PS5 & Xbox Series X: Ubisoft verzichtet auf Preiserhöhung für Spiele

Von Stefan Trunzik am 23.07.2020 08:01 Uhr
11 Kommentare
Im Gegensatz zu 2K Games will sich Ubisoft einer Preiserhöhung für Next-Gen-Spiele nicht anschließen. Der Publisher gab bekannt, dass die Preise für neue Titel auch nach dem Start der PlayStation 5 und Xbox Series X weiterhin auf dem aktuellen Niveau liegen werden.

Mit Ubisoft meldet sich jetzt ein weiterer großer Publisher zu Wort, der im Gegensatz zum Kon­kur­ren­ten 2K Games das aktuelle Preisniveau für Next-Gen-Spiele erhalten wird. Wäh­rend der Präsentation aktueller Finanzzahlen kündigte CEO Yves Guillemot an, dass man wei­ter­hin an einem Preis von 60 US-Dollar festhalten werde. Auf Nachfrage hin gab das Un­ter­neh­men jedoch zu verstehen, dass sich diese Angabe vorerst auf das anstehende Weih­nachts­ge­schäft bezieht. Eine Preiserhöhung im nächsten Jahr ist somit grundsätzlich noch nicht vom Tisch.

Far Cry 6: Trailer zeigt den Schurken des neuen Open-World-Shooters
videoplayer

Konsolen-Spieler sollten zukünftig 80 Euro für neue Titel einplanen

Mit der Veröffentlichung seiner neuen Preisstrategie wirbelte die Take-Two-Tochter 2K Games Anfang Juli ordentlich Staub auf, der die Diskussion rund um höhere Preise für kommende Xbox Series X- und PS5-Spiele anheizte. Der Basketball-Titel NBA 2K21 startet am 4. Sep­tem­ber für die aktuelle Konsolen-Generation für bekannte 59,99 US-Dollar. Die Next-Gen-Version schlägt hingegen mit 69,99 US-Dollar zu Buche. Lediglich die so genannte "Mamba Forever Edition" für knapp 100 US-Dollar beinhaltet die Varianten des Spiels für beide Ge­ne­ra­tio­nen. Im Gegensatz zu 2K beteiligt sich Ubisoft jedoch an den Gratis-Upgrade-Pro­gram­men von Microsoft und Sony.

Ubisoft-Titel wie Assassin's Creed Valhalla, Watch Dogs: Legion und Far Cry 6 haben sich bereits frühzeitig der "Smart Delivery"-Funktion der Xbox Series X angeschlossen, während Leaks aus dem PS4-Store ebenfalls von einem kostenlosen Upgrade für die PlayStation 5 sprechen. Zudem unterbindet Microsoft zugunsten der Spieler, dass Publisher ihre Next-Gen-Upgrades über kostenpflichtige DLCs anbieten können. Am deutschen Markt platzieren sich Konsolen-Spiele aktuell für 69,99 Euro. Ein Preis der für die nächsten Monate noch gilt.

Ob Spieler im Jahr 2021 rund 80 Euro für eine Standard-Edition kommender Next-Gen-Spiele einplanen müssen, bleibt abzuwarten. Die Kollegen des Gaming-Mediums Polygon gingen sogar so weit zu sagen, dass eine Preiserhöhung unvermeidbar sein wird und sich Spieler glücklich schätzen könnten, dass nur ein Anstieg von 10 Euro im Raum steht.

Siehe auch:
11 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
PlayStation 5 Xbox Series X
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz