Das Comeback der Stars: Ninja und Dr Disrespect streamen wieder

Von John Woll am 07.08.2020 16:45 Uhr
11 Kommentare
Ninja hatte nach dem Ende von Mixer kaum gestreamt, Dr Disrespect war seit dem mysteriösen Rauswurf bei Twitch dem Netz fern ge­blieben. Jetzt kündigt sich das große Comeback der Streaming-Stars an: Ninja probiert es mit Twitch, der Dr. startet bei YouTube.

Ninja kann nach dem Ende von Mixer zu seinen Wurzeln zurückkehren

Ninja, bürgerlich Richard Tyler Blevins, ist der erfolgreichste Streamer der letzten Jahre und war für einen Millionen-Betrag von Microsoft exklusiv für Übertragungen auf Mixer verpflich­tet worden. Nach dem überraschenden Ende der Plattform hatte sich Belvins selbst mit Auskünften zu seiner Zukunft zurückgehalten, was das Netz dazu veranlasst hatte, wild über die Pläne des Streamers zu spekulieren.

Twitch Marktanteil 2019

Im Juli erfolgte dann unvermittelt ein Stream auf YouTube Gaming. Ebenfalls ohne vorherige Ankündigung hatte Blevins jetzt am 5. August auf seinem alten Twitch-Kanal einen Stream gestartet und über zwei Stunden das übliche Programm zwischen Fortnite und Call of Duty geboten. In der Spitze konnte der Stream 80.000 Zuschauer anziehen, der entsprechende Clip ist bis heute von mehr als 270.000 Nutzern angeschaut worden. Seitdem hat Ninja aber keinen weiteren Stream auf Twitch gestartet.

Ohne ein offizielles Statement bleibt also vorerst offen, wo Ninja seine neue Streaming-Heimat sieht. Bisher kann nur eines ausgeschlossen werden: Ein Millionen-Angebot von Facebook hat Belvins nach dem Ende bei Mixer ohne langes Zögern abgelehnt.

Klarheit über den Dr

Klarheit zur zukünftigen Streaming-Plattform herrscht dabei auch nicht bei Guy "Dr Disres­pect" Beahm. Der kontroverse Streamer war im Juni sehr plötzlich von Twitch verbannt worden, bisher sind die Gründe des Rauswurfs nicht bekannt. Nach mehreren Teasern war gestern dann auf YouTube ein Teststream live gegang­en, der in der Spitze über 300.000 Zuschauer anzog - obwohl dabei nur ein animiertes Bild und nicht der Streamer selbst zu sehen war. Im Chat auf seinem YouTube-Kanal erfolgte dann aber die Bestätigung: Dr Disrespect wird heute um 21 Uhr deutscher Zeit seinen ersten Stream seit dem Ende auf Twitch starten.

Dr Disrespect kehrt auf YouTube zurück
Die Bestätigung des Comebacks erfolgt im Chat auf YouTube

Ob der Streamer dabei für immer auf YouTube bleibt, ist dagegen ebenfalls noch nicht sicher, einen Vertrag mit der Plattform soll es aktuell nicht geben. Wie The Verge unter Berufung von mit der Sache vertrauten Quelle berichtet, will sich Beahm wohl aktuell alle Optionen offenhalten. Aktuell sei angedacht, dass auch Streams über Facebook Gaming und die eigenen Champions Club-Webseite in der nächsten Zeit erfolgen werden.

Download Twitch-Desktop-App: Chat, Streams und Communities für Spieler
Download YoutubeDownloader - YouTube-Videos kostenlos herunterladen
11 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
YouTube
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies