Sexuelle Belästigung: Ubisoft stellt gleich mehrere Mitarbeiter frei

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Johnny Cache am 29.06. 17:47
+7 -
"ungebührliches Verhalten und außereheliche Affären"?
Ersteres mag ja je nach Fall unterschiedlich ausgelegt werden, aber mit wem man etwas außerehelich zun tun hat ist ja wohl ausschließlich die Sache der betroffenen Personen und sicherlich nichts weswegen man irgendwo zurücktreten müßte.
Da sollte man schon versuchen die Straftaten von "unmoralischem" Verhalten zu trennen.
[re:1] Tomy Tom am 30.06. 09:02
+3 -
@Johnny Cache: Und genau bei diesem Thema "außereheliche Affären" bin ich skeptisch.
Für mich kling's so das hier eine oder mehrere Mitarbeiterin(nen) dachten sich mit einer sexuellen Affäre dachtehn bessere Position "zu erschlafen" zu können und daraus nichts wurde.
Nachdem nun dieses "Versprechen" gebrochen wurde, springt man dann auf den MeToo-Zug auf.

Da schon bekannt wurde das einge Frauen diese Methode genutzt haben, finde ich es um so mehr schade für alle anderen Opfer die wirklich darunter leiden und durch solche Aktionen dann der ganzen Kampangne eher schaden als nützen.
[re:2] Wuusah am 30.06. 09:06
+ -
@Johnny Cache: eh ups, falscher thread
[o2] Smilleey am 29.06. 18:12
+11 -
Nicht mehr lange und man wird gekündigt weil man der Kollegin in Ausschnitt geschaut hat.
[o3] damitschi am 29.06. 19:24
+4 -
Heutzutage sollte man sich vorsichtshalber bei jedem OneNightStand "vorher" etwas "einvernehmliches" unterschreiben lassen, damit der Schuss nicht doppelt nach Hinten losgeht! Vergewaltigung & Schwanger.
[re:1] Stefan1200 am 29.06. 19:31
+2 -
@damitschi: Du weißt doch, unterschriften unter Zwang sind nicht wirksam. Wenn man schon so weit ist, jemanden die Vergewaltigung anzuhängen (obwohl es ursprünglich einvernehmlich war), kann man auch gleich diese Unterschrift anfechten...

Ist echt ein schwieriges Thema bei Klagen zwischen zwei Personen. Und Sex mit Zeugen ist ja auch nicht jedermanns Sache. ;)
[re:1] Wuusah am 29.06. 19:34
+2 -
@Stefan1200: am besten gleich den Notar mit im Raum haben ;)
[re:1] Stefan1200 am 29.06. 19:59
+ -
@Wuusah: Gute Idee :D ;)
[re:2] damitschi am 29.06. 20:13
+1 -
@Wuusah: Vor´m Club einen "Notar-(ONS)tand" aufmachen, wenn der alloholisierten überhaupt mit zusätzlichem "Zeugen" die rechtskräftigen Unterschriften abnehmen darf.
[o4] Gagamanamanga am 30.06. 00:53
+1 -4
Ach ja, TechNewsseiten und Kommentare bezüglich #meetoo. Jedes mal der selbe schwachsin. Als wäre man außversehern bei spiegel/focus gelandet.
Wenn ihr ehrlich nicht wisst wie consent aussieht, dann Gute Nacht.
Ich glaube es gibt kein bsseres Beispiel für Boomer Dadjokes als dieses "brauch ich jetzt eine einwilligung.../darf ich die überhaupt noch anschauen..." geschwafel.
/puke
[re:1] Pegasus.hunter am 30.06. 07:19
+1 -1
@Gagamanamanga: Du solltest Deine Medikation prüfen ;-)
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz