Outlook startet Neuerungen für alle Plattformen, 'Später senden' für alle

Von Nadine Juliana Dressler am 15.07.2020 18:41 Uhr
10 Kommentare
Microsoft hat noch einmal einen ganzen Schwung an neuen Funktionen für Outlook angekündigt. E-Mail-Verwaltung und Produktivität sollen damit vereinfacht werden, und zwar auf allen Plattformen. Einiges ist nicht ganz so neu, steht nun aber endlich bereit.



Neue Outlook-Funktionen Juli 2020
Meeting Insights

Die angekündigten Updates für Outlook werden nun auch einige Funktionen für Mobil-, Desktop- und Web-Clients angeglichen. Damit soll das Arbeiten Geräte- und plattformübergreifend verbessert werden. Ein neues Feature für Outlook für Android ist zum Beispiel, dass die App für Meetings relevante Daten aus E-Mails und anderen Informationen zusammenstellt. Das funktioniert über eine KI, sodass man nicht mehr selbst Sitzungen mit dem Zusammensuchen von Dateien und E-Mails vorbereiten muss. Passend dazu gibt es im Web-Interface von Outlook.com ab sofort eine neue Übersicht mit Details der Besprechung (Meeting Insights).

Online-Meetings und Konferenzen

Auf Smartphones startet Outlook jetzt eine "One-Tap-Join"-Funktion. Nutzer erhalten für Meeting-Einladungen für Drittanbieterdienste wie Zoom und WebEx einen Join-Button, der nun anstelle des bisherigen Links angezeigt wird. Da durch Corona Online-Meetings zur Regel geworden sind, sind sie nun auch in Outlook Standard. Falls ein Meeting-Termin "Face-to-Face" ist, muss man das nun auswählen.

Neue Outlook-Funktionen Juli 2020
Persönliche Kalender können jetzt einfach zu den beruflichen hinzugefügt werden

Persönliche Freizeit reservieren

Passend zu den neuen Homeoffice-Anforderungen startet Microsoft jetzt die Option, dass man einen persönlichen Kalender mit zu Outlook hinzufügen kann. Damit bekommt man einen schnellen Überblick, was berufliche und private Termine angeht, ohne dass man zwischen den Outlook-Konten wechseln muss.

E-Mails Später senden

Zu den Funktionen, die schon durch Insider-Tests viel Beachtung gefunden haben, gehört "Später senden". Nutzer können über diese Neuerung die Zustellzeit für eine E-Mail planen, um das Versenden von Mitteilungen zu ungünstigen Zeiten zu vermeiden. Die Funktion wurde letzten Monat für Geschäftskunden eingeführt und kommt jetzt für alle Nutzer. Mit Outlook im Web und auf Smartphones kann man jetzt auch E-Mails markieren, damit sie später oben im Posteingang erscheinen.

Neue Kalender-Verwaltung

Schließlich hat das Unternehmen die Verbesserungen aufgelistet, die vorgenommen werden, damit die Benutzer ihre Kalender effektiv verwalten können. Eine der Funktionen, die unter Android und iOS zur Verfügung gestellt werden, ist die Möglichkeit, eine Aufgabe unter Microsoft To Do direkt aus einer E-Mail-Nachricht heraus zu erstellen. Diese werden dann mit der To-Do-Anwendung und Outlook synchronisiert, so dass die Benutzer die Aufgabe von jedem beliebigen Ort aus erledigen können.

In der Web-Version von Outlook können Nutzer Teile der Nachrichten markieren und das direkt in eine Aufgabe umwandeln.

Neue Outlook-Funktionen Juli 2020
Auf das Cortana-Briefing muss man außerhalb der USA noch warten

Weitere Änderungen betreffen das sogenannte Cortana-Briefing, das vorerst nur in den USA startet, sowie eine verbesserte To-Do-Verwaltung, bei der Aufgaben einfach zu einem Ereignis im Outlook-Kalender erstellt werden. Zu den US-Funktionen gehört außerdem die Möglichkeit, sich E-Mails vorlesen zu lassen.

Download Microsoft Outlook APK-Download - Mail-Client für Android
Mehr zum Thema Outlook:
10 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Outlook.com
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies