Samsung Galaxy Z Fold 2: Besseres Falt-Smartphone kostet weniger

Von Roland Quandt am 27.08.2020 14:48 Uhr
WINFUTURE.DE EXKLUSIV
Samsung hat das Galaxy Z Fold2 5G zwar mit großem Tamtam im Zuge der Vorstellung der neuen Galaxy Note 20-Serie angekündigt, doch schwieg man bisher zu konkreten Spezifikationen und dem Preis aus­drück­lich. Wir wissen jetzt, was es kostet.

Wie wir aus verlässlichen Quellen erfahren haben, wird Samsung das Galaxy Fold 2 5G trotz der noch einmal erheblich verbesserten Ausstattung mit einem neuen, größeren Display und dem überarbeiteten Front-Display sogar günstiger anbieten als das Vorgängermodell. Der Preis wird unseren Informationen zufolge knapp unter 2000 Euro liegen.

Samsung Galaxy Z Fold 2 5G

Verlangte man für das Galaxy Z Fold der ersten Generation noch stolze 2100 Euro, so sinkt der Preis des neuen absoluten Topmodells aus Samsungs Smartphone-Lineup beim Galaxy Z Fold 2 5G auf "nur noch" 1999 Euro. Inwiefern ein dermaßen hoher Preis für ein Smartphone gerechtfertigt ist, müssen wohl die potenziellen Käufer selbst entscheiden.

Weniger Festspeicher, dafür bessere Displays

In Deutschland und den meisten Ländern Europas könnte der Preis zum Marktstart am 1. September 2020 aufgrund der wegen der Coronavirus-Pandemie reduzierten Mehrwertsteuersätze auch noch etwas niedriger ausfallen. Wer sich für das Galaxy Z Fold 2 interessiert, muss wissen, dass Samsung den leicht gesunkenen Preis natürlich durch eine geschickte Gestaltung der Konfiguration des Geräts erreichen wird.

So kostete das Galaxy Z Fold der ersten Generation zwar 2100 Euro, es bot aber auch einen mit 512 Gigabyte Kapazität doppelt so großen Flash-Speicher. Das neue Samsung Galaxy Z Fold 2 5G besitzt nämlich in der einzigen bisher angekündigten Speichervariante "nur" 256 Gigabyte internen Flash-Speicher. Einen MicroSD-Kartenslot gibt es auch beim neuen Modell nicht.

Im Gegenzug erhält man jedoch ein deutlich widerstandsfähigeres Gerät, das obendrein auch noch deutlich verbesserte Displays bietet. Schließlich deckt das äußere Display endlich die gesamte Front des Fold 2 ab, während Samsung innen ein praktisch vollflächiges faltbares AMOLED-Panel verbaut, das nur noch durch das Loch für die Kamera unterbrochen wird.
Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Samsung Electronics WinFuture Exklusiv
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies