Start bei O2: 5G-Netz in Kürze für die ersten fünf Städten verfügbar

Von Nadine Juliana Dressler am 07.09.2020 19:21 Uhr
2 Kommentare
Ende vergangenen Jahres hatte der Mutterkonzern Telefonica für die Mobilfunkmarke O2 angekündigt, dass 2020 das 5G-Netz für Endver­braucher starten soll. Bislang war es ruhig um das Thema, doch jetzt soll der Start kurz bevorstehen.

Damit hat es dann auch der dritte Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland geschafft, sein 5G-Netz aufzubauen. Laut Telefonica steht der neue Mobilfunkstandard bei O2 unmittelbar in den Startlöchern. Erste Kunden können sich auf den Start im vierten Quartal 2020 freuen, heißt es in einer Pressemeldung des Konzerns. Allerdings geht es zunächst nur in den größten fünf deutschen Städten los, also in Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt. Dem bisher bekannten Zeitplan zufolge wird man die Abdeckung dort bis Ende 2021 "abgeschlossen haben", das heißt also vollflächig anbieten. Dann folgt der Ausbau bis Ende 2022 in insgesamt 30 deutschen Städten und Ballungsräumen. Genaue Pläne sind dazu bisher nicht bekannt.

5G - Hohe Erwartungen, niedrige Zahlungsbereitschaft
Infografik: 5G - Hohe Erwartungen, niedrige Zahlungsbereitschaft

Netzausbau-Offensive

Telefonica ist derzeit dabei, eine massive Netzausbau-Offensive voranzutreiben. Nach der Meldung durch die Bundesnetzagentur, dass O2 bisher die Ausbauziele verfehlt hatte, war das auch dringend erforderlich. Jetzt bestätigt der Konzern, dass man die Marke von 20.000 Mobilfunkstandorten bei der 4G-Versorgung geknackt habe. Seit Jahresbeginn sind dabei rund 4.000 4G-Stationen errichtet worden. Hinzu kommen über 2.000 weitere 4G-Sender, die an bestehenden Standorten für mehr Kapazitäten und höhere Surfgeschwindigkeiten bei der mobilen Datennutzung sorgen, so der Mutterkonzern Telefonica.

Durch die neue Technik habe sich bei O2 die 4G-Mobilfunkversorgung seit Jahresbeginn für über 5,5 Millionen Menschen im O2-Netz verbessert. O2 hat dabei massiv in ländlichen Gebieten ausgebaut. Im Zuge des 4G-Ausbaus wird auch das 5G-Netz in den Großstädten mit aufgebaut.

Seit Jahresbeginn gut vorangekommen

"Wir bauen unser O2-Netz in hoher Ge­schwin­dig­keit aus und sorgen so für einen massiven Digitalisierungsschub in Deutschland. Über 20.000 Mobilfunk­stand­orte unseres Netzes funken aktuell mit 4G. Damit haben wir die Anzahl seit Jahres­beginn um ein Viertel gesteigert. Unser Ausbau­programm macht riesige Fort­schritte, sodass wir unseren über 43 Millionen Kunden bundesweit ein immer besseres O2 Netz für ihre digitalen Anwendungen bereitstellen", erklärte Markus Haas, Vorstands­vorsitzender von Telefónica Deutschland / O2.

Übersicht der aktuellen O2-Tarife Langzeit- und Prepaid-Optionen der Telefónica


In diesem Artikel sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gen Sie direkt zum Anbieter. Sollte sie sich dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für Sie ändert sich am Preis nichts.

Mehr dazu:


Großer Mobilfunk-Vergleichs-Rechner
2 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
LTE & 5G
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies