Elon Musk verschießt erneut einen Giftpfeil in Richtung Jeff Bezos

Von Witold Pryjda am 29.06.2020 10:44 Uhr
6 Kommentare
Tesla- und SpaceX-Chef Elon Musk und Amazon- und Blue Origin-Gründer Jeff Bezos sind alles andere als Freunde, man kann sogar von einer erbitterten Feindschaft sprechen. Vor allem Musk lässt keine Gelegenheit aus, in Richtung Bezos zu ätzen. Nun war es wieder so weit.

Vergangene Woche hat Amazon bekannt gegeben, dass man Zoox für 1,2 Milliarden Dollar übernimmt. Das Startup ist im Bereich des autonomen Fahrens tätig, das ist natürlich eine Technologie, an der Tesla schon seit einer ganzen Weile arbeitet. Die Ausrichtung von Zoox ist allerdings durchaus speziell, denn der Dienst konzentriert sich auf Taxi- und Mitfahrdienste.

Elon Musk ließ die Gelegenheit aber nicht aus, um einen Giftpfeil in Richtung Bezos zu verschießen, wie immer nutzte der Tesla-Chef dafür sein Lieblingsmedium Twitter. Denn der 49-Jährige teilte einen Artikel der Amazon-Übernahme und kommentierte diese mit "Jeff Bezon is a Copycat haha", also "Jeff Bezon kupfert ab" (für das "Cat" verwendete er ein Emoji-Symbol) - nicht zum ersten Mal auf diese Weise, denn bereits vor gut einem Jahr twitterte er "Copy Cat" in Richtung Bezos.

Zoox Trailer: Das vollautonome Elektroauto
Amazon will mit der Zoox-Übernahme aber nicht unbedingt in Teslas Revier wildern: Denn Experten gehen davon aus, dass der Versandhausriese die Selbstfahr-Technologie eher für seine Logistiksparte einsetzen will, also u. a. autonom fahrende Lieferfahrzeuge vorbereitet.

Unendliche Geschichte Musk und Twitter

Der erneute Twitter-Angriff von Musk auf Bezos ist also wohl eher ungerechtfertigt und manch einer meint sogar kindisch. Allerdings ist Musk dafür bekannt, per Twitter allerhand "Weisheiten" von sich zu geben und manchmal auch zuerst zu twittern und dann erst nachzudenken.

Die Reihe der Tweets, die ihn in Schwierigkeiten gebracht haben, ist mittlerweile ziemlich lang: So handelte er sich schon Ärger mit der Börsenaufsicht ein, seine "Pedo Guy"-Beleidigungen gegen einen Taucher brachten ihm eine Klage ein, die aber ohne Folgen blieb. Musk hat auch schon mehrfach angekündigt, eine Twitter-Pause einzulegen, diese währt in der Regel aber allenfalls ein paar Tage.

Siehe auch: Tesla- und SpaceX-Chef Elon Musk fordert die Zerschlagung von Amazon
6 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Elon Musk Tesla Amazon
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz