Nur heute: Media Markt verkauft Microsoft Office 365 für nur 38 Euro

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Driv3r am 14.08. 11:54
Wenn ich office für knapp 40€ kaufen kann: Günstig. Fast wie früher. Wenn ich EIN JAHR Nutzung für 40€ kaufe; Teuer. Das läppert sich von Jahr zu Jahr. Dann lieber eine günstige Vollversion erwerben und die nächsten Jahre ruhe haben.
[re:1] skyjagger am 14.08. 12:07
+5 -6
@Driv3r: Mit deinem Preisvergleich stimmt was nicht ganz :) Office war damals deutlich teurer. Und wenn nach 2Jahren eine neue Version kam, mußte man diese erneut erwerben. Das Abo ist in der Hinsicht deutlich günstiger, da es immer die aktuellste Version beinhaltet. Es sei mal außen vor gelassen, das man nicht immer die neuste Version braucht / haben möchte.
[re:1] Sonnenschein11 am 14.08. 12:26
+8 -1
@skyjagger:

Warum musste man eine neue Version kaufen?
Wir haben die MS Office Version 2000 bis 2007 genutzt, die 2007 bis 2016.
Die 2016 Version ist immer noch aktiv und wird wohl nach viele Jahre benutzt....
[re:1] Crazylena am 14.08. 12:54
+7 -
@Sonnenschein11: wir haben noch die 2010er 5 PC version im Einsatz.
Gab es damals von MS auf der CeBit geschenkt.
[re:2] Stefan1 am 14.08. 14:42
+ -3
@Sonnenschein11: Er bezog sich darauf, dass man die neue Office Version erneut kaufen muss, um ein Upgrade durchzuführen. Bei Office 365 ist jedes Upgrade kostenlos mit drin.
[re:1] Sonnenschein11 am 14.08. 18:38
+3 -2
@Stefan1:

Kann man sehen wie man möchte. Sicher ist für die Hartchor User und für die MS Partner ein Abo von Vorteil.
normale User und Firmen, die Office gelegentlich nutzen, fahren mit einer gekauften Version günstiger.
vor allem, weil es auch bei den Vollversion die man kaufen kann, manches Mal Rabatte gibt. Der exotische Preis auf der MS Webseite ist da zuvernachlässigen...
[re:2] Nessaia am 15.08. 08:23
+ -3
@Sonnenschein11: Der exotische Preis auf der MS Webseite ist da zuvernachlässigen... äh ja ? und was ? Werd mal deutlich.
[re:2] Driv3r am 14.08. 12:29
+2 -
@skyjagger: Ja, wenn man den letzten Punkt außen vor lässt lohnt sich das vielleicht da hast du recht. Aber es ist nunmal so, dass man zuhause meistens doch eh nur die Klassischen Outlook/Word/Excel Baiscs braucht und da tut es heute noch eine 2016er oder gar 2013er Version locker. Was ist denn danach neues, was man unbedingt bräuchte? In meinen Augen lohnt sich ein Kauf immer mehr als ein Abo. - Zumindest im privatbereich. Zudem ist man nicht abhänig. Wer alles auf Abo macht lebt relativ risikoreich. Job weg? Man muss Kürzer treten? Wer dann alle Abos kündigt hat plötzlich keine Musik mehr, Keine Filme, Kein Office am PC für die Bewerbungen usw... Natürlch klingt das drastisch und es gibt auch kostenlose Alternativen aber ich kann mich mit diesen Abo Modellen bei sowas jedenfalls nicht anfreunden.
[re:1] Tical2k am 14.08. 14:37
+ -
@Driv3r: Wenn es nur um die Basics von Word & Excel geht gibt es ja derzeit schon kostenlose Möglichkeiten (ja offizielle legale von Microsoft), nur dann eben in der Online-Bearbeitung. Kann ich zumindest problemlos sowohl bei Microsoft als auch bei Google nutzen (ist dann halt wie gesagt online und wer weiß was die dabei alles auslesen - wäre zumindest mit dem 365 nicht anders).
Outlook ist mittlerweile dank Windows 10 mit der Mail-App auch gut abgedeckt und reicht zumindest für die meisten im Privatgebrauch ebenfalls.

Solange man also jetzt nicht unbedingt Power Point, Publisher oder Access benötigt, braucht man aus meiner Sicht privat überhaupt keine Office-Versionen mehr.

Just my 2 cents.
[re:2] GlockMane am 14.08. 17:02
+ -
@Driv3r: Für Office würde ich das auch nicht ausgeben, kaufe aber immer mal ein paar Jahre, wenn es mal wieder ein Top Angebot gibt (geht besser als die 38 Euro), ich nutze vor allem die 6x1TB OneDrive..
[re:1] BjoernM am 14.08. 22:57
+1 -
@GlockMane: in dem Fall sind es eh nur 1x1TB, da es nicht die Family-Version ist.
[re:1] GlockMane am 15.08. 09:40
+ -
@BjoernM: Achso, na dann ist der Preis eh sch****..
[o2] Launebub am 14.08. 13:03
+1 -
Diese Jahresabos kommen leider immer mehr in Mode und werden auch leider immer brav von den Kunden bezahlt. Da wird sich leider nichts so schnell dran ändern :/
[re:1] 0711 am 14.08. 15:45
+1 -
@Launebub: ist halt die einstiegshürde geringer auch wenn die dauerkosten höher sind wirkt es erst mal günstiger
[re:1] BartHD am 14.08. 21:51
+1 -
@0711: Erinnert an Vodafone. Die 1Gbit Leitung für "nur" 19,90€. Ja nur im ersten Jahr, danach dann ab dem 12. Monat direkt 49,90€. Aber schön mit unter 20€ locken.
[re:2] Mixermachine am 14.08. 18:03
+2 -1
@Launebub: es gibt immer noch die Kaufoption.
Was das Angebot hier sehr interessant macht, ist das 1 TB an Onlinespeicher.
Da ist Office dazu praktisch geschenkt.
[o3] MichaelKiesi am 14.08. 13:47
+3 -
Wenn ich hier aber mal berücksichtigen darf dass ich die Abo Version auf beliebig vielen meiner eigenen Geräte installieren darf ( glaube 5x gleichzeitige Benutzung ist erlaubt ) dann ist das allemal günstiger als heute pro Device Office 2019Home&Business zu kaufen.

Die 365 Family Version geht sogar soweit dass ich das Produkt mit 5 weiteren Benutzern teilen darf, von denen jeder wieder 1 TB Cloud Speicher verfügbar hat und jeder dieses Produkt wieder auf beliebig vielen seiner eigenen Devices installieren darf...

Wer da zur Kaufversion (legal erworben ist diese nicht unbedingt günstig) greift ist selbst schuld. Office 2010 und älter sind sowiso von MS abgekündigt
[re:1] Bengurion am 14.08. 13:54
+ -
@MichaelKiesi: In der Tat! Wenn man sich allein die 6 TB Cloudspeicher anschaut, die man theoretisch nutzen kann, dann ist das Angebot von Office 365 Home schon ziemlich unschlagbar.

Bezüglich der Kaufversion muss man allerdings sehen, dass diese (zumindest in Deutschland) legal für unter 20€ zu erwerben sind und zeitlich nicht befristet sind.

Nichtsdestotrotz nutze ich persönlich die Office 365 Home - Version wegen des unschlagbar günstigen Cloudspeichers.
[re:1] Aerith am 14.08. 14:16
+ -
@Bengurion: Same here. Als Off-Site backup für nicht personenbezogene Daten macht sich OneDrive ganz gut.
[re:1] Bautz am 14.08. 15:03
+ -
@Aerith: Mit dem "Tresor" lassen sich auch die verschlüsselt ablegen.
[re:1] Aerith am 14.08. 17:49
+ -
@Bautz: Ääh ne. Das Ding ist nicht end-to-end encrypted, sprich MS hat die Keys und kann jederzeit an deine Daten.
[re:2] BjoernM am 14.08. 23:00
+ -
@Bengurion: das ist allerdings die Single-Version mit 1x1TB
[re:1] Bengurion am 15.08. 08:48
+ -
@BjoernM: Richtig, daher habe ich auch Office 365 Home und nicht Office 365 Personal geschrieben.
[o4] Dgon63 am 14.08. 15:40
+3 -3
4€ MS Office 2019 Pro Plus ohne Abo
[re:1] Dgon63 am 14.08. 15:40
+3 -2
@Dgon63: bei Rakuten und bei eBay Händlern
[re:1] Bengurion am 14.08. 15:51
+2 -2
@Dgon63: Auch da muss man allerdings sagen, dass nicht jeder Anbieter seriös ist und es ein gewisses Glücksspiel ist.
Ich habe zwar noch jede Version irgendwie nach mehrmaligem Kontakt mit dem Verkäufer und alternativen CD-Keys zum Laufen bekommen, aber man sollte schon mal einen Blick auf eben diesen Verkäufer machen, z.b. ob er in Deutschland sitzt.
Für die letzten Office 2019 Pro Plus Lizenzen haben ich je 9,99€ bezahlt und die haben alle sofort funktioniert und waren auf keiner Blacklist.
[re:1] Dgon63 am 14.08. 17:07
+3 -2
@Bengurion: das ist richtig. Ich habe schon 6 Lizenzen für jeweils zwischen 3€ -4€ erworben und sie funktionieren seit über 6 Monaten schon....
[re:1] Akkon31/41 am 14.08. 20:33
+ -2
@Dgon63: Meine hat 5 Euro gekostet, und läuft seit 4 Jahren. ;-)
[re:2] 0711 am 14.08. 23:58
+1 -
@Dgon63: Dass sie funktionieren ist noch lange kein indiz dafür dass sie legal sind - diese preise sind legal auch nicht zu erreichen, hat bisher auch jede prüfung ergeben. Naja organisierte Kriminalität unterstützt man manchmal eben gern
[re:2] BartHD am 14.08. 21:52
+3 -1
@Dgon63: Sorry, aber das kann doch "niemals" legal sein. Dann kannst du es auch direkt via KMS für 12 Monate aktivieren. Beschissen hast du MS in beiden Fällen.
[re:3] BjoernM am 14.08. 23:08
+2 -
@Dgon63: MS Office 2019 Pro Plus ist für Endkunden nicht erhältlich, das gibt es nur im Rahmen von Volumenlizenzverträgen. Hier erhält man nur Nutzungsrechte, keine Lizenz und diese Nutzungsrechte laufen irgendwann aus.
Es ist der Unterschied zwischen "nutzen können" und "nutzen dürfen".
[re:1] 0711 am 15.08. 00:00
+1 -
@BjoernM: Nein Lizenzen aus Volumenlizenzverträgen haben nicht zwingend ein "ablaufdatum", das ist der unterschied zwischen "kauf" und "miet"modell.
Die Volumenlizenzen dürfen in deutschland auch ganz legal einzeln verkauft werden, das wurde schon hinreichend durch gerichte geklärt und microsofts ansicht ist hier einfach nicht die rechtssprechung. Pech für microsoft.

Nur bekommt man dieserart lizenzen auch nicht nur im entferntesten zumgenannten preis
[re:4] cyberdust2k am 14.08. 23:42
+1 -
@Dgon63: Im Firmenbereich definitiv illegal.
[re:1] 0711 am 15.08. 00:02
+ -
@cyberdust2k: Wenn es im firmenbereich illegal ist, ist es im privatumfeld auch....aber, nein das ist nicht grundsätzlich illegal, weder im firmen noch privatumfeld. Nur sind die lizenzen zu diesem preis quasi mit 100% sicherheit keine legalen lizenzen (nicht aufgrund des vertriebswegs sondern weil es lizenzen sind die nie von ms ausgegeben wurden)
[o5] BigMidiTower am 14.08. 23:31
+ -1
Leider nur für 1 PC.

Für knapp 60€ erhält man die Home Version.

Die ist für mehr als 1 PC einsetzbar (leider auch nur für 1 Jahr!!!)
[re:1] saust am 15.08. 10:03
+ -
@BigMidiTower: die Personal Version ist für einen Nutzer die Home für 6 Nutzer. Die Lizenz ist nicht Geräte sondern Nutzer bezogen. Du kannst die Personal also auf mehreren deiner Geräte installieren.
[o6] Deep am 16.08. 09:27
+ -
Mag sein, dass es Bereiche gibt, in denen Office 365 ein Segen ist, für mich persönlich sind 40 Euro für das Abopaket 40 Euro zu viel.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies