Phil Spencer: Hitze ist für alle ein Problem, das erklärt das PS5-Design

Von Witold Pryjda am 14.08.2020 09:25 Uhr
22 Kommentare
Microsoft Gaming-Chef Phil Spencer war vor kurzem in der Talkshow Animal Talking zu Gast und sprach dort über diverse Aspekte der Xbox Series X sowie auch PlayStation 5. Das vielleicht wichtigste Detail waren die Ausführungen Spencers zum Thema Kühlung.

Wir haben bereits gestern über erste Informationen aus dem Gespräch mit Spencer be­richtet, mittlerweile sind aber die Details daraus bekannt geworden (das Video selbst wurde noch nicht im Archiv des Twitch-Kanals freigegeben) und die sind zweifellos so interessant, sodass wir einen weiteren Artikel dazu bringen.

Hitze ist für Sony und Microsoft ein Riesenproblem

Denn der Gaming-Chef von Microsoft sprach über die Herausforderungen der nächsten Konsolengeneration und meinte, dass für Microsoft wie Sony die Hitzeentwicklung und somit auch Kühlung das größte Problem darstellte. Spencer zeigte in seiner typisch freundlichen und diplomatischen Art viel Verständnis für die PS5-Entwickler, da auch die Redmonder damit zu kämpfen hatten (via VentureBeat).

PlayStation 5 & PS5 Digital Edition
Die letzten Konsolen-Generationen im Größenvergleich

"Es ist schwierig, weil ich die Physik kenne, mit der wir beide bei diesen Konsolen zu tun haben", sagte Spencer. "Und die Kühlung dieser Konsolen - der Strom, der Energieverbrauch - stellt diese Generation vor echte Herausforderungen. Wir sprechen von Konsolen, - mit CPU und GPU - die effektiv wirklich leistungsstarke Computer sind."

Das ist auch der Grund, warum die Xbox Series X so aussieht. "Wir unser Design so gewählt, weil wir einen großen Lüfter wollten, den wir etwas langsamer drehen können, damit kein Lärm entsteht. Wir wollten eine sehr leise Konsole, daher haben wir uns darauf konzentriert." Eine Priorität war, dass Microsoft das für Konsolen manchmal typische hochfrequente Fiepen verhindern wollte.

Das ist die PlayStation 5: Sony enthüllt das Design der PS5-Konsole
videoplayer

Höherer Takt ist thermisch ein Problem

Auch Sony hatte und hat mit Lärm zu kämpfen, vielleicht sogar mehr als Microsoft. Denn Sony hat sich entschieden, die Taktfrequenz der 36 Compute Units (CUs) auf 2,23 GHz hoch­zu­drehen (die Xbox Series X hat 52 CUs und 1,825 GHz). Das bedeutet auch mehr Hitze und ist auch der Grund, warum die PlayStation 5 so groß ist.

Spencer hat aber für den Konkurrenten in seiner typischen Art kein böses Wort übrig, im Gegenteil: "Ich mag das Design dessen, was sie getan haben. Ich habe großen Respekt vor dem, was die Teams bei PlayStation tun. Aber sie fahren ihre Box anders als wir und es schafft einzigartige Designherausforderungen, wie man diese Dinger kühl halten kann." Indirekt deutet Spencer damit aber durchaus an, dass an den Gerüchten zu hartnäckigen Hitzeproblemen der PS5 etwas dran sein könnte.

Siehe auch:
22 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Xbox Series X PlayStation 5
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies