Sicherheitsupdate und neue Features: iOS 13.7 ist da, das ist alles neu

Von Nadine Juliana Dressler am 01.09.2020 21:12 Uhr
7 Kommentare
Apple hat soeben ein umfangreiches iOS-Update veröffentlicht. iOS 13.7 bringt unter anderem neue Memoji und die Option, den iCloud Drive-Ordner über die Dateien-App zu teilen. Außerdem wurden ein paar Schwachstellen gefixt.

Die Liste der Änderungen für iOS 13.7 ist noch einmal lang - Apple hat jetzt noch einmal vor dem Wechsel auf iOS 14 ein recht umfangreiches Feature-Update vorgelegt. Die neue Version bringt laut den Veröffentlichungs-Notizen viele Optimierungen und auch eine Reihe an Fehlerbehebungen mit sich. Zudem ist es ein Sicherheitsupdate. Details zu den ge­schlos­senen Schwachstellen stehen derzeit aber nicht zur Verfügung. Das Update wird allen Nutzern von iOS 13 empfohlen.

iOS 13.7
iOS 13.7 ist verfügbar

Zu den Neuerungen von iOS 13.7 gehört neben neuen Memojis, dass man nun seinen iCloud Drive-Ordner über die Dateien-App mit anderen Teilen kann. Ebenfalls neu ist die Mög­lich­keit, die sogenannte Exposure Notification API für das Corona-Tracing nun auch direkt zu aktivieren. Die Kontaktverfolgung selbst funktioniert aber weiterhin über Anwendungen wie der deutschen Corona-Warn-App.

So bekommt man iOS 13.7

Das Update steht ab sofort über die bekannten Wege zur Verfügung: Nutzer können die Ak­tu­a­li­sie­rung über die Auto-Update-Funktion beziehen oder das Update in den Einstellungen selbst an­sto­ßen. Wer die Aktualisierung möglichst rasch erhalten möchte, kann in den Ein­stel­lun­gen nach dem Software-Update suchen und es direkt installieren. Dazu geht man in die Ein­stel­lun­gen / Allgemein / Softwareupdate.

Apple iOS 13

Dort wird das iOS-Update angezeigt, man kann den Download direkt starten und installieren. So erhält man das Update meist schneller, als wenn man auf eine Update-Benachrichtigung wartet oder die automatische Funktion wählt.

Die Verteilung erfolgt als Over-The-Air-Update (OTA) je nach den Nutzer-Einstellungen ent­we­der zur vorgewählten Zeit oder auch direkt bei Verfügbarkeit. Man kann zudem iTunes mit einem PC für das Update nutzen und sein iOS-Gerät dort anschließen.
7 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Apple iOS iPhone
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies