Snapdragon 8cx Gen 2: Qualcomms neue Chips für Windows on ARM

Von Stefan Trunzik am 03.09.2020 10:41 Uhr
Anlässlich der IFA 2020 stellt der Chiphersteller Qualcomm seinen neuen Snapdragon 8cx-SoC der zweiten Generation vor, der zukünftig Windows 10-Geräte auf ARM-Basis antreiben wird. Neben einer verbesserten Leis­tung stehen lange Akkulaufzeiten im Mittelpunkt.

Die sowohl digital, als auch vor Ort in Berlin stattfindende IFA nutzt die US-amerikanische Chipschmiede Qualcomm zur Präsentation ihres neuen Snapdragon 8cx Gen 2 5G. Wie es der Namen schon vermuten lässt, handelt es sich um die zweite Generation jenes System-on-a-Chip (SoC), das bereits jetzt in einer Handvoll Notebooks und 2-in-1s zum Einsatz kommt, welche sich dem "Windows on ARM"-Programm angeschlossen haben. Den Fokus der neuen Plattform legt Qualcomm auf lange Batterielaufzeiten, mehr als 25 Stunden sollen dank des effizienten und stromsparenden Chips möglich sein.

Surface Pro X im Test - Warum das Tablet nicht für jeden geeignet ist
videoplayer

Neue Plattform bringt 5G, Wi-Fi 6 und Verbesserungen für Videokonferenzen

Das im 7nm-Verfahren hergestellte SoC setzt auf acht Kryo 495-Rechenkerne, unterstützt LPDDR4-Arbeitsspeicher mit einer Taktrate von bis zu 2133 MHz sowie NVMe-SSDs und UFS 3.0-Speicher. Konkrete Leistungsangaben der Octa-Core-CPU und der nicht näher be­schrie­be­nen Adreno-GPU gibt Qualcomm (noch) nicht bekannt. In dem uns vorliegenden Material spricht der Hersteller lediglich von einer "bis zu 50 Prozent höheren Systemleistung im Ver­gleich zur Konkurrenz". Als Referenz wird Intels Hybrid-Core-i5 mit 7-Watt-TPD he­ran­ge­zo­gen. Das Snapdragon X55-Modem ermöglicht zudem Verbindungen mit bis zu 7,5 GBit/s über das 5G-Netz (Sub-6-GHz und mmWave) und Wi-Fi 6 (WLAN-ax).

Weiterhin gibt Qualcomm an, dass der Snap­dragon 8cx Gen 2 5G Kameras mit einer Auf­lö­sung von bis zu 32 MP samt 4K-HDR-Technik unterstützt und Videokonferenzen unter an­de­rem mit der hauseigenen Aqstic-Technologie in Hinsicht auf Echo- sowie Ge­räusch­un­ter­drü­ckung aufwertet. Zudem ermöglicht es der neue Chip zwei 4K-Monitore über ein USB-C-Kabel mit entsprechenden Endgeräten zu verbinden. Auch das Thema künstliche Intelligenz (KI / AI) wird angerissen, deren Verbesserungen sich ebenfalls positiv auf die Kamera, den Sound und die Sicherheit auswirken sollen. Für Letztere wird die Unterstützung von Microsoft Secured Core PC und Windows Hypervisor aufgeführt.

Der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 2 5G soll im späteren Verlauf dieses Jahres in diverse Lap­tops und 2-in-1s einziehen. Der taiwanische Hersteller Acer wird als einer der ersten Partner genannt. Auch Microsoft könnte sein Surface Pro X aktualisieren, das mit dem Microsoft SQ1-Chip derzeit bereits die Basis der ersten Snapdragon 8cx-Generation nutzt.

Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Qualcomm IFA
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies