Samsung Galaxy Z Fold 2: Falt-Smartphone wird erheblich verbessert

Von Roland Quandt am 05.08.2020 18:33 Uhr
Neben der Samsung Galaxy Note 20-Serie hat Samsung heute auch das neue Galaxy Z Fold 2 5G angekündigt, mit dem man seinem ersten hori­zontal faltbaren Smartphone einen deutlich verbesserten Nachfolger spen­diert. Der Marktstart lässt aber noch auf sich warten.

Das Samsung Galaxy Z Fold 2 5G soll die Probleme des Vorgängers vergessen machen und neue Maßstäbe beim Smartphone-Design setzen. Das Gerät erhält nun endlich ein voll­flä­chi­ges Außen-Display und auch das innere, faltbare Haupt-Display wird deutlich verbessert, so dass man nun auch dort fast die gesamte Fläche für das Display nutzt.

Noch nennt der Hersteller keine offiziellen technischen Daten, weil die Vorbestellung des Galaxy Z Fold 2 5G erst ab dem 1. September anläuft, bevor dann gegen Ende des Monats die Auslieferung beginnt. Dennoch gibt man bereits einige Details bekannt, nach denen das Z Fold 2 deutlich besser gegen Schäden geschützt sein soll und auch Schmutz besser widerstehen kann.

Samsung Galaxy Z Fold 2 5G

Besseres Scharnier soll Schmutz vom Display fern halten

Unter anderem wurde das Design des Scharniers noch einmal überarbeitet, wobei kleine Bürsten jedweden Schmutz vom Bereich unterhalb des Bildschirms fernhalten sollen. Au­ßer­dem hat man den Mechanismus optimiert und die interne Struktur sowie den Rahmen des Samsung Galaxy Z Fold 2 5G noch einmal verstärkt, heißt es.

Zwar sind die Spezifikationen bis zum 24. August weiter unter Geheimhaltung, doch gab es zum Galaxy Z Fold 2 5G wie zu den anderen neuen Produkten von Samsung bereits eine Reihe von Leaks. Dazu gehörten auch erste Angaben zu den technischen Daten. Demnach wird das Gerät auch hierzulande mit dem Snapdragon 865+ Octacore-SoC auf den Markt kommen, der in der Note 20-Reihe den USA und anderen Märkten außerhalb Europas vorbehalten bleibt.

Galaxy Z Fold 2: Durchgesickertes Videos zum Samsung-Falt-Phone
videoplayer

Vielversprechende Spezifikationen noch nicht bestätigt

Das außenliegende Display nutzt eine Diagonale von 6,23 Zoll und löst mit 2260 x 816 Pi­xeln auf. Es ist im 25:9-Format gehalten und somit durch den Formfaktor extrem gestreckt. Das innenliegende Panel bekommt eine Abdeckung aus widerstandsfähigem UTG-Glas und soll mit 7,59 Zoll Diagonale sowie einer Auflösung von 2208 x 1768 Pixeln aufwarten und eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz bieten.

Hinzu kommen 12 Gigabyte Arbeitsspeicher und mindestens 256 GB interner Flash-Speicher. Au­ßer­dem integriert Samsung jeweils innen und auf dem Deckel eine 10-Megapixel-Kamera für Selbstporträts. Auf der Rückseite sitzen zudem drei 12-Megapixel-Kameras, von denen zu­min­dest die Hauptkamera einen optischen Bildstabilisator mitbringt. Hinzu kommen eine Weitwinkel- und eine Zoom-Kamera. Der Fin­ger­ab­druck­le­ser des Galaxy Z Fold 2 5G sitzt wieder am Gehäuserand und es wird natürlich auch hier 5G-Unterstützung geboten.

Samsung will das neue Smartphone mit faltbarem Display angeblich wieder in den Farben Mystic Black und Mystic Bronze anbieten. Wann das Gerät auch in Deutschland startet, ist derzeit noch offen. Interessierte Kunden können sich aber schon jetzt bei Samsung re­gis­trie­ren lassen, müssen sich aber wohl wieder auf einen enorm hohen Preis einstellen.

Zum Samsung Galaxy Z Fold 2 5G Jetzt vorab im Samsung Store registrieren lassen
Weitere News vom Samsung Unpacked Event:
Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Samsung Electronics
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies