Windows 10: Neue kumulative Updates mit WSL 2 für alte Versionen

Von Stefan Trunzik am 21.08.2020 08:02 Uhr
In der Nacht auf Freitag veröffentlichte Microsoft neue kumulative Up­dates für die älteren Windows 10-Versionen 1809, 1903 und 1909. Neben der Integration von WSL 2 nehmen sich die Redmonder der Behebung einer Reihe "nicht sicherheitsrelevanter" Fehler an.

Nutzer älterer Windows 10-Installationen können ab sofort die optionalen Updates der Builds 17763.1432 (1809), 18363.1049 (1903) und 18362.1049 (1909) über die Windows Update-Funktion herunterladen. Die kumulativen Aktualisierungen tragen die Namen KB4571748 und KB4566116, wobei vor allem für letztere die Unterstützung des Windows Subsystem for Linux 2 (WSL 2) im Mittelpunkt stehen dürfte, welches bisher exklusiv für das jüngste Mai-Update auf Windows 10 Version 2004 angeboten wurde. In einem Blog-Beitrag zählt Microsoft vor allem Leistungssteigerungen des Dateisystems als Vorteile auf.

Mit dem Download der neuen Updates werden eine Vielzahl von Fehlern beseitigt, vorrangig in den älteren Windows 10-Versionen 1809 und 1903. Interessant ist zudem, dass Microsoft keinerlei "Bekannte Probleme" für die Ak­tu­ali­sie­run­gen auflistet, die für Windows-Nutzer mit den Mai- und November-Updates aus dem Vorjahr zur Verfügung stehen. Nachfolgend findet ihr die Highlights der neuen kumulativen Updates. Den ausführlichen Changelog liefern die englischsprachigen Support-Seiten für KB4571748 und KB4566116.

Highlights KB4566116 (Windows 10 Builds 18362.1049 und 18363.1049)


  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass die Festplatte in bestimmten Fehlersituationen voll läuft.
  • Behebt ein Problem, das den Start von Microsoft Gaming Services aufgrund von Fehler 15612 verhindert.
  • Aktualisiert Zeitzoneninformationen für den Yukon, Kanada.
  • Behebt ein Problem mit dem visuellen Versatz auf einem Touchscreen. Bearbeitungen, die Sie mit einem Stift oder Finger vornehmen, erscheinen in einer anderen Region als erwartet, wenn das Gerät an einen externen Monitor angeschlossen ist.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass die Einstellungsseite unerwartet geschlossen wird, wodurch Standardanwendungen nicht richtig eingerichtet werden können.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass Sie die Sperre eines Geräts nicht aufheben können, wenn Sie bei der ersten Anmeldung am Gerät vor dem Benutzernamen ein Leerzeichen eingegeben haben.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass das Öffnen von Anwendungen lange dauert.

Highlights KB4571748 (Windows 10 Build 17763.1432)


  • Aktualisiert Zeitzoneninformationen für den Yukon, Kanada.
  • Behebt ein zeitweiliges Problem, das dazu führt, dass ein Touchscreen nach mehreren Schlaf- und Aufwachzyklen nicht mehr funktioniert.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass die Einstellungsseite unerwartet geschlossen wird, wodurch Standardanwendungen nicht richtig eingerichtet werden können.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass das Öffnen von Anwendungen lange dauert.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass Sie die Sperre eines Geräts nicht aufheben können, wenn Sie bei der ersten Anmeldung am Gerät vor dem Benutzernamen ein Leerzeichen eingegeben haben.

Windows 10 Mai 2020 Update Alles was du jetzt dazu wissen musst
Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet
Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies