Insider: PS5 wird teuerer als Xbox und bietet deutlich weniger Leistung

Von John Woll am 10.08.2020 16:45 Uhr
32 Kommentare
Neue Berichte eines Insiders lassen die Gemüter rund um PlayStation 5 und Xbox Series X wieder einmal hochkochen: Demnach hat die Sony-Konsole im Vergleich mit Microsofts Geräten echte Leistungsprobleme bei Multiplattform-Spielen, wird aber trotzdem mehr kosten.

Die PlayStation 5 soll laut Insidern Probleme bei Multiplattform-Titeln haben

Solange Sony und Microsoft nicht alle Details zu ihren kommenden Konsolen nennen wird wild spekuliert. Dusk Golem hat sich bisher vor allem mit Berichten zu Spielen wie Resident Evil und Soilent Hill einen Namen gemacht, liefert jetzt aber in einem ausführlichen Thread neuen Stoff für wilde Online-Diskussionen. In dem Resetera-Beitrag unter der Überschrift "Wie wird Microsoft voraussichtlich mit der nächsten Generation von Sony konkurrieren?" schreibt Golem, dass nach seinen Informationen die PS5 teurer als die Xbox Series X sein wird. "Microsoft hat eine größere Fähigkeit als Sony, die Produktionskosten zu absorbieren und gleichzeitig den Verkaufspreis niedrig zu halten", zitiert Wccftech den Insider. Microsoft sei deshalb bereit, Sony auf jeden Fall zu unterbieten.

Das ist die PlayStation 5: Sony enthüllt das Design der PS5-Konsole
videoplayer
Das ist aber noch nicht alles, was Golem auf Basis von nicht genannten Quellen aus der Spieleindustrie über den Kampf PS5 gegen Xbox Series X mitteilt: "Ich möchte nur sagen, dass die Xbox Serie X bei weitem leistungsstärker ist als die PS5, wenn wir nur von roher Leistung sprechen, Multiplattform-Spiele werden dort besser laufen, darauf müssen sich die Leute vorbereiten." Demnach sei es für Entwickler zwar insgesamt leichter exklusiv für die PS5 zu entwickeln - hier könne das System vor allem in Bezug auf die hoch-optimierte SSD seine Stärken ausspielen - bei Multiplattform-Titeln habe die Xbox Series X aber klar die Nase vorn.

Weniger Multiplattform-Titel

Eine der möglichen Folgen, die Golem laut eige­ner Aussagen immer wieder aus Entwickler-Kreisen zu hören bekommt: Auch wenn sich die Konsolen immer mehr PC-Systemen angenäh­ert haben, könnten mit der nächsten Genera­tion wieder weniger plattformübergreifende Titel entstehen. "Möglicherweise sehen wir tatsächlich weniger davon und weit mehr Spiele auf der einen oder anderen Plattform (plus PC), da es tatsächlich schwierig ist, ein Spiel für beide Plattformen optimal zu machen, da sie etwas unterschiedlich fokussiert sind", so Golem zusammenfassend.

Weitere News zur PlayStation 5:

Das große Sony PlayStation 5 Special Alle Infos zu Konsolen, Spielen & Gerüchten
32 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
PlayStation 5
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies