Twitch und Reddit sperren US-Präsident Trump für seine Hassreden

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Torchwood am 29.06. 21:04
Schade, ich hatte zuerst Twitter in der Überschrift gelesen statt Twitch. Wobei es nur konsequent wäre, wenn Twitter nachziehen würde. Aber man sollte die Hoffnung nicht aufgeben ^^
[re:1] Wuusah am 30.06. 09:13
+1 -
@Torchwood: Twitter hat leider nicht die Eier in der Hose um Trump zu bannen
[re:1] Bernd Sattan am 30.06. 11:11
+ -2
@Wuusah: Um welchen Tweet geht es dir genau?
[re:1] Wuusah am 30.06. 11:16
+1 -
@Bernd Sattan: die welche Twitter ausgeblendet hat weil sie gewaltverherrlichend sind? Twitter macht schon seit Jahren Ausnahmen für Trump und seit kurzem treten sie ihm etwas auf die Füße. Aber ihm die Plattform wegnehmen, das würden sie sich nicht trauen.
[o2] DON666 am 29.06. 21:07
+17 -
Der wird kochen... Sehr schön. ^^
[re:1] Warhold am 29.06. 22:53
+ -1
@DON666: Ob das wirklich so gut ist, wenn man den zum kochen bringt?
[re:1] DON666 am 29.06. 22:57
+1 -
@Warhold: Was will der denn machen?
[re:1] Warhold am 29.06. 23:00
+1 -1
@DON666: Narzissten wie er sind im kochenden Zustand grundsätzlich gefährlich. Als Präsident der USA hat er schon die ein oder andere Möglichkeit. Davon sollte man ausgehen.
[re:1] Berserkus am 29.06. 23:15
+3 -
@Warhold: Auch ein Präsident der USA darf lange nicht alles und schon gar nicht darf er geltendes Recht brechen..
[re:2] Warhold am 29.06. 23:50
+3 -1
@Berserkus: Das erzähle mal den Regierungschefs, die das schon gemacht haben. Mal sehen ob sie dir zustimmen oder dich auslachen.
[re:3] Fropen am 30.06. 01:33
+4 -
@Berserkus: Kriege auf Basis von Lügen anfangen, Menschen jahrelang ohne Gerichtverhandlung oder Beweise gefangen halten und foltern lassen, Zivilisten per Drohne töten lassen, Internetverkehr der Welt überwachen lassen, geht, aber Blödsinn im Internet posten, ist verboten
[re:4] DON666 am 30.06. 07:39
+ -
@Fropen: Moment. Die ganz harten Klopper, die du da aufgezählt hast, werden aber in der Regel im Ausland durchgezogen. US-intern einfach nach Gutdünken eine große Firma dichtzumachen, wäre da schon wieder ein wesentlich heikleres Thema, bei dem es durchaus Widerstand seitens der Bürger geben dürfte.
[re:5] Arnitun am 30.06. 09:01
+2 -
@Warhold: und das schlimmste was man in dem Fall machen kann, ist ihn gewähren zu lassen, damit drückt man seine Zustimmung aus. Nur wenn man eine Haltung einnimmt die dem klar widerspricht sorgt auch für entsprechende Aufmerksamkeit und zeigt damit dass man nicht einverstanden ist und so langsam reicht es doch auch. Er ist eine Schande für seine Nation und das beruht nicht auf der Einschätzung seines politischen Tuns sondern allein wie er auftritt, was er sagt und wie er sich verhält.
[re:6] slashi am 30.06. 10:10
+ -
@Berserkus: nun ja -- er kannt halt große kagge bauen, die man erstmal wieder aufräumen muss - ob er es zum zeitpunkt durfte oder nicht ist, wie man die letzten jahre sieht, ihm (und komischerweise auch vielen menschen in den usa anscheinend) völlig egal...
[o3] Cratter13 am 29.06. 21:08
Bitte dauerhaft sperren, damit der Orangenmann keine Plattform mehr zum Hetzen hat.
[re:1] divStar am 29.06. 21:15
+ -
@Cratter13: Er wird Ventile finden solange er Präsident ist.
[re:1] bebe1231 am 29.06. 21:19
+2 -1
@divStar: Dann müsste er irgendwann mal Kalifornien Bombardieren.
[re:1] divStar am 30.06. 00:23
+6 -1
@bebe1231: beschwöre es nicht herauf... diesem Dummkopf traue ich alles zu wenn es irgendwie seiner Wahl nützt.
[re:2] Cratter13 am 29.06. 21:59
+5 -1
@divStar: Ich hoffe er ist nicht mehr lange Präsident. Noch eine zweite Amtszeit hält die Welt nicht aus.
[re:1] Frankenheimer am 30.06. 06:54
+1 -
@Cratter13: die börse sieht das anders
[re:1] Cratter13 am 30.06. 07:58
+ -
@Frankenheimer: Mal sehen wie lange noch ^^
[re:2] shire am 30.06. 12:07
+ -
@Frankenheimer: Klar. Sie haben ja auch genug Steuergeld ins System geblasen. Die Börse ist ausserdem nicht unbedingt der beste Indikator für den Zustand einer Wirtschaft.
[re:2] Bautz am 30.06. 09:38
+ -4
@Cratter13: Das Problem ist dass die Alternative die es da gibt nicht viel besser ist.
[o4] tobi89 am 29.06. 21:35
+ -2
Mal sehen, bis er es merkt und mit einer Firmenschließung droht xD
[o5] pcfan am 29.06. 21:57
+3 -
Morgen gibts ein neues Gesetz gegen die "Unterdrückung" seiner "Redefreiheit" durch diese BÖSEN Firmen....
[re:1] Cratter13 am 29.06. 21:59
+ -2
@pcfan: So wie das Gesetz gegen Twitter geholfen hat? ;D
[re:1] pcfan am 29.06. 22:00
+1 -
@Cratter13: Ich sag nicht, das es hilft.
Aber er wirds versuchen.
[re:1] Cratter13 am 29.06. 22:01
+1 -1
@pcfan: Klar wird er es versuchen. Er denkt ja nicht darüber nach, ob sowas auch vor Gericht stand halten würde :D
[o6] Asterix1 am 29.06. 22:11
Man bedenke,wo das noch enden wird,wenn Firmen / Betreiber oder politische Gegner die Macht haben zu bestimmen was gesprochen und geschrieben werden darf.
Ich bestimme selbst was ich sagen und schreiben darf,,löschen bringt nichts es ändert keine Meinung.
Freiheit wird es wohl bald nicht mehr geben in dieser Maulkorbgesellschaft.
[re:1] Aerith am 29.06. 22:43
@Asterix1: "Ich bestimme selbst was ich sagen und schreiben darf"
Als Privatperson: jein. Deine Freiheit endet wo die Freiheit des Anderen beginnt.
Als Person des Öffentlichen Interesses: nein. Eine solche Person muss sich im klaren sein, dass ihre Statements viele beeinflussen und kann vieles was man bei einem 0815 Menschen durchgehen lassen kann eben nicht aussprechen.

Da gibt es Gesetze für und so ein Statement wie "Mexico schickt Vergewaltiger in die U.S." ist absolut unangebracht. Das hat auch mit "persönlicher Redefreiheit" nichts mehr zu tun.
[re:1] Asterix1 am 29.06. 23:02
@Aerith: Etwas anderes habe ich nicht erwartet,als dass einer kommt und den Oberlehrer zum Besten gibt.
Schon einmal das Wort Revolution gehórt,setzt alles außer Kraft.
Freiheit ist am Ende aber immer wieder eine Illusion.
[re:1] Berserkus am 29.06. 23:18
@Asterix1: Es gibt keine "Maulkorbgesellschaft", das ist nix weiter als Propagandagesülze!

Das Recht zur freien Meinungsäusserung enden Grundsätzlich genau an dem Punkt, an dem ich andere beleidige, diffamiere oder bedrohe! PUNKT!

Und das gilt aussnahmslos für jeden!
[re:1] Asterix1 am 29.06. 23:25
@Berserkus:
Genau mit dieser Einstellung beginnen dann immer wieder Kriege.
Es gibt leider zu viele Menschen die sich nichts vorschreiben lassen wollen.
Aus und Punkt.
[re:2] nacl89 am 30.06. 00:01
+ -
@Berserkus:

Und wie viele halten sich daran?
[re:3] lurchie am 30.06. 01:59
+3 -
@nacl89: und genau da liegt das Problem. Im Internet meint jeder er kann tun und lassen was er will. Gesetze gelten hier nicht. Vieles was dort gesagt wird würde man seinem Gegenüber nicht ins Gesicht sagen den danach liegt man auf dem Boden und weint.

Erst letztens habe ich eine Doku gesehen in der über Mobbing berichtet wurde und das es sogar Menschen gibt die hier gemeinsam wahrlos nach Aufforderung in WhatsApp und Telegramm Gruppen gemeinsame Sache machen und fremde erniedrigen, Adressen veröffentlichen und einem das Leben zur Hölle machen.

Irgendwann wird es so sein das jeder der ins Internet geht mit Klarnamen dort angezeigt wird oder zumindest im Hintergrund seine Daten vorliegen. Das Internet mutiert langsam zu einer Plattform des Hasses und der Propaganda/Verschwörungen. Das hat mit freier Meinungsäußerung nicht mehr viel zu tun.
[re:4] Arnitun am 30.06. 09:06
+ -
@Asterix1: es sind Leute wie du, die sich einfach nicht an die Regeln halten wollen und ein soziales Miteinander ertragen können weil sie so egoistisch sind und anderen nichts gönnen und ihre Freiheiten zugestehen, die für Kriege sorgen
[re:5] Tomato_DeluXe am 30.06. 10:40
+ -
@Berserkus:Das man hier Minus klicken kann für einen Kommentar bis er verschwindet widerlegt Dich zu 100%. Wenn Leute auf Twitter gesperrt werden weil sie offizielle Meldungen der Polizei retweeten widerlegt Dich zu 100%. Das Leute angegriffen werden weil sie BLM verlogen findet widerlegt Dich zu 100%. Denk mal darüber nach.
[re:6] nacl89 am 02.07. 21:10
+ -
@lurchie:

Deshalb vertrete ich diese Meinung:

Die Mitte ist dort, wo es einen antitotalitären Konsens gibt. Wo keine Gewalttat, kein Extremismus, ob von rechts oder von links, ausgeblendet wird.
[re:2] Aerith am 30.06. 05:57
+11 -
@Asterix1: Wenn du ein bisschen älter und weiser bist, wirst du den Sinn der Gesetze schon verstehen. ;)

Absolute Freiheit (auch bekannt als Anarchie) klingt auf dem Papier immer ganz toll, aber mit etwas Lebenserfahrung realisiert man schnell, dass das kein wünschenswerter Zustand einer Gesellschaft ist.
[re:2] nacl89 am 29.06. 23:44
+ -1
@Asterix1 (sorry aerith, da hab ich mich vertan):

Wenn ich jetzt die Statements von Herrn Donald Trump ausklammere, welche ich mir nicht angeschaut habe und darüber nachdenke, dann gebe ich dir Recht.

Es hat niemand das Recht eine Person in der Meinungsfreiheit, welche ja ein hohes Gut ist, einzuschränken oder jene zu verbieten. Denn dann schreibt man letztendlich vor, was man zu denken hat.

Auch in der heutigen Zeit gibt es dies. Es wird zensiert was nicht gefällt oder einseitig berichtet. Dies ist in meinen Augen auch eine Form der Einflussnahme und Beeinflussung.

So etwas gab es schon mehrmalig. Sei es unter Stalin, Hitler, Pinochet, Honnecker, Botha usw. Da wurden die Schulbücher umgeschrieben, missliebiges entfernt usw. Wie dies alles endete, dies weiß man heute.

Als weltoffener Bürger sollte man sich in den betroffenen Ländern, wenn man die Möglichkeit hat darüber informieren, was das Ausland darüber denkt, schreibt und veröffentlicht. So entgeht man einer einseitigen Beschallung, wenn man selber Dinge hinterfragt.

Natürlich sollte man als Vertreter des Staates, als juristische Person oder als natürliche Person in Sprache und Schrift die Etikette wahren, sodass niemand daran Anstoss nehmen kann.
[re:1] Aerith am 30.06. 13:56
+ -
@nacl89: "Natürlich sollte man als Vertreter des Staates, als juristische Person oder als natürliche Person in Sprache und Schrift die Etikette wahren, sodass niemand daran Anstoss nehmen kann."

Na bei unserer zunehmend zu Mimosen verkommenden Gesellschaft wünsche ich Dir da viel Glück. :D
[re:3] Fropen am 30.06. 01:37
+1 -
@Aerith: das Problem ist, dass die Verbote aber von vielen als Einschränkung der Freiheit gesehen werden, was Trump im Wahlkampf einige Stimmen einbringen wird.
Es könnte also sein, dass solche Aktionen Trump zur Wiederwahl verhelfen.
[re:1] Aerith am 30.06. 05:54
+ -
@Fropen: Yo, aber Amerika ist eh nicht mehr zu retten. Die Wählerschaft wird den so oder so wieder wählen, egal wie er die corona-response vergeigt und wieviele Menschen er auf dem Gewissen hat.
[re:1] Fropen am 30.06. 08:08
+2 -
@Aerith: Zu dumm, dass die Dinge in den USA ziemlich viel Einfluss auf den Rest deer Welt haben.
[re:2] adrianghc am 30.06. 11:00
+ -
@Aerith: Sei dir da auch nicht so sicher. Trump ist kein politische Gottheit, die immer gewinnt. Aktuell sehen alle Umfragen sehr düster aus, teilweise mit zweistelligen Rückständen.
[re:3] Aerith am 30.06. 13:54
+2 -
@adrianghc: Man kann nur hoffen, dass es so bleibt.
[re:4] Aerith am 30.06. 13:57
+ -
@Fropen: Leider wahr. Wobei China auch kräftig ausbaut.
[re:2] ppaD am 30.06. 10:20
+2 -
@Asterix1: Freiheit ist, deinen Schwachsinn, Schwachsinn nennen zu dürfen..
[re:3] fieserfisch am 30.06. 11:20
+3 -
@Asterix1: Mal schauen, ob dich mal einer mobbt oder dich anderweitig diffamiert, mal sehen wie du das ganze dann so siehst. Dann schreien Leute wie du ganz schnell nach Recht und Ordnung ... genau wie old orange Donald ... der schreit auch nur nach Law and Order wenn es ihm passt. Wenn es um seine Taten geht, können ihn Law and Order sonst wo ...
[re:4] DerTigga am 30.06. 11:25
+ -
@Asterix1: So lange du nicht der Betroffene bzw drunter zu leiden Habende bist, mit welchen Worten, mit welchem Satzbau und mit welcher Motivation jemand etwas über dich schreibt, ist das groß rumtönen und max Freiheit fordern natürlich kein Problem.
Aber warten wir mal ab, bis du etwas zu lesen kriegst, was dich wütend macht.
Weil derjenige dich eigentlich 'besser' kennen sollte,
weil der dich vorher hätte fragen sollen, obs von ihm geschriebene faktisch richtig ist,
weil du böswilligen Vorsatz bzw lausig geringe Selbstkritikfähigkeit desjenigen herausließt,
weil deine Eltern bezichtigt werden, das sie vererbungstechnisch Schuld an bei dir vorhandenen üblen Charaktereigenschaften seien,
usw usw.
Das ist doch alles kein Problem, darf derjenige, gerne noch mehr davon, denn für denjenigen gilt 1 zu 1 dasselbe wie für dich: muss man einfach dürfen, ist nämlich nix als das hier: Meinung?
Ist nunmal 'Meinung' ausdrücken? Und die paar hundert Augen, die das auch alles gelesen haben, ach das ist nicht schlimm, denn Hauptsache ist und bleibt: demjenigen darf einfach nicht das Recht aufs selbst bestimmen, was der da wie schreibt, entzogen wird ?

Stell dir mal vor, jemand schreibt im Internet, das er der Meinung ist, das der erstbeste, der bei dir an der Tür klingelt, von dir dein nagelneues Smartphone geschenkt kriegen sollte, packt deine Anschrift dazu - und es klingelt tatsächlich 5 min später.
Da du ja so toll gerecht und dafür bist, das nicht nur du, sondern auch alle anderen null Maulkorb verpasst kriegen sollten, rückste dein Gerät natürlich raus, gibst es demjenigen sofort mit ?
Da würdeste kein löschen dieser Meinung + deiner Anschrift fordern, eben damit garnicht erst (noch) jemand klingeln kommt?
Denn das würde ja die wertvolle und wichtige Meinung desjenigen einschränken oder noch schlimmer: zerstören ?
Im Gegenteil würdest du schnell weitere 10 bis 25 Smartphones kaufen und zum verschenken bereit legen, nicht das da jemandes Schreib bzw Klingel-Freiheit eingeschränkt wird ?
Du würdest nichtmal ansatzweise drüber nachdenken, ne Firma bzw Provider zu kontaktieren oder echte Detektive zu beauftragen, das die denjenigen Schreiber bzw Verursacher finden oder zumindest die Löschung seiner Meinung herbeiführen ?

Oder geht dein Beitrag oben dann 'plötzlich' bzw dank Edit in diese Richtung: nur du darfst alles im Punkt Meinung, alle anderen dürfen 'sicherheitshalber' nur 'etwas' weniger ?
[o7] Timerle am 29.06. 22:21
+1 -
ist doch wieder am twittern der gute Mann? ^^
[re:1] sunrunner am 30.06. 08:34
+3 -1
@Timerle: Leider ja.... Twtitter wird ihn nicht löschen, leider. :-(
Wobei DAS tatsächlich mal was super lustiges wäre XD
[o8] Tomy Tom am 30.06. 09:26
+ -
Hehehe...und wenn man In dann bei einem Interview darüber ausfragen will kommt bestimmt wieder sein Standard-Spruch "Fake-News" ;)
[o9] crazyus am 30.06. 11:17
+1 -1
Wahrscheinlich dreht er es dann noch so hin das die Chinesen bzw. Huawei schuld sind an der Sperrung.
[10] Echorausch am 30.06. 12:40
+5 -1
Sorry wenn ich euere kleine Party unterbrechen muss aber ..so richtig demokratisch ist das hier auch nicht was ihr alle treibt. Man bekommt langsam das Gefühl das ihr Trump nicht mögt und deswegen auf den SJW Zug aufspringt ^^

Don´t get me Wrong: Bin genau so gegen Hassreden und Drohung wie jeder andere auch, aber wo genau sind das Hassreden oder Drohungen von Donald Trump ?! Wenn er schreibt das er die BLM Proteste nicht gut heisst weil es Plünderungen gibt " After Looting comes Shooting " was ja genau passiert ist .. ist das keine Hassrede und keine Drohung sondern die blanke Wahrheit ! Aber ich verstehe schon , wenn du heute auf Twitter schreibst das wir nicht die ganze Welt aufnehmen können ist man sofort Rassist .. so läuft das heute wohl ^^

Twitch bannt Trump für ein Video von der Rally aus 2016 ? Twitch hat diese Verschärfung der Community Regeln was " Hassreden " angeht schon letztes Jahr verabschiedet. Das Reddit Trump Unterforum ist schon seit über 4 Monaten inaktiv .. warum wird das alles jetzt gebannt ?! .. Ich rieche BS ^^

Wisst ihr .. wenn jemand wie ich 10-12 Stunden am Tag mit so was zu tun hat ( ja weil das ist mein Job ) kriegt man viel mehr mit als jemand der gerade mal eine Twitter Meldung durchliest. mann merkt ganz eindeutig das hier einige nur als Papageien unterwegs sind und keiner wirklich weiß was Sache ist !

Ich rede mit sehr vielen Leuten in den Staaten und glaubt mir .. die Dinge sind nicht so wie die Medien sie euch weiß machen wollen. Es ist wie 2016 .. Trump hat keine Chance .. Trump hat dies und das und was war am Ende ? Denkt mal drüber nach ..

so und jetz verteilt Minuse bitte !! GO
[11] DiDaDoubleD am 01.07. 09:08
+ -
Wie viele Befürworter es hier gibt ist traurig und es zeigt wie sehr die Demokratie aus den Fugen gerät!
Demokratie bedeutet das beide Parteien sich an einem Tisch setzen und Kompromisse finden! Wüste Beleidigungen gehen natürlich nicht. Entscheidend ist das jedem zugehört wird und genau das passiert hier nicht!
Das nun auch noch Großkonzerne entscheiden was "Hass" ist zeigt für mich das es steil in eine Diktatur und totalitäre Zensur Politik geht, die keine andere Meinung zulässt!
Alle die dies befürworten sollen einmal bitte ihr Geschichtsbuch herausholen!
Eines dürfen alle hier nicht vergessen und zwar die Meinungsfreiheit!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz