iPadOS 14: Auf diese Neuerungen können sich iPad-Nutzer freuen

Von Witold Pryjda am 22.06.2020 20:52 Uhr
3 Kommentare
Die Tablet-Variante des Apple-Betriebssystems heißt bekanntlich iPadOS und in den vergangenen Jahren hat sich diese Version immer mehr in Richtung Desktop-Ersatz entwickelt. Diesen Trend setzt Apple fort und spendiert iPadOS weitere Features, die es zum Mac-Ersatz machen.

Sidebars für weitere Apps

Grundlegende Änderungen waren beim Tablet-Betriebssystem nicht zu erwarten, Feinschliff führt Apple beim iPadOS 14 aber dennoch durch. Das bedeutet zunächst einmal, dass man einigen (weiteren) Apps eine Sidebar spendiert hat, dazu zählen Photos und Music, mit der neuen Leiste kann man einfacher zwischen bestimmten Bereichen springen.

Apple iPadOS 14
Übersicht aller neuen Features von iPadOS 14 - viele davon kommen von iOS 14

Grundsätzlich neu ist diese Lösung nicht, denn Files und Notes hatten bereits zuvor eine sol­che Sidebar. Damit trimmt Apple iPadOS immer weiter in Richtung Produktivität, ob Sidebar und Co. tatsächlich aus einem iPad eine Mac-Ersatz machen können, sei aber dahingestellt. Bei der Kalender-App sind oben einige Elemente dazugekommen, auch hier will man die Na­vi­ga­tion straffen. Das sind alles keine dramatischen, aber sicherlich dennoch sinnvolle Änderungen.

Apple iPadOS 14
Sidebar in Files...


Apple iPadOS 14
...und nun auch in Photos

Das Zauberwort ist "kompakt(er)"

Die überarbeitete Siri-Version, die Apple im Zuge von iOS 14 vorgestellt hat, kommt auch auf das iPad und auch hier erscheint die persönliche Assistentin von Apple künftig in einer deut­lich kompakteren Form.

Apple iPadOS 14
Anrufe bekommen eine kompaktere Benachrichtigung

"Kompakt" ist auch das Stichwort bei Anrufen bzw. Voice-over-IP-Calls, hier gibt es nun eine kleinere Notification-Anzeige am oberen Rand des Bildschirms. Auch dieses Element ist nicht gänzlich neu, das wurde von MacOS übernommen. Damit überlagert ein ankommender Anruf nicht mehr den ganzen Bildschirm.

Apple iPadOS 14
Nach Kontakten suchen...


Apple iPadOS 14
...und viele weitere Infos

Ähnliches gilt für die Suche, diese wird ebenfalls "schlanker". Die Such-Engine hat Apple kom­plett überarbeitet und nennt diese nun Universal Search. Diese erlaubt den Start von Apps und das Finden von Kontakten oder Dokumenten. Bei Anwendungen, die Universal Search unterstützen, können die Apps direkt durchsucht werden. Hier gibt es sicherlich viele Pa­ral­le­len zu Spotlight auf dem Mac.

Direkt in Textfelder handschreiben

Eine wichtige Verbesserung betrifft die Hand­schrift­er­ken­nung per Apple Pencil. Hier hat Apple eine Funktion namens Scribble vor­ge­stellt: Mit Scribble ist es möglich, hand­schrift­li­che Notizen direkt in Text zu kon­ver­tie­ren, dies kann in jeglichem Textfeld genutzt werden.

Eine sicherlich willkommene und wohl auch über­fäl­lige Funktion ist die Möglichkeit, Default-Apps für E-Mail und Browser einzustellen. Das wird vor allem jene freuen, die statt der Apple-eigenen Mail-App dauerhaft eine alternative An­wen­dung nutzen wollen. Auf einige oder besser gesagt viele iPadOS 14-Features ist Apple nicht näher eingegangen, und zwar aus einem Grund: Es gibt sie auch bzw. in erster Linie für iOS 14, dazu zählen u. a. iMessage-Gruppen und App Clips.

Weitere interessante Artikel rund um Apples WWDC 2020:


Die besten Apple-Deals bei Media Markt iPhones, iPads, Macs und Co. stark reduziert!
3 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
iPad Apple WWDC Apple iOS
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz