Kann Sony nicht bieten: Spiele-Streaming wird Teil vom Xbox Game Pass

Von John Woll am 16.07.2020 18:30 Uhr
18 Kommentare
Im Kampf um Gaming-Kunden hofft Microsoft auf einen Trumpf, den Sony so nicht bietet: Game-Streaming von großen Titeln. Wie das Unterneh­men jetzt mitteilt, wird das Project xCloud ohne Zusatzkosten in den Xbox Game Pass Ultimate integriert.

xCloud soll Microsofts Xbox Game Pass-Abo noch attraktiver machen

Hardware, exklusive Titel, Zusatzfunktionen: Es gibt sehr viele Faktoren, die Kunden dazu bewegen, sich für eine Konsole zu entscheiden. Microsoft will hier noch eine weitere ver­meintlich verlockende Funktion ins Feld führen, die der schärfste Konkurrent Sony so vorerst nicht bieten wird: Das Streaming von großen und wichtigen Titeln auf leistungsschwache Geräte wie Smartphone und Tablets. Jetzt hat der Xbox-Chef, Phil Spencer, in einem ausführ­lichen Blogpost neue Details zum Project xCloud geliefert.

Microsoft Project xCloud
Mit der aktuellen Preview-Version von Project xCloud stehen 50 Titel zur Verfügung

"Wir geben heute bekannt, dass wir diesen September in unterstützten Ländern Xbox Game Pass und Project xCloud ohne zusätzliche Kosten für Xbox Game Pass Ultimate-Mitglieder zusammenbringen", so Spencer. Damit werden zum Start über 100 Xbox Game Pass Spiele auf unterstützten Smartphones und Tablets spielbar sein. Da auch Xbox Live Teil des Microsoft-Spiele-Abos ist, sind xCloud Nutzer automatisch mit "100 Million Xbox Live Spielern" verbunden. "Wenn Halo Infinite gestartet wird, können Sie und Ihre Freunde zusammen spielen und als Master Chief in das Halo-Universum eintauchen - überall und über Geräte hinweg", so der Xbox-Chef weiter.

Microsoft Project xCloud

Im Vergleich mit PlayStation Now

Zwar hat auch Sony mit PlayStation Now seinen Einstieg ins Game-Streaming vollzogen, kann aber hier bisher deutlich weniger attraktive Konditionen als Microsoft bieten und ist aktuell nur auf Windows-PCs sowie der PS4 verfügbar. Während Sony mit dem Service eine wech­selnde Spiele-Rotation bereitstellt, dabei aber aktuelle Exklusivtitel der PlayStation 4 aus­spart, setzt Microsoft darauf, alle großen Titel der eigenen Xbox Game Studios ab dem ersten Tag in den Game Pass zu integrieren. Man darf sehr gespannt sein, wie sich Microsofts klarer Fokus auf Multiplattform-Gaming und das Spiele-Abo in der nächsten Konsolen-Generation auswirkt.
18 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Cloud Xbox One
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies