denke aber den Leuten geht es um wirklich exklusives NUR für die Xbox. Da ist Microsofts Ansatz halt anders :)
[re:2] Cratter13 am 12.09. 17:09
+ -
@Kiergard: Ja gut. Sowas wird es nicht mehr geben. Ich finds gut solang die Entwickler genug Zeit für Optimierung haben auf die Hardware. Weil das braucht dann mehr Zeit als nur bei einer Hardware (PS5)
[o6] jann0r am 11.09. 10:31
+4 -6
wo steht denn bitte die abgespeckte Version der xBox in Konkurrenz zur digital Version der PS5? die PS5 hat genau wie "der große Bruder" die selbe Leistung. Die beiden Konsolen unterscheiden sich lediglich durch das fehlende Laufwerk. Bei der Series S hingegen ist deutlich andere Hardware verbaut und ist deshalb ja auch nicht vergleichbar mit keiner der anderen Konsolen...
Ich gehe auch davon aus, dass insgesamt die Qualität der Spiele darunter leiden wird, da die Entwickler ihre Spiele auf beiden Konsolen lauffähig machen müssen... dieses Problem gibt es bei Sony nicht. Die Hardware ist identisch.
Meiner Meinung nach ein Pluspunkt für Sony und in gewisser Weise eventuell auch ein Eigentor von MS
[re:1] Runaway-Fan am 11.09. 10:42
+3 -
@jann0r: Ja und nein. Ja, die beiden "kleinen" stehen nicht in direkter Konkurrenz. Aber nein, die Strategie von MS ist kein Eigentor. Vielmehr verfolgen die beiden andere Ansätze.
Für Microsoft sind die Konsolen Mittel zum Zweck. Sie möchten langfristig die Kunden an ihr Abo-Modell binden. Ihnen geht es weniger darum, wo du spielst (PC, Konsole, Handy, Abwärtskompatibilität). Mit xcloud spielt das bald sowieso keine Rolle mehr.
Sony verfolgt noch eher den klassischen Konsolenansatz; man kaufte eine Konsole und die dazugehörigen Spiele. Zwar gibt es bei Sony auch schon Ansätze für Cloudgaming und einen Abo-Service. Aber Microsoft setzt hier alles auf diese Karte.
Dazu passt auch die Ansage von Microsoft, dass sie nicht mehr Konsolen als Sony verkaufen müssen, um erfolgreich zu sein.
[re:2] Ryou-sama am 11.09. 10:43
+3 -1
@jann0r: MS hat in einem Video angemerkt, dass alle Spiele auf der Series X entwickelt und nachträglich auf Series S Niveau herunter skalliert und auf One S portiert werden. Ich sehe hier kein Problem für die Series X.
[re:1] Cratter13 am 11.09. 17:49
+1 -
@Ryou-sama: wobei die One s wohl eher bald wegfällt. One S und one x müssen fallen gelassen werden, um endlich bessere Grafik zu ermöglichen.
[re:1] Ryou-sama am 11.09. 18:13
+ -
@Cratter13: Da bin ich ganz bei dir. Aber aus der Vergangenheit wissen wir, dass alte Konsolen, nach Release der Neuen, noch eine gewisse Zeit weiterhin unterstützt werden.
[re:1] Cratter13 am 11.09. 18:30
+ -
@Ryou-sama: Ja. Ich hoffe nach 2021 ist damit Schluss ;) Wichtig ist das Series S / X Exklusivtitel bekommen, die wirklich Next gen Grafik haben. Derzeit sehe ich da keine die dieses oder nächstes Jahr erscheinen, was schade ist.
[re:2] Tical2k am 12.09. 06:52
+ -
@Cratter13: Ist in der Übergangsphase der Konsolen doch immer so?
Die AAA-Titel sind in der Regel mindestens 1 Jahr (und das wär schon kurz, daher meist länger) in Entwicklung. Man hat da auch noch gar nicht die Hardware auf der es nachher laufen wird, selbst wenn man "frühzeitig" die Dev-Kits hat.
Im Endeffekt hat man also entweder kurze Grafikblender (wie Ryse damals), Spiele mit fast gleicher Grafik wie bislang nur bessere Leistung oder höhere Auflösung oder mittelmäßiges Spiel im Vergleich.
Dann darf man nicht vergessen, dass mit neuer Hardware und ggf. neuen Möglichkeiten (auch der Engines) man sich daran gewöhnen muss und 1st Party Anbieter vor allem zu Beginn auch gar nicht alles herauskitzeln wollen - soll ja ein paar Jahre halten und wenn man schon zum Start das Nonplusultra Spiel bringt gibt es kein Steigerungsgefühl.
[re:3] Fragnail am 12.09. 09:17
+ -3
@Cratter13: es gibt keine exlusive xbox-titel mehr.. alles läuft auch auf dem PC - next gen grafik.. leute - wenn das spiel schiesse ist kann die Grafik noch so toll sein... Im normalen Leben würde man sowas oberflächlich nennen - will ich geile Grafik sehen gehe ich nach draussen...
[re:4] Cratter13 am 12.09. 17:08
+ -
@Fragnail: sagt microsoft ja selbst. Sind microsoft Exklusivtitel. Und das stimmt ja. Zum Glück gibt es die Xbox, denn ein vergleichbarer pc wäre mir zu teuer.
[re:3] bigspid am 11.09. 10:46
+2 -
@jann0r: Überhaupt nicht, da die Spiele ohnehin skalierbar entwickelt werden. Etwas an der Auflösung geschraubt, Raytracing Auflösung reduziert, dann allgemein die Effektqualität reduzieren und voll auf FidelityFX oder DirectML setzen, dann geht das gut. Die einzige neuartige Technologie die bei den neuen Konsolen zum Einsatz kommt und die NICHT über skalierbare Grafikfaktoren einfach runtergeschraubt werden kann, ist die schnelle SSD, und die steckt in der XSS auch drin.
[re:1] Mandharb am 11.09. 16:21
+ -2
@bigspid: Deswegen ist der Aufschrei von Entwicklern bzgl. der XSS auf Twitter auch gerade so klein.... XD
[re:1] Cratter13 am 11.09. 17:50
+1 -
@Mandharb: bisher sind das nicht viele. Und es gibt genauso Entwickler die das Gegenteil behaupten. Am Ende geht es am PC doch auch? Insofern sehe ich da kein Problem.
[re:1] bigspid am 11.09. 19:55
+1 -
@Cratter13: Haha den Grafikvergleich Cyberpunk 2077 niedrigste vs höchste Einstellung schau ich mir auf jeden Fall an :D Da glaubt man wieder nicht, dass es das gleiche Spiel sein soll
[re:2] lurchie am 12.09. 01:37
+2 -
@Cratter13: meinst du etwa die unfähigen Entwickler von Remedy die gerade so toll für sich werben mit dem Upgrade hinter der paywall und den auf der PS4 zurückgezogenen Updates?!? xD

Es ist interessant das kaum eine Seite davon berichtet das ein netter Herr von DICE die Remedy Entwickler mehr oder weniger als unfähig beschrieben hat (Post mittlerweile gelöscht). Alles was gegen MS ist lässt sich ja besser verkaufen...
[re:2] bigspid am 11.09. 19:54
+1 -
@Mandharb: Das ist doch eh nur einer gewesen bisher, oder? Und die Aussage beißt sich ja nicht, er hat lediglich gesagt, dass das Spiel auf der kleinsten HW Anforderung auch "lauffähig" sein muss und der Rest skaliert wird. Das widerspricht dem Ganzen ja nicht. Und keiner der eine realistische Vorstellung von Spielegrafik zu Hardware hat, erwartet selbst von einer 3090 im SLI Verbund (wenn das möglich wäre) eine fotorealistische Darstellung.
[o7] Ryou-sama am 11.09. 10:52
+5 -4
Wie immer halt. Sony wartet bis MS alles raus haut und setzt danach die Preisschraube an. Wäre Sony selbstbewusst hätten sie erst gar nicht so lange warten müssen. Aber wenigstens hat MS Courage gezeigt und den Preis bestimmt.
[re:1] Mandharb am 11.09. 16:24
+ -3
@Ryou-sama: LOL, mehr muss man da nicht sagen! War es nicht MS, die die ganze Zeit gesagt haben, das sie die Preise der PS unterbieten wollen?! Schon ärgerlich, das es diese Woche den Leak gab. Soviel zu Courage und Selbstbewusstsein...
[re:1] Ryou-sama am 11.09. 16:52
+2 -
@Mandharb: Natürlich, nachdem Sony die letzte Konsolengeneration jede E3 PK bewusst nach MS abgehalten und bei der PS4 Vorstellung die Xbox unterboten haben. "Gerüchten" zufolge hätte die PS4 ebenfalls im Bundle mit deren PS4 Kamera zu einem Preis von 500€ auf dem Markt kommen sollen. Im letzten Augenblick wurde sie dann rausgenommen und die Konsole für 400€ anvisiert. Das wurde gleich nach der Vorstellung bekannt.
[re:2] bigspid am 11.09. 19:57
+1 -
@Ryou-sama: Wobei die SSD der PS5 allein schon sehr teuer ist. 400€ für die All-Digital wäre schon ein harter Kampfpreis mit Subventionen. Ich würde realistisch auf 500/600€ für die Varianten tippen. Da aber seit der MS Ankündigung nicht mehr das Finanzwesen oder die Entwicklung das Sagen hat, sondern mehr Marketing, kann jetzt alles mögliche raus kommen :D
[re:1] Ryou-sama am 11.09. 20:33
+2 -1
@bigspid: Sony hat ja schon vor einiger Zeit gemeint, dass sich Käufer auf einen hohen Preis einstellen sollen. Da war ja schon die Rede von 500€ & 600€. Wenn sich die Gerüchte bewahrheiten wird Sony die Preise um jeweils 100€ runter schrauben. Und wie ich Sony kenne werden sie das auch definitiv tun, mit der Vorgabe nach einiger Zeit ein paar Features zu streichen um nicht allzu sehr ins Minus zu geraten. Wir hatten mit der PS3 schon mal solch einen ähnlichen Fall. Weshalb sonst braucht Sony so lange um mit dem Preis herauszurücken, obwohl MS schon vorgestern alles enthüllte? Jetzt wird erst mal alles nochmal schön ausgekaut und mit den Ingenieuren besprochen, wo man in Zukunft noch den letzten Yen einsparen kann.
[re:1] Cratter13 am 11.09. 21:21
+1 -
@Ryou-sama: denke ich auch. Oder die All digital Variante startet wie die Series s nur mit 500gb zum kosten sparen? Da wird sicher alles jetzt geprüft zum Geld sparen. Und 400/500€ wird denke ich auch so kommen. Bei 500/600 wäre das Rennen um Platz 1 schon wieder offen und das wird Sony zu Verhindern wissen.
[re:1] Ryou-sama am 11.09. 23:01
+1 -
@Cratter13: Das mit der 500GB SSD hab ich mir auch überlegt, aber dafür ist es schon zu spät. Die Konsolen werden schon ausgeliefert und die SSD muss noch produziert werden, denn ich denke kaum, dass Sony eine kleinere SSD ins Visier nahm. 825GB sind ja schon schmal genug.

Als Option könnte ich mir denken, dass Sonys Marketing-Abteilung sagt, dass nur zum Release die Digital Edition mit 825GB für 400€ angeboten wird (solange der Vorrat reicht) - quasi um den Release zu Feiern ;) -, später die SSD aber nur 500GB groß sein wird, zum selben Preis. Somit hätten sie zwei Fliegen mit einer Klappe. Nämlich die Kunden zum Kauf der DE zu bewegen und die zukünftigen PS5 DE's mit kleineren SSDs zu bestücken und Kosten zu sparen.

Sony steckt jetzt in der Zwickmühle, denn ich wüsste nicht wo sie sonst noch Kosten einsparen könnten. Schließlich können sie ja keine schwächere Hardware verbauen. Mit massiven Verlusten pro Konsole müssen sie rechnen. Bei der PS3 haben sie den Chip für die Abwärtskompatibilität entfernt um Kosten einzusparen. Bei der PS5 gibt es schlichtweg nichts was sie kastrieren können. Außer die SSD und evtl. den 3D Audio-Chip. Dieser wird aber so aggressiv beworben, dass sie es nicht wagen diesen zu entfernen.
[re:2] Cratter13 am 12.09. 17:15
+1 -
@Ryou-sama: Korrekt. Das Marketing lebt von SSD, DualSense Controller und 3D Sound. Mehr hat die PS5 nicht laut Marketing außer eben was wichtigste: die Spiele. Wirklich sparen kann Sony nur über die Zeit wenn die Teile günstiger werden. Aber dann wir damit der Zeit eben auch der Preis gesenkt. Wenn Sony aber so etwas machen würde wie 825 gb ssd ps5 Digital nur für Vorbesteller und solange der Vorrat reicht, würde das natürlich die Vorbestellungen massiv anheizen. Mal sehen wie es läuft. Am Ende muss Sony eben pro Konsole massiv Verluste in Kauf nehmen wie Microsoft, um keine Kunden zu verlieren. Alleinstellungsmerkmale zu entfernen wird mMn nicht funktionieren, da man eben nichts entfernen kann, außer weniger Speicher..
[o8] Edelasos am 11.09. 11:06
+6 -4
Ich bin immer noch davon überzeugt, dass MS mit der Series S sich selbst und den Entwicklern keinen gefallen macht.

Als Drittentwickler entwickelst du immer für die schwächste Hardware. Das ist nun also bald die Series S. Dann wird das Spiel teilweise sehr gut und teilweise weniger gut für die stärkere Hardware optimiert.
= Flaschenhals!

Bei der PS Spielt das keine Rolle da beide Konsolen gleich leistungsstark sind.

Leider hat Sony somit wieder "gewonnen" und das bevor Sie überhaupt die Preise veröffentlicht haben. Wenn Sie nun jetzt echt noch bei 399 CHF beginnen, dann ist das Fiasko perfekt. Vor allem für den Gelegenheitsspieler, der eh schon eher zur PS greift da man den Namen einfach "kennt".

Gut begonnen Microsoft. Schlecht abgeschlossen.

schade Phil.
[re:1] DON666 am 11.09. 11:18
+3 -
@Edelasos: Unsinn. Lies einfach [o6|re:2] von Ryou-sama etwas weiter oben. So funktioniert das. Nuff said.
[re:1] Edelasos am 11.09. 11:29
+2 -
@DON666: Ah Interessant. Aber ob es in der Praxis dann wirklich so sein wird werden wir noch sehen.

Ich bin skeptisch.
[re:1] DON666 am 11.09. 11:34
+1 -
@Edelasos: Das haben auch die Technikfreaks und Insider von Digital Foundry bereits so bestätigt, und die haben so gute Connections, dass denen - natürlich unter höchster Schweigepflicht - bereits im März in Redmond die Series S gezeigt wurde. Die Jungs wissen in der Regel, wovon sie sprechen.
[re:1] Mandharb am 11.09. 16:28
+ -
@DON666: Entwickler von Remedey (sind die nicht sogar MS exklusiv?) und id sehen das auf Twitter etwas anders. Etwas mehr anders! ^^
[re:2] Ryou-sama am 11.09. 17:01
+1 -
@Mandharb: Und Entwickler von DICE (Battlefield) wiederum anders.

ZITAT
"An besorgte und verängstigte Entwickler - es ist in Ordnung, Sie können aufhören, Ihre Lebensentscheidungen in Frage zu stellen. Wenn ein anspruchsvolles Spiel wie Battlefield es gut skalieren kann, bin ich sicher, dass Sie es auch schaffen werden."

https://i.redd.it/jd4dplk4nem51.png
[re:3] Mandharb am 11.09. 17:13
+ -
@Ryou-sama: Habs gesehen und er hats Original gelöscht. War wohl nicht ganz so korrekt die Aussage. Übrigens kommt der Herr mWn aus QA. Ob der schon mal selber Code geschrieben hat?
[re:4] Ryou-sama am 11.09. 18:10
+1 -
@Mandharb: Die Aussage wurde wohl eher gelöscht, weil sie belustigend ggü. den Angesprochenen wirkte. Egal ob er selbst Hand anlegt oder nicht, er wird wohl einen gewissen Kontakt mit seinen Kollegen aus der Entwicklung haben.
[o9] HeadCrash am 11.09. 12:58
+1 -
Na, dann bin ich gespannt, ob Microsoft mit dem Preis nachzieht, wenn die genannten Preise wirklich stimmen. Für Microsoft wäre das kein großes Problem, da ist genug Geld im Konzern.
[re:1] bigspid am 11.09. 13:33
+2 -
@HeadCrash: Cool wärs auf jeden Fall! 250€/400€ für die S/X wäre natürlich was Feines^^
[re:2] Cratter13 am 11.09. 17:56
+ -
@HeadCrash: hoffen wir es.. der Preis der Xbox ja "nur" ERP ist. Glaube trotzdem nicht das sich da noch was ändert, aber cool wäre es :D
[10] bello174 am 11.09. 14:18
+ -
Bin mal gespannt, wann man die PS5 bei Saturn vorbestellen kann.
[11] hamad138 am 11.09. 17:28
+ -
hat die PS5 DLSS für 8k Gaming?
[re:1] bigspid am 11.09. 22:23
+2 -
@hamad138: DLSS ist eine Nvidia Technologie, also nein. Die PS5 und Xbox Series X haben AMD Chips verbaut. Die PS5 hat eine Zwischengeberation der Architektur von RDNA 1 und 2 verbaut (also quasi RDNA 1,5) und die Xbox Series X die neue RDNA 2 (Die Grafikkarten auf dieser Architektur werden am 28.10.20 von AMD vorgestellt). AMD bringt mit dieser Architektur FidelityFX, also eine eigene Variante von DLSS, allerdings weiß ich nicht, ob diese Zwischenarchitektur von der PS5 das unterstützt. Die XSX tut es auf jeden Fall. Zusätzlich dazu unterstützt sie auch DirectX 12_2 und damit auch DirectML, was Microsofts Variante von DLSS ist.

Sony arbeitet den Gerüchten nach an einer eigenen Technologie als Antwort auf DLSS, aber die sind weder bestätigt, noch wären irgendwelche Details bekannt.

8k Gaming würde ich bei der PS5 mit dem bisher vorgestellten also sicher nicht erwarten. Nach dem was wir bisher von verschiedenen Entwicklern gelesen haben, schafft sie auch die 4k schon nicht, oder nur sehr schwierig. Das liegt zB auch daran, dass sie eine variable Taktfrequenz hat, die bei höherem Strombedarf und Temperatur gesenkt wird. Nur mal als Vergleich, die XSX leistet 12,15 TFLOPs konstant, während die PS5 im Idealfall bei 10 TFLOPs liegt, aber die meiste Zeit eher mit 9 TFLOPs arbeitet. Da beide GPUs der Konsolen auf der gleichen Architektur (oder zumindest sehr ähnlich) basieren, lassen die Zahlen Rückschlüsse auf die unterschiedliche Leistungsfähigkeit zu.
[12] Cratter13 am 11.09. 17:42
+2 -
Nichts neues und ist zu erwarten. Sony wird keinen Fehler machen und 500/600€ zum Start anbieten, um am Ende zahlreiche Kunden zu verlieren. Microsoft überlebt auch ohne die Xbox, Sony überlebt ohne die Playstation dagegen nicht.
[re:1] Ryou-sama am 11.09. 23:11
+ -
@Cratter13: Genauso ist es. Vor allem der letzte Satz bringt die Fakten ins Spiel.
[13] scootiewolff22 am 11.09. 19:12
+1 -1
ich kaufe mir doch keine Spiele mehr offline XD, mülle meine Wohnung damit zu. Es gibt so oft Sales im Shop, daher Online immer die Erste Wahl. Wenn ich allein, ja anderes Thema, an Epic denke, die jeden Donnerstag Spiele verschenken, sowas krieg ich nicht per Post in die Hand gelegt.
[re:1] BonnerTeddy am 11.09. 22:06
+ -
@scootiewolff22: und was ist wen du mal spiele leihen willst oder verkaufen willst oder zurück geben willst?
[re:1] gucki51 am 12.09. 17:23
+ -
@BonnerTeddy: gibt es noch Videotheken? Ehrlich dafür f gibt es den gamepass..Du brauchst keine Spiele kaufen
[re:1] BonnerTeddy am 17.09. 21:57
+ -
@gucki51: gamepass schön und gut ja aber auf der ps 5 gibs keinen
[re:1] gucki51 am 18.09. 11:29
+ -
@BonnerTeddy: dafür kann nur Sony was *g*
[re:2] bigspid am 11.09. 22:24
+ -
@scootiewolff22: So gehts mir mit Spielen die ich länger spiele. Den Rest kauf ich gebraucht auf Disc, zock es durch, verkaufe es wieder. Warum sollte ich auch eine Eintagsfliege dauerhaft im Account haben wollen und nicht wieder weiter verkaufen ;)
[re:1] BonnerTeddy am 22.09. 23:00
+ -
@bigspid: immer wieder neu downloaden falls es man spielen mag nööö danke^^
[14] Norbie E. am 11.09. 23:24
+ -
Eine richtige Überraschung wäre, wenn Microsoft nach der Bekanntgabe der PS5 Preise mit 399/499€ noch eine Series M für 399 auf den Markt hauen würde. Entweder eine Series X "All Digital" oder eine Series S mit opt. Laufwerk. In der Explosionsdarstellung der Series S ist ein Bauteil dargestellt, das wohl nur ein Luftkanal sein wird, von der Form aber stark an das optische Laufwerk der Xbox 360 erinnert.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies