Windows 10X soll im Herbst kommen, Insider-Test fehlt aber weiterhin

Von Nadine Juliana Dressler am 13.07.2020 12:08 Uhr
5 Kommentare
Derzeit herrscht großes Rätselraten rund um die Windows 10X-Pläne von Microsoft. Die neue, schlankere Benutzeroberfläche in Windows 10X soll eine neue Ära einläuten. Doch der Konzern hüllt sich komplett in Schwei­gen, was aus den Veröffentlichungsplänen geworden ist.

Um Windows 10X ist es viel zu ruhig geworden. Nach dem fulminanten Auftakt bei der Präsentation folgte bisher nicht mehr viel. Selbst die Gerüchteküche hält sich bei diesem eigentlich doch so bedeutsamen Thema zurück. Doch nun kommen auch Zweifel auf, und es werden Erinnerungen an andere gescheiterte Betriebssystem-Varianten wach. Mit den fehlenden Informationen rund um Windows 10X könnte es aber schon bald vorbei sein. Denn wie das Online-Magazin The WinCentral schreibt, soll Windows 10X im Oktober 2020 zusammen mit dem Windows 10-Feature-Update 20H2 alias Version 2009 auf den Markt kommen. Woher dieser Termin stammt ist jedoch nicht klar.

Windows 10X
Windows 10X, eigentlich ...


Windows 10X
... gemacht für Dual-Screens

Arbeiten laufen weiter auf Hochtouren, nur mit neuem Fokus

Demnach arbeitet Microsoft intern weiterhin auf Hochtouren an dem Update. Anders als für das Windows 10-Feature-Update 20H2 gibt es allerdings bisher keinen freizugänglichen Windows Insider-Kanal. Es gibt auch keinerlei Aussagen darüber, wann oder ob überhaupt ein Insider-Test für das modulare Windows 10X kommen soll. Das ist schon erstaunlich, denn die Windows 10-Entwicklung fußt zu großen Teilen auf dem Nutzer-Feedback.

Hintergrund

Im April hatte Microsofts Produktchef Panos Panay intern die Entscheidung verkündet, dass man von den ursprünglichen Plänen für Windows 10X und den eigenen Dual-Screen-Geräten abgerückt ist, da man auch mitverschuldet durch die Coronakrise den Zeitplan für die neue Hardware nicht halten kann. Windows 10X soll, so wurde es dann zumindest im Mai offiziell verkündet, zunächst für Geräte mit einem Display verfügbar sein. Wann das sein könnte hatte Panay aber nicht gesagt.

Allerdings wurde schon deutlich, dass Windows 10X noch in diesem Jahr mit den ersten Geräten von Drittanbietern ausgeliefert werden soll - aber auch dabei gilt das nur für Geräte mit einem Display.

Siehe auch:

5 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies