Streaming-Abos wachsen schnell an und werden selten allein genutzt

Von Christian Kahle am 29.06.2020 17:13 Uhr
7 Kommentare
Im Film- und Serien-Bereich hat sich die Nutzung bezahlter Angebote hierzulande mehrheitlich durchgesetzt. Pay-TV-Angebote hätten sich gewünscht, zumindest einen Bruchteil der Kunden gewinnen zu können, die im Internet nun Abos gebucht haben.

Es ist wesentlich billiger, aber auch einfacher geworden, kommerzielle Plattformen zu nutzen. Es gibt keine langen Vertragslaufzeiten und der Zugang zu den Inhalten ist auch un­kom­pli­zier­ter und sicherer als bei den illegalen Diensten. Das hat Folgen: Inzwischen nutzt mehr als die Hälfte der Internet-Nutzer in Deutschland einen oder mehrere Streaming-Services, um Filme und Serien zu schauen.

Konkret sind inzwischen 53 Prozent der Nutzer auf Plattformen wie Netflix, Amazon Prime Video, Sky Ticket oder Apple TV+ aktiv. Das teilte der IT-Branchenverband BITKOM unter Berufung auf aktuelle Daten mit. Im vergangenen Jahr waren es erst 42 Prozent. Die Nutzer­zah­len sind also binnen recht kurzer Zeit sehr stark gestiegen. Das liegt nach Ein­schä­tzung des Bitkom-Experten Sebastian Klöß zu einem guten Teil auch an der Corona-Situation.

Netflix: Das sind die neuen Serien und Filme im Juli 2020
videoplayer

Klassische Altersstaffelung

Für Streaming-Dienste geben die Nutzer im Durch­schnitt 17 Euro monatlich aus. Das zeigt, dass die meisten Anwender nicht nur einen An­bie­ter abonniert haben. Lediglich 28 Prozent der Anwender nutzen ihre Abos dann aber komplett allein. 69 Prozent gaben an, dass sie sich das gebuchte Angebot mit mehreren anderen Nutzern teilen. Teilweise sind dies Personen im gleichen Haushalt, aber nicht immer. Lediglich 17 Prozent der Streaming-Zuschauer gaben an, bei einem anderen User mitzuschauen und sich nicht an den Kosten beteiligen zu müssen.

Wie so oft staffelt sich die Nutzung entsprechender Angebote über die Altersgruppen. Bei den 16- bis 29-jährigen Internetnutzern sind fast zwei Drittel bei den Streaming-Diensten dabei. Aber auch bis zur Altersgruppe von 50 bis 64 sind es inzwischen knapp mehr als die Hälfte. Lediglich im Seniorenbereich über 65 fällt das Interesse dann ziemlich stark ab: le­dig­lich 32 Prozent nutzen hier entsprechende Abos.

Siehe auch:

7 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Netflix
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies