Xbox Series X: Microsoft-Event mit vielen First-Party-Games Ende Juli

Von Johannes Schaller am 01.07.2020 21:45 Uhr
26 Kommentare
Microsoft bereitet in diesem Monat ein großes Online-Event für die Ent­hül­lung weiteres Details zur kommenden Konsole Xbox Series X und dazu passender First-Party-Games vor. Unklar war bis zuletzt jedoch der genaue Termin, an dem diese Präsentation stattfinden soll.

Brandneue Insiderinformationen verraten genaueres zu Microsofts unmittelbaren Plänen für die Xbox Series X. Das Redmonder Unternehmen wird wohl am Donnerstag, den 23. Juli eine Veranstaltung abhalten, auf der insbesondere kommende Spiele von Microsofts eigenen Entwicklerstudios ins Rampenlicht gerückt werden. So jedenfalls berichten es der stets gut aus Branchenkreisen informierte Journalist Jeff Grubb sowie Video Game Chronicle (VGC) übereinstimmend.

Reichlich neue Xbox-Spiele im Anmarsch

Zu den prominentesten Titeln, die im Rahmen des Juli-Events zu sehen sein werden, gehört Halo Infinite, wie es heißt. Microsoft soll erstmals Gameplay des neuesten Teils in der Halo-Saga zeigen. Die Veröffentlichung des First-Person-Shooters von 343 Industries ist passend zur Markteinführung der Xbox Series X gegen Ende 2020 geplant.

Xbox One X
Warten auf Microsofts Xbox Series X

Eine weitere bedeutende Neuvorstellung für das künftige Xbox-Line-up wird laut Bericht der erste Titel von Microsofts neuem Entwicklerstudio The Initiative sein. Dieses Team wurde mit Hilfe von Veteranen aufgebaut, die an erfolgreichen Spielereihen wie Tomb Raider, God of War oder Uncharted gearbeitet haben. Eventuell handelt es sich bei deren Erstlingswerk um ein Action-Adventure im Perfect-Dark-Universum.

Über all die anderen Spiele, die auf dem anstehenden Xbox-Event gezeigt werden sollen, liegen im Augenblick keine konkreten Angaben vor. Klar ist aber, dass mit einer ganze Reihe von Neuankündigungen zu rechnen ist, zumal Microsoft sein Portfolio an Xbox-Entwicklerteams in den vergangenen Jahren gehörig ausgebaut hat. Darüber hinaus darf offenbar auch mit dem ein oder anderen neuen Indie-Titel oder Spielen eines großen Publishers wie Activision oder Ubisoft gerechnet werden.

Microsofts Xbox-Team muss abliefern

In jedem Fall wird Microsoft äußerst bemüht sein, dem Publikum eine überzeugende Demonstration der Leistungsfähigkeit der Xbox Series X zu bieten. Bei einer Online-Präsentation im vergangenen Mai hatte das Unternehmen den Fehler begangen, eine Reihe wenig aussagekräftiger Trailer zu teils kleineren Spieleprojekten von Drittanbietern zu zeigen. Dafür gab es sowohl von der Presse als auch Fans reichlich Kritik. Unter Zugzwang steht das Xbox-Team darüber hinaus aufgrund Sonys gelungenem PlayStation 5-Events im Juni.

Technische Daten zur Xbox Series X
CPU 8-Kern-AMD-CPU @ 3,8 GHz (3,66 GHz mit SMT), benutzerdefinierte Zen 2 CPU, Die-Größe 360,45 mm², 7 Nanometer Enhanced
GPU 12 TFLOPS, 52 CUs @ 1,825 GHz, benutzerdefinierte RDNA 2-GPU
Speicher 16 GB GDDR6 mit 320mb Bus, Speicherbandbreite 10 GB @ 560 GB/s, 6 GB @ 336 GB/s
Festplatte 1 TB NVME SSD, erweiterbar mit optionaler 1 TB Erweiterungskarte
E/A-Durchsatz 2,4 GB/s (unkomprimiert), 4,8 GB/s (komprimiert, mit benutzerdefiniertem Hardware-Dekomprimierungsblock)
Externer Speicher USB 3.2 externer HDD-Support
Optisches Laufwerk 4K UHD Blu-Ray-Drive
26 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Xbox Series X Microsoft Corporation
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz