Nur auf 2080 Ti-Niveau: AMD Big Navi wohl schwächer als gedacht

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o2] bebe1231 am 31.07. 22:23
+2 -
Zitat:" Team Rot plant offenbar, den Kon­kur­ren­ten Nvidia über den Preis gehörig unter Druck zu setzen. " Ws bringt es, wenn dann trotzdem 90% zu NVIDIA greifen, weil die Leistung einfach besser passt?
[re:1] Priest am 01.08. 07:24
+5 -
@bebe1231: hmm wenn ich die Leistung der 2080 TI zu einen bedeutend geringeren Preis bekomme wäre das schon was.. die Leistung und features von neuen Grakas werden eh in den ersten 2 Jahren kaum abgerufen, weswegen ich den theoretischen Vorsprung der 3080 nicht als so gravierend ansehe.
[re:1] bebe1231 am 01.08. 08:28
+2 -
@Priest: Ob du jetzt die Leistung brauchst oder nicht, steht doch nicht zur Debatte.
Wenn AMD kein Paroli bieten kann, dann haben wir in dem Sektor nach wie vor kein Wettbewerb. AMD greift mit dem günstigeren Preis dann die 2080ti an, aber eben halt nicht die 3080, da liegt das Problem.
[re:2] KarstenS am 01.08. 11:43
+ -
@Priest: Kommt drauf an, was man macht.
Auf dem Flatscreen in 1080p mag das so sein.
In 4K wird es schon anspruchsvoller.
VR ist für jedes bisschen Leistung dankbar. Da braucht es stabile FPS analog der Bildwiederholfrequenz (Hz = FPS). Nehmen wir z.B. die Valve Index. Da ist momentan bei der Mehrheit der Spiele nur der 90 Hz Modus sinnvoll Nutzbar, wenn man nicht in die Reprojektion (Halbierung der Framerate + nicht sehr gute Zwischenbildberechnung) laufen will. Für 120 oder 144 Hz existiert momentan keine Hardware mit genug Leistung, um diese Bildwiederholraten ohne (deutlich sichtbares) downsampling stabil zu erreichen.
So als Anhaltspunkt: Half-Life Alyx auf der Index bei nativer Auflösung (was genau genommen 150% entspricht, da nur dort genug Daten vorhanden sind, damit auch nach den Linsenkorrekturen kein Downsampling sichtbar wird) und 90 Hz mit einer RTX 2070 Super OC. Vom Spiel wird die Grafikeinstellung "Niedrig" empfohlen und dennoch kommt es immer wieder zu Reprojektionen.
Im Herbst kommt die HP Reverb G2 mit noch mal einer ordentlichen schippe Auflösung gegenüber der Index. Die kann zwar auch 60 Hz. Aber 60 Hz unter einem Headset ist sehr anstrengend. Ob die kommende Grafikkartengeneration ausreicht um die G2 bein Nativer Auflösung mit 90 Hz stabil zu versorgen, wird sich zeigen.
[re:2] W!npast am 01.08. 12:05
+1 -
@bebe1231: Einfach besser heißt bei dreifachem Preis 5-10 fps mehr?
[re:1] Speggn am 01.08. 13:29
+ -
@W!npast: Unterm Strich, ja. 80% des Preises sind für die letzten 20% mehr Leistung...
[re:2] bebe1231 am 02.08. 17:14
+ -
@W!npast: Wenn du mal die Welt genau betrachtest, das ist in jedem Segment so. Wer was besonderes will, muss für die letzten paar Meter deutlich mehr zahlen.
Wenn AMD da nun mal nichts hat, dann wird es mehr als genug geben die den saftigen Aufpreis bezahlen.
[o3] MiezMau am 31.07. 23:40
+4 -
Die meisten kaufen eh nicht die Topmodelle, sondern knapp darunter. Für mich interessant sind immer Nvidias 60er und 70er Modelle, also in diesem Fall 3060-70. Solange AMD da mithalten kann würde ich auch AMD in Erwägung ziehen.
Was für mich dann meist ausschlaggebend ist, sind neben dem Preis, vorallem die Temperaturentwicklung und die Energieeffizienz, neben Lautstärke der Lüfter (was dann aber sowieso den Custom-Herstellern unterliegt und nicht unbedingt AMD oder Nvidia).
Bräuchte auch bald neue Hardware, also mal abwarten. Bin gespannt :)
[o4] Sl!mo am 01.08. 09:16
+ -
Interessant für mich wäre wqhd 144-165 Hz bei max Settings mit annehmbarem Verbrauch.Momentan läuft meine 2080Ti auf 200 Watt geregelt und auf 2050 MHz OC Settings recht annehmbar unter Wasser.Dazu RT ohne fps Drops.Da würde ich gerne bei 700-900 Ocken zuschlagen.Gsync begrenzt mich leider eher auf Grün zu hoffen.Bin auf den Shrink gespannt und was an IPC so geht.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz