Microsoft bestätigt: Xbox One X und One S Digital werden eingestellt

Von Stefan Trunzik am 17.07.2020 07:55 Uhr
16 Kommentare
Nach ersten Anzeichen bestätigt Microsoft jetzt offiziell, dass man die Produktion der Spielekonsolen Xbox One X und Xbox One S All-Digital-Edition eingestellt hat. Als günstige Alternative zur kommenden Xbox Series X soll die klassische Xbox One S jedoch erhalten bleiben.

Im Vorfeld der nächsten Konsolengeneration wird das aktuelle Xbox One-Portfolio drastisch ausgedünnt. Spitzten sich die Gerüchte erst gestern zu, folgt jetzt die offizielle Bestätigung. Microsoft beendet ab sofort die Produktion und den Vertrieb der beiden Systeme Xbox One X und Xbox One S All-Digital-Edition. Letztere war vor allem für ihren günstigen Einstiegspreis und das Fehlen eines optischen Blu-ray-Laufwerks bekannt. Dabei handelt es sich laut Mi­cro­soft um einen "natürlichen Schritt", der wenige Monate vor dem Start der Xbox Series X er­folgt. Gegenüber The Verge bestätigen die Redmonder zudem, dass die Xbox One S in­klu­si­ve Laufwerk weiterhin weltweit verfügbar sein wird.

Xbox Series X: Diese Spiele werden für die neue Konsole optimiert
videoplayer

Vorstellung einer Xbox Series S wird immer wahrscheinlicher

Vor allem die Einstellung der laufwerklosen All-Digital-Edition heizt die Spekulationen rund um eine mögliche Xbox Series S an, die sich gegen die PlayStation 5 (PS5) Digital Edition stellen könnte. Ebenso soll die intern als "Lockhart" bezeichnete Konsole die nun klaffende Leistungslücke zwischen der Xbox One S und der Xbox Series X schließen. Während Mi­cro­softs neues Xbox-Flaggschiff mit einer 12-TFLOPS-Performance hohe 4K-Auflösung und Bild­wie­der­hol­ra­ten von bis zu 120 FPS anpeilt, dürfte sich die Series S auf Spiele im 1080p- (FullHD) und 1440p-Format konzentrieren.

Am 23. Juli 2020 könnte der anstehende Xbox Game Showcase nicht nur viele "Exklusivtitel" für die Xbox Series X, sondern auch die vermutlich günstige Series S zum Vorschein bringen. Microsoft äußerte sich in diversen Blog-Beiträgen zwar ausführlich zu leis­tungs­tech­ni­schen Vorteilen der Next-Gen-Konsolen, blieb seiner Community Angaben zum Preis und offiziellen Release-Termin jedoch bislang schuldig. Analysten gehen davon aus, dass die Redmonder einen Launch im November zu einem Preispunkt zwischen 400 bis 600 Euro anstreben. In Hinsicht auf die Xbox Series S wird sogar von Kampfpreisen ab 200 Euro gesprochen.

Siehe auch:

Günstige Xbox One-Konsolen bei Saturn Jetzt zugreifen solange der Vorrat reicht!
16 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Xbox Series X
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies