Gerücht: Windows 10 soll nur ein großes Upgrade pro Jahr bekommen

Von Nadine Juliana Dressler am 30.07.2020 18:40 Uhr
23 Kommentare
Microsoft soll einem Bericht zufolge wieder eine große Änderung im Re­lease-Plan für Windows 10 erwägen. Wie es heißt, könnte es nur noch ein einziges Feature-Update pro Jahr für Windows 10 geben. Dafür soll dann die Entwicklung von Windows 10X beschleunigt werden.

Das berichtet das Online-Magazin Windows Latest und bezieht sich dabei vor allem auf Beo­bach­tun­gen und Schlussfolgerungen. Microsoft hat in diesem Jahr bereits Windows 10 Ver­sion 2004, das erste Feature-Upgrade des Jahres, fertiggestellt und veröffentlicht. Die nächste Version ist Windows 10 Version 20H2 oder Version 2009 und dieses Update ist ebenfalls nahezu fertig. 20H2 soll nur ein kleineres Update sein und anstelle von Neuerungen vielmehr einige raffinierte Verbesserungen enthalten.

Vorschau auf Änderungen in Windows 10 Version 20H2

Hintergrund

Im vergangenen Jahr hatte Microsoft dabei seinen Veröffentlichungsrhythmus auf "Major-Minor" umgestellt, das heißt, dass es ein großes und ein kleineres Update im Jahr gibt. Das Herbst-Update wurde dabei in eine Service Pack-ähnliche Version umgewandelt, die sich vor allem auf Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen konzentriert. Im Jahr 2020 soll nun Microsoft genauso verfahren, doch für nächstes Jahr ist eine wichtige Änderung geplant, um Windows 10X voranzutreiben.

Microsoft Surface Neo - Surface-Tablet mit zwei Displays vorgestellt
videoplayer
Laut Windows Latest beginnt Microsoft daher nun neue Funktionen, die im ersten Halbjahr 2021 kommen sollten, schon für die Veröffentlichung im zweiten Halbjahr 2020 einzuplanen. Das erste Update des Jahres 2021 soll dann ein kleines "Minor"-Update werden.

Microsoft soll dabei außerdem planen zunächst auf nur ein einziges Feature-Update pro Jahr für Windows 10 umzusteigen, um es den Entwick­lern zu ermöglichen, mehr Zeit an Windows 10X zu arbeiten. Windows 10X ist das "leicht­ge­wich­tige Web-Betriebssystem für kostengünstige Hardware". Diese Verschiebung des Zeitplans würde zudem noch mehr Zeit für die An­pas­sun­gen des Betriebssystems für die kom­men­den Dual-Screen-Geräte lassen.

Bestätigt ist davon noch nichts - was sagt ihr zu diesem Gerücht?

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet
Siehe auch:
23 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10 Microsoft Surface
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz