Microsoft und Samsung kooperieren: Note 20 mit Xbox Game-Streaming

Von Roland Quandt am 22.07.2020 12:08 Uhr
WINFUTURE.DE EXKLUSIV 6 Kommentare
Microsoft und Samsung verstärken ihre Zusammenarbeit bei mobilen Ge­rä­ten in naher Zukunft weiter, denn die Smartphones der Galaxy Note 20-Serie werden ausdrücklich als perfekte Plattform für die Nutzung des Game-Streamings per "Project xCloud" und Xbox Game Pass vermarktet.

Wie aus den uns vorliegenden Angaben zum Samsung Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra hervorgeht, setzt der Hersteller massiv auf das Cloud-Gaming per Xbox Game Pass mit Hilfe von Project xCloud. Unter anderem werden die Note-20-Modelle ausdrücklich als mobile Spielekonsole bezeichnet, mit der man "fast 100" Spiele von der Xbox auch unterwegs nutzen können soll.

Xbox-Controller nötig, WiFi 6 oder 5G empfohlen

Voraussetzung ist natürlich, dass man einen drahtlosen Xbox-Controller verwendet, sodass in dieser Hinsicht durchaus auch Bundle-Angebote aus einem Galaxy Note 20-Smartphone und dem Controller sowie einer entsprechenden Halterung denkbar sind.

Samsung Galaxy Note 20 Ultra

An anderer Stelle ist von "mehr als 90" Spielen die Rede, die über den Xbox Game Pass mit Project xCloud auf den neuen Top-Smartphones von Samsung nutzbar sein sollen. Für ein optimales Erlebnis rät der koreanische Elektronikriese außerdem dazu, die Verbindung per WiFi 6 oder 5G-Mobilfunk herzustellen, um mögliche Latenzen in der Spielenutzung möglichst gering zu halten.

Exynos 990: Streaming macht potenziellen Leistungsmangel hinfällig

Interessant ist übrigens auch, dass Sam­sung das Game-Streaming auch auf den euro­pä­ischen Mo­dellen der Note 20-Serie - inklusive des günstigeren Basismodells - in den Mittel­punkt rückt, obwohl sie den oft kritisierten Exynos 990 Prozessor nutzen, der in Sachen Leistung nicht mit dem in den US-Modellen verwendeten Snapdragon-SoCs mithalten kann. Weil die Rechenarbeit bei xCloud aber von Microsofts Cloud übernommen wird, dürften eventuelle Leistungsnachteile zumindest beim Game-Streaming kaum relevant sein.

Ins­ge­samt sollen die neu­en Sam­sung Ga­laxy Note 20-Mo­delle für Xbox Game Pass und die Spie­le­nutzung "optimiert" sein. Dass man in diese Rich­tung geht, deu­te­te Sam­sung be­reits vor kur­zem auch von offi­zieller Sei­te an. In meh­re­ren So­cial-Me­dia-Posts war da­von die Re­de, dass man auf dem Un­pack­ed-Event am 5. Au­gust un­ter an­de­rem Neu­erungen un­ter dem Mot­to "The Power To Play From Every­where" prä­sen­tie­ren will. Die enge Ver­zah­nung mit Micro­soft ist die lo­gi­sche Er­klä­rung.

Samsung betrieb bis vor einigen Monaten mit PlayGalaxy Link selbst eine Funktion, mit der man PC-Spiele über ein lokales Netzwerk auf Galaxy-Smartphones nutzen konnte. Vor vier Monaten wurde diese Option dann aber eingestampft, wohl deshalb, weil man sich von der Zusammenarbeit mit Microsoft rund um den Xbox Game Pass und xCloud mehr verspricht.

Samsung Galaxy Note 20 Ultra 5G Alle Infos zum kommenden Xbox-Smartphone
6 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Microsoft Corporation WinFuture Exklusiv Cloud
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz