Blizzard wirft zehntausende Cheater aus WoW Classic und Diablo 3

Von Christian Kahle am 22.06.2020 12:48 Uhr
8 Kommentare
Das Team von Blizzard vermeldet fast schon beiläufig eine Aktion gegen Cheater. Allerdings handelt es sich um einen ziemlich massiven Rundumschlag, in dessen Zuge unter anderem zehntausende Accounts auf der World of Warcraft Classic-Plattform dichtgemacht wurden.

Laut den Community-Managern wurden im Laufe der letzten Wochen in den Regionen Amerika, Ozeanien und Europa insgesamt rund 74.000 Nutzerkonten abgeschaltet, bei denen man ernsthafte Hinweise auf Betrug verzeichnet hatte. Normalerweise, so hieß es, kommentiere Blizzard solche Maßnahmen nicht, um Cheatern möglichst wenig Hinweise auf die Arbeit der verantwortlichen Admins zu geben.

In diesem Fall waren aber so viele Accounts betroffen, dass es den Nutzern ohnehin aufgefallen ist, dass sich die Reihen der aktiven Figuren sichtbar lichteten. Daraufhin habe es viele Nachfragen gegeben. Letztlich sah man es bei Blizzard als sinnvoller an, Informationen zu veröffentlichen, als den unweigerlich kommenden Gerüchten freien Lauf zu lassen.

Die originalen World of Warcraft-Entwickler spielen WoW Classic
videoplayer

Auch Diablo 3 betroffen

In Word of Warcraft sind die meisten Cheater mit ihren Bots unterwegs, um automatisiert Gold zu sammeln, das dann gegen echtes Geld an andere Spieler mit weniger Zeit verkauft wird. Blizzard versucht dem nicht nur mit Algorithmen zur Bot-Erkennung Herr zu werden. Es wurden auch schon die täglichen Besuche in Dungeons begrenzt, da Cheater immer wieder in diese hineinlaufen und dort weitgehend unbemerkt Gold farmen.

Eine weitere Bann-Welle gab es außerdem in Diablo 3. Auch dort wurden so viele Accounts gesperrt, dass es im Spiel auffiel. Die Sperrung dürfte dort für die Cheater auch zu einem besonders ungünstigen Zeitpunkt kommen, denn diese hatten sich hier in der laufenden Season 20 meist gut in den Rankings nach vorn gearbeitet. Kurz vor Schluss kam nun der Rauswurf, so dass all der Aufwand der letzten Monate nicht in einer guten Platzierung mündet.

Siehe auch:

8 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
World of Warcraft Diablo
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz