Apple öffnet sein "Find My"-Netzwerk für viele andere Geräte

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Robin01 am 29.06. 19:51
+ -7
Hat man wohl bei der Corona-API festgestellt, dass Zusammenarbeit geht und man für ein nützliches Netz mehr Geräte braucht?
[re:1] Freizeitposter am 30.06. 10:09
+2 -
@Robin01: Brauchen sie eben nicht. Apple hat genügend Geräte unterwegs dass cman sein Gerät auch wieder findet.
Dabei brauchts nicht mal NFC odr Blutooth. Sobald ein Gerät nämlich Verbindung zum INternet hat, meldet es sich automatisch. Und bis jetzt ging jedes Gerät über kurz oder lang ans Internet.
Durch die Aufnahme anderer Geräte wird nur die Streuung verringert (genauere und öftere Ortung).
[re:1] Robin01 am 30.06. 13:20
+ -2
@Freizeitposter: interessant. Das mag vielleicht für iPhones funktionieren, für iPods funktioniert das auf jeden Fall nicht. Und ein liegengelassenes MacBook funkt auch nicht unbedingt sofort im WLAN rum.

Angenommen, die Geräte sind nicht gestohlen, dann bringt die doch auch keiner ins Netz. Und wahrscheinlich fällt es mir am gleichen Tag auf. Und dann schau ich einfach nach: wo hab ichs liegengelassen. Und das geht nur über Bluetooth und ein möglichst umfassendes Netz. Und in Europa und China hat das iPhone (und das wird einen Großteil der beteiligten Geräte sein) einen Anteil von 10 - 20 %
[re:1] Freizeitposter am 30.06. 13:58
+2 -
@Robin01: Wenn das Gerät irgendwo liegenbleibt und keine Verbindung zum Netz bekommt, geht da klar nichts.
Wenn der Akku leer ist, nutzt dir BT aber auch nichts mehr.
Man muss aber auch schon ein ganz schöner Dchussel sein, ein Gerät von 1000€ + irgendwo liegen zu lassen.
In erster Linie gehts bei FindmyPhone (MacBook,iPad) aber um Diebstähle. Und die haben sich tatsächlich reduziert.
Also eine echt blöde Idee Applegeräte zu klauen um die dann zu verkaufen..
Mir sind bisher 3 Fälle untergekommen in denen ich es mit gestohlenen Geräten zu hatte. 2 MacBook Pro wurden mir zum Kauf angeboten und ein iPhone hat eine Freundin gekauft und nichts ging mit dem Ding.
Hab dann bei den Verkäufern nach AppleID und Pin gefragt, die diese aber nicht hatten. Nächster Gang war dann umgehend Polizei.
Alle drei Geräte konnten übrigens an die ursprünglichen Besitzer zurück gegeben werden.
Wird so etwas dann auch noch zusätzlich über BT realisiert klicken die Handschellen dann halt noch etwas früher als bisher.
Solche Technik gefällt mir ;-))

Wundert mich eigentlich, dass es so was noch nicht für Fahrräder im grossen Stil gibt. Der Aufwand wäre ja minimal und die Erfolgsquote wohl enorm.
Aber selbst für andere (teure) Produkte wäre das eine Sache. z.B. Uhren, Taschen oder Elektronikprodukte jeder Art.
[o2] floerido am 29.06. 20:05
+1 -
Es ist echt spannend wie sehr Apple-Geräte selbst im Flugmodus funken. Einfach mal mit einem BLE-Scanner wie z.B. RaMBLE ausprobieren.
[re:1] Nobel-Hobel am 29.06. 20:36
+1 -1
@floerido: das ist nicht spannend, das ist gewollt: shorturl.at/cntCJ
[re:1] floerido am 29.06. 21:29
+1 -1
@Nobel-Hobel: Also ich finde es schön interessant, wenn man irgendwo her geht und sieht wie viele BLE-Geräte sich in der Nähe befinden.
[re:2] Johnny Trash am 01.07. 10:09
+ -
@Nobel-Hobel: Deine shorturl.at/cntCJ funktioniert nicht
[re:2] DRMfan^^ am 30.06. 08:44
+1 -
@floerido: Interessant - zumal Bluetooth dieselben Frequenzen wie WLAN benutzt ...
[re:3] Freizeitposter am 30.06. 13:59
+ -1
@floerido: na ja - wenn du sie abschaltest kannst sie halt nicht mehr orten.
[o3] Cratter13 am 29.06. 20:11
+3 -2
Super Sache. Schön, dass sich Apple immer mehr für Drittanbieter öffnet.
[re:1] Iceblue@C4U am 29.06. 21:46
+2 -2
@Cratter13: wer es glaubt, da hat doch nur einer die Möglichkeit gefunden Lizenzgebühren einzufordern
[re:1] ppaD am 30.06. 09:10
+4 -2
@Iceblue@C4U: man kann auch einfach immer nur rumheulen
[re:1] Iceblue@C4U am 30.06. 11:32
+1 -1
@ppaD: wieso, ich sage das doch nur weil Apple das bestimmt nicht aus Nächstenliebe macht.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz