Fairphone 3+: 'Faires' Smartphone mit Kamera-Upgrade - Infos & Bilder

Von Roland Quandt am 26.08.2020 15:24 Uhr
WINFUTURE.DE EXKLUSIV 21 Kommentare
Das Fairphone ist nach Angaben der Macher des niederländischen Pro­jekts eines von nur wenigen Smartphones, bei dem man sich Nachhaltig­keit auf die Fahne geschrieben hat. Mit dem Fairphone 3+ kommt jetzt ein neues Modell mit verbesserten Kameras auf den Markt.

Das Fairphone 3+ dürfte in den kommenden Tagen offiziell vorgestellt werden, doch uns liegen schon jetzt detaillierte Angaben zu Spezifikationen und offizielle Marketing-Bilder des knapp 470 Euro teuren "fairen" Smartphones vor. Das Gerät bleibt im Grunde weitestgehend unverändert, bekommt aber ein nicht mehr transparentes Gehäuse und neue Kameramodule spendiert.

Fairphone 3+
Das ist das neue Fairphone 3+

Wie bisher bleibt auch das Fairphone 3+ in großen Teilen vom Nutzer reparierbar. Geht einmal etwas kaputt, kann man den mitgelieferten Schraubendreher ansetzen und das Smartphone selbst auseinandernehmen. Es handelt sich nach wie vor um ein in der unteren Mittelklasse angesiedeltes Gerät, dessen Gehäuse nun aber verstärkt aus recycleten PET-Flaschen gefertigt zu werden scheint.

Fairphone 3+

Das FairPhone 3+ hebt sich von seinem 20 Euro günstigeren Vorgänger, abgesehen von dem jetzt vollständig schwarzen Gehäuse, anscheinend nur durch neue Kameras ab. Auf der Rückseite sitzt jetzt ein neues, natürlich austauschbares Kameramodul mit einem 48-Megapixel-Sensor. Die Auflösung der Frontkamera steigt auf 16 Megapixel, so dass man insgesamt bei beiden Cams eine bessere Bildqualität liefern will.

Ausstattung ansonsten wohl unverändert

Darüber hinaus bleibt offenbar alles beim Alten. Das beim Fairphone 3+ verwendete IPS-Display bietet wie zuvor 5,65 Zoll Diagonale und löst mit 2160 x 1080 Pixeln relativ hoch auf. Gorilla Glass 5 soll das Panel vor Schlägen und Kratzern schützen. Unter der Haube rackert ein Qualcomm Snapdragon 632 Octacore-SoC, der maximale Taktraten von bis zu 1,8 Gigahertz erzielt und über ein integriertes LTE-Modem verfügt.

Fairphone 3+
Fairphone 3+ in Einzelteilen: maximale Reparierbarkeit als hohes Ziel

Es sind jeweils vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 GB interner Flash-Speicher mit der Option auf eine Erweiterung per MicroSD-Kartenslot an Bord. Das Fairphone 3+ hat darüber hinaus wieder zwei NanoSIM-Slots und bietet ac-WLAN, Bluetooth 5.0 und NFC-Support. Der austauschbare 3000mAh-Akku wird mittels USB Type-C-Port mit Energie versorgt.

Das Gewicht bleibt mit 189 Gramm ebenso unverändert wie die Bauhöhe von 9,8 Millimetern. Bemerkenswert ist, dass das FairPhone 3+ bereits ab Werk mit einer Variante von Android 10 vertrieben wird. Ob sich daraus eine baldige Verfügbarkeit von Android 10 für das "normale" Fairphone 3 ergibt wissen wir nicht. Offen ist auch, ob die neuen 16- und 48-Megapixel-Kameramodule eventuell auch bei dem älteren Modell verwendet werden können.
21 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Android WinFuture Exklusiv
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies